Dienstag, 21. März 2017

Rezension - Die Krone der Sterne von Kai Meyer


Titel: Die Krone der Sterne
Autor: Kai Meyer
Verlag: Fischer Tor
Ausgabe: Klappbroschur
Seiten: 464
ISBN: 978-3-596-03585-4
Preis: 14,99 €

Quelle des Covers: Fischer Tor




Die Galaxie wird durch den Orden der Hexen von Tiamande und deren Gottkaiserin, die den Maschinenherrscher vor über tausend Jahren in einem Krieg besiegt haben, beherrscht. Diese Welt wird durch Tyrannei und Unterdrückung regiert und über allem steht Kamastraka, ein schwarzes Loch, welches der Hexenorden anbetet, gleich einer Religion.

Iniza, Tochter des Barons von Koryantum soll die nächste Frau der Gottkaiserin werden. Niemand weiß genau, wie oder was mit der Braut der Gottkaiserin geschehen wird, da niemals wieder eine gesehen wurde.

Zusammen mit ihrem Freund und Hauptmann der Garde von Koryantum, Glanis, hat sie vor der Abreise zur Weltraumkathedrale, die sie zum Heimatplanet der Gottkaiserin bringen soll, einen Fluchtplan ausgearbeitet. Doch dieser scheitert, denn der letzte Waffenmeister von Amun, Kranit, entführt Iniza. Auf der Flucht vor ihren Verfolgern erleiden sie Schiffbruch auf dem Planeten Nurdenmark, einer Bergbaukolonie.

So schnell wie möglich, versucht Kranit ein Schiff ausfindig zu machen, um Iniza seinem Auftraggeber zu bringen. So kauft er vom Verwalter der Minenkolonie das Raumschiff "Nachtwärts", um seinem Ziel näher zu kommen. Allerdings hat die ehemalige Besitzerin und Alleshändlerin Shara etwas dagegen. Auch Glanis versucht seine Freundin aus den Händen des Waffenmeisters zu befreien. Auf einer abenteuerlichen Flucht quer durch die Galaxie muss die unfreiwillige Crew zusammenarbeiten und sich gegenseitig Vertrauen, um zu überleben. 

Ein Science-Fiction-Abenteuer der besonderen Art beginnt.


Ich habe mich sehr auf den neuen Roman und Weltenentwurf von Kai Meyer gefreut und bin noch immer überwältigt von diesem Szenario, welches absoluten Lesespaß, Spannung sowie jede Menge Action und Weltraumkämpfe bereit hält.

Während dem Lesen flog ich an Bord der "Nachtwärts" an der Seite von Shara, Iniza, Glanis und Kranit mit und kam mir wie in der Serie "Babylon 5" vor. Kai Meyer ist mit "Die Krone der Sterne" ein absolutes Science Fiction Spektakel gelungen, was mich völlig aus dem Lesesessel gehauen hat. 

Shara war vor ihrer Zwangsdeportation eine Alleshändlerin und mit ihrem sichelförmigen Schiff mit Namen "Nachtwärts" flog sie kreuz und quer durch die Galaxie. Auf Grund gewisser Umstände wurde sie verhaftet und kam als Skalvin auf den Planeten Nurdenmark. Dort musste sie seit zweieinhalb Jahren auf einem Felsbrocken in der Umlaufbahn des Planeten schuften und schürfte nach Indigo, einer seltenen und kostbaren Edelsteinart. Als sie endlich auf eine große Ader stößt, verkauft sie diesen Claim und wähnt sich in Freiheit. Ihr Leben soll neu beginnen, aber da hat sie die Rechnung ohne den Verwalter, Kalter Pin, gemacht. Denn dieser verkauft vor Ablauf des Vertrages ihr Schiff.

Shara ist ein sehr interessanter Charakter da sie leicht durchgeknallt, lebensmüde und zugleich verdammt zäh ist. Als ehemalige Soldatin kann sie viel einstecken und auch austeilen. Unter der harten Schale, schlägt ein weiches Herz und ich konnte ihr Handeln absolut nachvollziehen, hatte sie bisher doch kein einfaches Leben.

Kranit ist ein harter Hund und ein äußerst gewiefter Kämpfer. Er hat vor nichts und niemandem Angst und kämpft bis zum Schluß. Dabei hat er das Herz auf dem rechten Fleck. Ein Cowboy im Weltall.

Iniza ist schlau, versteht es zu taktieren, ähnlich wie ihr Freund Glanis, in den sie bis über beide Ohren verliebt ist. Sie macht sich gewisse Vorfälle zu Nutze. Dabei steht die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund, was mir gut gefallen hat.

Einzig Glanis fiel neben diesen starken Charakteren etwas ab und ich konnte nicht wirklich mit ihm warm werden.

Auf der Flucht vor den Hexen und ihrem Onkel Hadrath, der einer Art Sekte mit dem Namen "Die Stille" angehört, müssen Iniza und die Anderen allerhand brenzliche Situationen und Kämpfe überstehen. 


"Die Krone der Sterne" aus dem Fischer Tor Verlag, besticht durch eine fesselnde und bildliche Schreibweise, die den Leser kaum zu Atem kommen lässt. Dabei verwebt Kai Meyer die verschiedenen Schicksale der Charaktere gekonnt in eine spannende Geschichte, die jedem Scifi Fan das Herz höher schlagen lässt.

Der Roman des Autors ist Science Fiction vom Feinsten, gepaart mit geballter Action bestehend aus Kämpfen und Verfolgungsjagden, die teilweise recht brutal sind, aber gut in die Story passen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen und während dem Lesen erinnerte mich das Ganze teilweise an die TV-Serie "Babylon 5", die ich sehr mochte. Was für eine Geschichte und was für Weltenentwurf, ich kann es kaum erwarten, bis der 2. Band erscheinen wird.

5 von 5 Nosinggläser und eine klare Lesempfehlung von mir.


  Weitere Meinungen zu diesem Buch findet ihr hier:

Kommentare:

  1. Huhu Schnuffi, <3

    deine Rezension macht wirklich mega neugierig auf das Buch, eine wirklich tolle Rezi :)

    Ich freue mich jetzt definitiv noch mehr aufs Lesen als ohnehin schon. Im Moment sind das ja noch sehr viele Namen und Orte etc. aber sobald ich "Die Krone der Sterne" dann inhaliere ^^ werde ich sie sicher schnell gewöhnt.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Namen und Orte, da gewöhnst du dich wirklich sehr schnell dran, weil Kai das sehr schön alles einführt und man beim Lesen ganz von selbst reinkommt ;)

      Löschen
    2. Hi Prinzessin <3,

      vielen Dank für deine lieben Worte und ich werde ja gleich rot ;)

      Das kannst du auch sein und es wird dir auf jeden Fall gefallen. Ist eine Geschichte ganz nach deinem Geschmack und die Info´s fließen einfach so mit.

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Eine tolle Rezi und vielen Dank fürs Verlinken :)
    Ich bin auch total begeistert von dem Buch und hier freu ich mich mal sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird - wäre auch echt schade sonst, da gibts ja noch soviel zu entdecken!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      dankeschön und sehr gerne :)

      Es wäre wirklich schäde gewesen, wenn es nur ein Einzelband geblieben wäre, denn aus dieser Welt kann man noch so einiges machen und entdecken.

      Wir fiebern gemeinsam dem 2. Teil entgegen :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Lieblings-Uwe, <3

    man gut das die Krone der Sterne hier schon bei mir bereit liegt. Auch wenn ich momentan keine Zeit für das Buch habe :-D Aber dank deiner Rezi werde ich es bestimmt lesen, sobald die Rezi-Ex abgearbeitet sind.

    Liebe Grüße und bis morgen :-*
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Sandra <3,

      danke für deine lieben Worte und ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem Buch. Und das "abarbeiten" ;) der RE-Bücher hat natürlich Vorrang.

      Es war schön, dass wir uns wiedergesehen haben :*

      Drück dich und ganz liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Eine tolle und ausführliche Rezi! Ich kannte das Buch noch nicht aber du hast mich, auch wenn es nicht mein Genre ist, echt neugierig gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      es freut mich, dass meine Rezi dich neugierig auf das Buch gemacht hat und vielleicht schnupperst du ja doch mal rein.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu Uwe,

    auf das Buch freue ich mich ja auch schon sehr. Kai Meyer und Sci-Fi? Das muss man ja einfach lesen. :D
    Hoffentlich komme ich bald mal dazu, es zu lesen. ^^ Deine Rezension macht jedenfalls sofort wieder richtig Laune darauf.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alica,

      das kannst du auch sein und ja, das muss man gelesen haben :D :D

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit und danke für deinen lieben Kommentar.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Und hier bin ich noch einmal :)

    Kai Meyer gehört spätestens nach der "Seiten der Welt-Trilogie" zu meinen Liebslingsautoren, aber da ich mit Science Fiction nicht so viel anfangen kann, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich auch "Die Krone der Sterne" lesen soll. ABER ich muss sagen, dass mich deine richtig gute Rezi, sehr überzeugt hat. Und jetzt werde ich es mir bestimmt bald zu legen. Danke für deine ehrliche Meinung <3

    Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag,
    deine Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caterina,

      ja, das Buch solltest du auf jeden Fall lesen, denn ich denke schon, dass es dir gefallen könnte.

      Und danke für dein Kompliment, das freut mich sehr.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen