Samstag, 11. Februar 2017

Rezension - Apocalypse Now Now von Charlie Human


Titel: Apocalypse Now Now
Autor: Charlie Human
Übersetzer: Clara Drechsler & Harald Hellmann
Verlag: Fischer Tor
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 352
ISBN: 978-3-596-03498-7
Preis: 9,99 €
Quelle des Covers: Fischer Tor



Der 16-jährige Baxter geht auf die Westridge Highschool in Kapstadt. Dort läuft es für ihn, trotz der beiden rivalisierenden Gangs "NTK" und "AKTE" recht gut und er hat zusammen mit seinen Freunden ein kleines und lukratives Geschäft mit abartigen Pornovideos aufgebaut. Auch in Sachen Mädchen und Sex kann er sich nicht beschweren und so zieht es ihn immer wieder zu seiner Freundin Esmé. Was seine Freunde allerdings nicht wissen, ist, dass Baxter einen ganz schönen Knacks im Oberstübchen weg hat. So sucht er mehr oder weniger regelmäßig die Praxis des Therapeuten Dr. Basson auf. Denn die Realität spielt ihm des Öftern einen Streich und er kann Realität und Phantasie nicht immer unterscheiden. Erst recht nicht, als Esmé von einem Serienmörder entführt wird. Dies wirft ihn regelrecht aus der Bahn.

Auf der Suche nach Hilfe bei ihrer Befreiung trifft Baxter auf den Kopfgeldjäger Ronin, welchen ihn abseits des normalen Alltags von Kapstadt, auf einen Trip in die Schattenwelt rund um Monster und Magie mitnimmt.


Bei der Buchvorstellung sowie dem Klappentext klingelte mir bei dem Vergleich "Neil Gaiman meets Tarantino" die Ohren und ich freute mich auf eine abgedrehte, witzige Story. Diese bekam ich auch, allerdings anders als gedacht.

Die Geschichte beginnt recht ruhig, wir erleben Baxter in seiner Highschool und mit seinen Freunden. Gemeinsam betreiben diese einen kleinen und erfolgreichen Pornovideoverkauf. Gerade die abgedrehten und mit aller Hand Monstern, wie Vampiren, Werwölfen oder Gnomen versehenen Videos mit Frauen sind heiß begehrt. Niemand weiß, wo diese Trash-Pornofilme gedreht werden, was eigentlich auch egal ist, denn die sehr detailgetreuen Masken und Spezialeffekte und die Sexszenen sind ausschlaggebend für ihren Erfolg. So schwimmen die Jugendlichen regelrecht in Geld.

Die von Charlie Human gewählte Sprache ist dabei jugendlich locker, stellenweise recht gewalttätig und auch vulgär. Allerdings würde ich das Buch Jugendlichen erst ab 16 Jahren empfehlen, da es doch recht brutal und sexistisch ist und durch allerhand Drogen und Alkohol besticht.

Richtig abgedreht wird die Story, als Baxters Freundin Esmé von einem Serienkiller entführt wird und er im Zuge seiner Suche nach ihr, auf den Kopfgeldjäger und Magiebegabten Ronin trifft. So findet sich Baxter in der Unterwelt von Kapstadt wieder und sieht sich mit echten Monstern, Vampiren und anderen scheußlichen Kreaturen konfrontiert. 

Gerade die Erzählweise der Kämpfe in dieser "anderen Welt" ließen mich an den Film "From Dusk till Dawn" denken. Splatter Pur!! Laut Verlagsseite wird das Buch aktuell verfilmt und ich bin gespannt, wie nahe das Ganze an der Geschichte dran ist.

Zu keinem Zeitpunkt kann sich der Leser sicher sein, ob das, was er liest, nur der Phantasie von Baxter entspringt oder gar Realität ist.



"Apocalypse Now Now" aus dem Fischer Tor Verlag, von Charlie Human, ist eine wirklich skurrile und abgedrehte Story, die mich etwas zwiegespalten zurücklässt. Auf der einen Seite ist der Roman richtig genial und dann wieder absolut wirr und mir fehlten teilweise einige Erklärungen. Oftmals fühlte ich mich in einer anderen Geschichte und konnte den Gedanken des Autors nicht ganz folgen. Dies ging mir fast bis zur Hälfte des Buches so und ich rang sehr stark mit mir, ob ich es nicht sogar abbrechen sollte.

Erst auf der gemeinsamen Suche mit Ronin in der Unterwelt von Kapstadt und den brutalen Szenen wurde es irgendwie besser ;) - verrückt, aber wahr. Trotzdem schlug ich relativ ernüchternd das Buch zu. 

Obwohl ein paar tolle Ansätze und Ideen dabei waren, bekommt die Story von mir gute 3 von 5 Nosinggläser.


Kommentare:

  1. Huhu Schnuffi,

    wir haben uns ja schon etwas ausführlicher über das Buch unterhalten und festgestellt, dass es für mich definitiv nichts ist ;). Die Geschichte klingt so abgedreht und seltsam. Abgesehen davon mag ich blutig und gewaltvoll auch so gar nicht.

    Deine Rezi ist natürlich trotzdem sehr gut :)

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prinzessin,

      ich gebe dir recht, dass es kein Buch für dich wäre und hatte dir ja ausführlich über die Geschichte berichtet :)

      Ich danke dir und drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  2. Huhu Lieblings-Uwe, <3

    die wenigen Erklärungen erinnern mich jetzt stark an das Buch Company Town, was ich vor kurzem gelesen habe. Da hat die Autorin für mich auch Sachen voraus gesetzt, die man als Leser gar nicht wissen konnte. Schon allein deswegen mache ich jetzt auch einen Bogen um dein Buch ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

      das von dir angesprochene Buch sagt mir jetzt zwar nichts. Die Story ist so abgedreht, dass ich teilweise nicht sofort folgen konnte und deshalb kann ich deinen "Bogen ums Buch" verstehen ;)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Das Buch habe ich im Januar gelesen und du hast nichts verpasst, wenn du es nicht kennst ;-)

      Löschen
  3. Hallöchen Uwe,
    ich kann so gut nachvollziehen, wie es dir bei diesem Buch ging. Komischerweise kam ich mit dem Anfang gut klar. Mit Baxters Lebenssituation, der Schule, den Gangs und seinem "Business". Von mir aus hätte es so weitergehen können, inklusive der abartigen Suche nach Esme. Ich mag dieses Tarantino-mäßige (z.B. auch als sie sich in Ratten verwandelt haben, das war herrlich crazy) und komme auch mit viel Gewalt klar. Mir gefiel diese Siener-Sache weniger, wie Baxter dazu kommt, und diese Südafrikanische Mythologie, die Geräte Oktopus und Mantis, bzw. ihre Herkunft und Entstehung war mir viel zu wenig erklärt. Das fand ich schade, weil das Buch, das sonst sehr gut nachzuvollziehen war, hier eine zu große Portion Abstraktivität bekam. Ich bin gespannt auf Band 2.
    Viele Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Damaris,

      ich danke dir und unsere Meinung deckt sich in einigen Punkten. Gerade was die Konstellation mit den Mantis/Oktopus auf sich hatte, blieben bei mir doch einige Fragezeichen.

      Die Stelle mit den Ratten, fand ich auch klasse, ebenso das Gemetzel alla Tarantino ;)

      Vielleicht bekommen wir ein paar Fragen im 2. Band beantwortet.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Hallo lieber Uwe,

    hmh ich hatte nach der ersten Hälfte deiner Rezension, das Buch schon auf die Wunschliste gesetzt und bin nun irritiert, ob es eine gute Idee war. Ob das Buch doch etwas für mich ist? Wann kommt denn der zweite Teil raus? Damit ich mir dann sicherer werden kann.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      man muss dieses abgedrehte mögen bei dieser Geschichte. Normalerweise mag ich das, aber hier war es mir an manchen Stellen zu viel. Ob das Buch etwas für dich, kann ich dir leider nicht beantworten, ich denke, dass musst du ausprobieren.

      Der zweite Band "Kill Baxter. Showdown in Cape Town" erscheint voraussichtlich am 24.05.17.

      Ich bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst. Vielleicht können wir in Leipzig nochmal drüber sprechen.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen