Sonntag, 23. März 2014

Rezension - Blow Out von Uwe Laub

Der steigende Meeresspiegel der Nordsee. Eine junge Frau, die sieht, was niemand wissen darf. Vier tote Wissenschaftler auf einer einsamen Bohrinsel im Ozean. Und eine hochgeheime Akte. Journalist Nick Schäfer dachte, das Schlimmste an diesem Sommer 2052 sei der rasant steigende Meeresspiegel der Nordsee und die Evakuierung seiner Mutter aus ihrem Heimatdorf. Doch dann kommt der Anruf seiner Exfreundin Emma. Sie ist in Todesangst. Hat sie wirklich Beweise dafür, wer hinter dieser verheerenden Umweltkatastrophe steckt? Ist deswegen jeder kritische Wissenschaftler auf ungeklärte Weise tödlich verunglückt? Und wie kann Nick Emma und sich vor ihren mächtigen Gegnern retten?



Titel: Blow Out
Autor: Uwe Laub
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuchverlag
ISBN: 13 9783548285528
Genre: Thriller
Preis: 9,99 €


Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/blow-out-9783548285528.html



Meine Meinung zum Buch:

Ich bin mit einer hohen Erwartung an dieses Buch heran gegangen, da mich das Grundthema "Verschwendung von Ressourcen" in meinem Beruf täglich bekleidet. Und ich bin NICHT enttäuscht worden. Der Autor Uwe Laub versteht es, einen von der 1. Seite an in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte das Buch nicht weglegen. Die Erzählungen sind so Bildhaft, das ich mir beim Lesen vor kam, als wenn ich parallel gleich noch den Film schaue. Für mich ein Blockbuster! Wer sich von Untergangsszenarien, Machtspielen von Konzernen und Politik sowie jeder Menge Action nicht abschrecken lässt, sollte sich dieses Buch und vor allem den Autor nicht entgehen lassen. Ich auf jeden Fall werde Uwe Laub im Auge behalten!

Bewertung: 4 von 5 Sternen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen