Sonntag, 6. Oktober 2019

Rezension - Ashes and Souls. Schwingen aus Rauch und Gold von Ava Reed

Ausgabe: Hardcover
Seiten: 384
ISBN: 978-3-7432-0251-1
Preis: 18,95 €

Quelle des Covers: Loewe Verlag



Nach dem Tod ihrer Mutter möchte Mila wissen, woher sie kommt und kehrt deshalb in ihre Geburtsstadt Prag zurück, um dort endlich Antworten auf so viele Fragen zu finden. Allerdings gestaltet sich die Suche nach ihren Wurzeln schwieriger als erwartet, denn Mila hat eine besondere Gabe, sie sieht Menschen an, wann diese sterben. Deshalb hofft Mila bei ihren Nachforschungen so auch ihren Fluch endlich los zu werden. Dabei gerät sie unverhofft in einen Jahrtausende alten Kampf zwischen Licht und Dunkelheit.

Tariel ist seit Jahren auf der Suche nach der Ursache des Ungleichgewichts, welche die Welt bedroht. Seine Aufgabe als Ewiger ist es, das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse, Licht und Schatten sowie zwischen den Menschen und den Ewigen zu bewahren. Als Tariel abends in einem Park hört, dass eine junge Frau überfallen wird, kommt er ihr zur Hilfe. Fasziniert von Mila sucht er immer häufiger den Kontakt zu ihr. Dies ruft seinen alten Widersacher Asher auf den Plan, der nun endlich eine Möglichkeit sieht, sich an Tariel zu rächen. Doch Asher hat nicht damit gerechnet, dass er schnell Gefühle für Mila entwickelt. So muss er sich entscheiden, was ihm wichtiger ist, seine Rache oder die geheimnisvolle Mila.


Das Cover von Ashes and Souls. Schwingen aus Rauch und Gold hatte es mir sofort angetan, aber auch der Klappentext ließ mich aufhorchen. Ein weiterer Grund, weshalb ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, war, dass ich die Ideen und den Schreibstil von Ava Reed sehr mag. So stürzte ich mich, gemeinsam mit der Protagonistin Mila, in ein Abenteuer unvorstellbaren Ausmaßes. Ava ist eine grandiose Story rund um die Themen Gut gegen Böse, Licht gegen Dunkelheit und die Frage nach dem Himmel und der Ewigkeit gelungen, die mich von den ersten Seite an gefangen nahm. Dabei ist der Schauplatz der Handlung mit Prag einfach phänomenal gewählt. Dank dem einnehmenden Schreibstil konnte ich mir sowohl die Stadt, mit all ihren tollen Sehenswürdigkeiten, aber auch die einzelnen Charaktere sehr gut vor meinem geistigen Auge vorstellen und erlebte ein wahres Kopfkino. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings, denn ich finde, dass der Klappentext einiges vorweg nimmt. Daher rate ich, diesen nicht zu lesen. 

Mila möchte, nach dem Tod ihrer Mutter unbedingt erfahren, woher sie stammt und hofft inständig, dass sie eine Möglichkeit findet, dabei ihren Fluch zu verlieren. Denn Mila sieht Menschen, die todkrank sind, als Graue, und diese Gabe treibt Mila in den Wahnsinn. Die Fähigkeit hat sie bereits seit sie denken kann und so hofft Mila, in Prag endlich Antworten auf all ihre Fragen zu finden. Die Suche danach gestaltet sich alles andere als einfach. Zum einen ist sie von der Stadt, den freundlichen Menschen und den Sehenswürdigkeiten fasziniert und zum anderen hat sie kaum Hinweise auf ihre Kindheit. Einzig ein Polaroidfoto, welches sie immer bei sich trägt, zeigt, wo ihre Familie früher gewohnt hat. Mila mochte ich sofort und auf Grund ihres Fluchs tat sie mir sehr leid. Die Vorstellung, Menschen ansehen zu können, dass diese bald sterben, stelle ich mir schrecklich vor. Aber Mila ist ein starker Charakter, die weiß, was sie will und so verfolgt sie ihr Ziel mit voller Hingabe.

Dieses Ziel gerät allerdings in den Hintergrund, als sie unverhofft auf den Ewigen Tariel sowie im später Verlauf der Handlung, auch auf seine Freunde Micael und Ezechiel trifft. Tariel ist ein etwas zurückhaltender junger Mann, aus dem Mila nicht so recht schlau wird. Dahingegen sind Micael und Ezechiel unbekümmert und lebensfroh. Gemeinsam mit ihnen lernt Mila noch andere Seiten von Prag kennen und lieben und so entsteht eine lockere Freundschaft zwischen ihnen. Tariel ist seit Jahren auf der Suche nach der Ursache des Ungleichgewichts, welches die Welt bedroht. Seine Aufgabe als Ewiger ist es, das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse, Licht und Schatten sowie zwischen den Menschen und den "Ewigen" zu bewahren. Ein wages Gefühl sagt Tariel, dass seine Suche in Prag von Erfolg gekrönt sein könnte.

Tariel ist ein "Ewiger", der treu und bedingungslos seine Befehle und Aufgaben verfolgt, ohne diese zu hinterfragen. Auch als seine Freunde Micael und Ezechiel ihm versuchen, die Augen zu öffnen, lässt dieser von seinem Plan nicht ab. Zwar kann man seine Tugenden für gut befinden, doch für mich war er zu gutgläubig und engstirnig, weshalb ich ihn nicht wirklich mochte. Erst durch eine bestimmte Situation erwachen in ihm erste Zweifel an der Vorgehensweise des Rates, dem er untersteht.

Das Interesse von Tariel an Mila lockt dabei allerdings dessen alten Widersacher Asher auf den Plan, der nun endlich eine Möglichkeit sieht, sich an ihm zu rächen. So hängt er sich an Tariel dran und lernt Mila ebenfalls kennen. Im Schatten der Dunkelheit folgt Asher Mila, denn sie hat einen bleiben Eindruck bei ihm hinterlassen. Außerdem ist er sich sicher, das Mila außergewöhnlich ist, dass spürt Asher sofort. Als er den Grund dafür herausfindet, bricht das Chaos aus. Plötzlich geht es ihm nicht mehr vordergründig um seine Vergeltung, sondern darum Mila zu helfen und diese zu beschützen. Dabei kommen ihm allerdings seine Gefühle für Mila in die Quere.

Asher ist ein wunderbarer Charakter, der mich sofort mit seiner lockeren und unbekümmerten Art, begeisterte. Müsste ich ihn beschreiben, so wäre er eine Mischung aus Luzifer (aus der gleichnamigen Serie) und Rhysand aus Das Reich der sieben Höfe. Auch das Zusammenspiel zwischen ihm und Mila, erinnerte mich ein wenig an Feyre und Rhys, was mir sehr gut gefiel.

Nachdem Mila alle Zusammenhänge bekannt sind, versucht sie damit irgendwie klar zu kommen, was nicht ganz so einfach ist. Und in all ihrer Unsicherheit und dem Gefühlschaos geschieht etwas Schreckliches. Asher und Ceto stehen vor einer großen Herausforderung, doch ihre Versuche bleiben ohne Erfolg, weshalb sie nach dem letzten Strohhalm, der allerdings noch mehr Gefahren mit sich bringt, greifen.

Die Story ist spannend, einnehmend und während des Lesens fieberte und bangte ich mit Mila, Asher und Co. mit. Aber das Ende hat mich zerstört, denn die Autorin hat hier einen mega fiesen Cliffhanger kreiert. Daher kann ich es kaum erwarten, bis der zweite Teil erscheint.


Ich kann jeder Leserin, jedem Leser, der sich für Fantasygeschichten interessiert, Ashes and Souls. Schwingen aus Rauch und Gold (Loewe Verlag) von Ava Reed nur ans Herz legen. Der Handlungsort Prag, der immerwährende Kampf Gut gegen Böse, Licht gegen Dunkelheit und eine Liebe zwischen zwei völlig unterschiedlichen Personen, gepaart mit jeder Menge Spannung und Dramatik, zogen mich in ihren Bann. Ein phänomenaler Auftakt der mich geflasht, beeindruckt und zerstört zurückgelassen hat - 5 von 5 Nosinggläser.





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hey Lieblings-Uwe, <3

    Prag als Handlungsort finde ich sehr reizvoll. Auch wenn ich selbst noch nie in Prag gewesen bin, aber schon so viel schönes über diese Stadt gehört habe.
    Dann finde ich es natürlich schade, dass der Klappentext einiges vorwegnimmt. Eigentlich ist der Arena Verlag ja immer dafür bekannt zu viel im Klappentext zu verraten. :-D
    Schön das dich das Buch so überzeugen konnte!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Sandra <3,

      ich war leider auch noch nicht in Prag, aber Ava hat die Stadt so eindrucksvoll beschrieben, dass ich große Lust hatte, sofort dorthin zu reisen :) Außerdem habe ich schon häufiger gehört, dass sich die Stadt lohnen soll. Vielleicht schaffen wir es ja mal, uns selbst ein Bild davon zu machen.

      Was den Klappentext betrifft, fand ich es auch ein wenig verwunderlich. Zum Glück habe ich es mir abgewöhnt, den KT vor Beginn eines Buches zu lesen. Es ist mir nur später beim Rezi schreiben aufgefallen, als ich die Daten fürs Buch zusammengetragen habe.

      Und ich bin immer noch der Meinung, dass du das Buch lesen solltest!!

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Huhu Schnuffi, <3

    was Avas neuestes Buchschätzchen betrifft, sind wir uns ja sehr einig. Die Geschichte ist toll, die Charaktere authentisch und das Setting ebenfalls genial. Das Ende war wirklich fies, auch wenn es mich jetzt nicht zerstört hat. Ich freue ich mich schon sehr auf den Folgeband.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Prinzessin <3,

      oh ja, das sind wir und ich hätte hier ewig weiterlesen können. Und was das Ende betrifft, ist es mega fies und ich freue mich ebenfalls schon sehr auf die Fortsetzung.

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo lieber Uwe,
    über Ashes & Souls hast du mir ja schon ein wenig berichtet und du weißt, dass ich es UNBEDINGT lesen möchte :o) Ich finde ja das Cover schon so traumhaft schön. Auch das Setting, Prag, spricht mich sehr an. Ich glaube das wird mein erstes Buch von der Autorin werden. Ich freue mich schon drauf <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ja, du musst es unbedingt lesen !!!!!!! Hier passt einfach alles, das Cover, das tolle Setting, die beeindruckende Stadt Prag und interessante Charaktere. Kurzum es muss bei dir einziehen, erst recht, da du von Ava bisher noch nichts gelesen hast.

      Ganz liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z. B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).