Donnerstag, 28. November 2019

Rezension - Erebos 2 von Ursula Poznanski

Ausgabe: Hardcover
Seiten: 512
ISBN: 978-3-7432-0049-4
Preis: 19,95 €

Quelle des Covers: Loewe Verlag



Als Nick auf seinem Smartphone ein ihm vertrautes rotes E sieht, glaubt er zunächst an einen Scherz. Doch schnell wird ihm bewusst, dass Erebos zurück ist und es hat dazugelernt. So bleibt ihm keine andere Wahl, als sich ein weiteres Mal darauf einzulassen.

Auch der 16-jährige Derek findet auf seinem Handy dieses ominöse E. Neugierig und nur kurz misstrauisch, klickt er das Icon an und ist sogleich fasziniert von dieser beeindruckenden Computerwelt und deren Möglichkeiten. 

Aus unterschiedlichen Gründen, spielen beide Erebos und fast zu spät begreifen Nick und Derek, dass sie zu Schachfiguren eines sehr gefährlichen Gegners geworden sind, der mit allen Mitteln versucht, sein Ziel zu erreichen.


Der erste Band von Erebos ist eines der wenigen Bücher aus dem Jugendbuchbereich, welches ich von Ursula Poznanski, noch nicht gelesen hatte. Daher griff ich im August zu diesem Buch und die Idee und auch die Umsetzung begeisterten mich. Nach dieser spannenden und nervenaufreibenden Geschichte, war meine Erwartung an Erebos 2 natürlich recht hoch und ob diese erfüllt wurde, erfahrt ihr nun.

Der Einstieg in das Geschehen gelang mir mühelos, da mir die handelnden Personen noch im Gedächtnis waren. Aber auch Leser, für die der erste Teil schon eine Weile zurückliegt, dürften mit der Story keine Probleme haben.

Als Nick durch Zufall auf seinem Handy ein rotes E entdeckt, hält er dieses zunächst für einen Scherz, doch als sich auch auf seinem PC das Symbol wiederfindet, traut er seinen Augen nicht. Erebos ist zurück und Nick stellt sich die Frage, wer das Programm wieder aktiviert hat und vor allem weshalb. Nick konnte mich schon im ersten Band begeistern, da er Dinge hinterfragte und nicht blind drauflos stürmte. Um sein Studium zu finanzieren, jobbt er als Fotograf und macht Aufnahmen auf Hochzeiten oder für Restaurants. Als Erebos mit ihm Kontakt aufnimmt und ihn erpresst, bleibt Nick keine andere Möglichkeit, als sich ein weiteres Mal auf diese Welt einzulassen. Während des Spielens fallen ihm immer häufiger kleine Ungereimtheiten auf, die ihn hoffen lassen, Erebos ein weiteres Mal zur Strecke zu bringen. 

Ihm zur Seite stehen seine Ex-Freundin Emily und das Hackergenie Victor. Aber auch Erebos hat dazugelernt und so beginnt ein wahres Katz und Maus Spiel, wobei jeder Spieler eine Menge zu verlieren hat. Es gefiel mir, dass Emily und Victor ebenfalls in Erscheinung traten, aber ich hätte mir mehr Raum für die beiden gewünscht. Sie sind zwar Teil des Ganzen, blieben mir jedoch zu sehr im Hintergrund. Trotzdem mag ich die beiden sehr.

Neben Nick lernt der Leser auch Derek kennen, der schon fast verzweifelt um Anerkennung bei seinen Eltern kämpft. Das Schicksal hat es mit dieser Familie nicht gut gemeint und so hat Erebos natürlich leichtes Spiel mit dem gutgläubigen Derek. Dieser ist sofort fasziniert von dieser animierten Welt, mit all seinen Möglichkeiten, aber auch dessen Feindseligkeiten und Auseinandersetzungen. Derek möchte sich profilieren und so tut er fast alles, was Erebos von ihm verlangt. 

Durch die verschiedenen Perspektivwechsel zwischen Nick und Derek, baut sich Zusehens eine Spannung auf, die mich wieder durch die Seiten fliegen ließ. Das Ende lässt einen definitiv nicht kalt und man fiebert mit den Charakteren mit. Die Auflösung war für mich schlüssig und ließ mich zufrieden das Buch schließen. Trotzdem hat mir bei Erebos 2 etwas gefehlt, auch wenn ich nicht genau sagen kann, was es war.



Auch in Erebos 2 (Loewe Verlag) von Ursula Poznanski verschwimmen wieder die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Es hat mir viel Spaß gemacht, wieder an die Seite von Nick, Emily und Victor zurückzukehren, um ein weiteres Mal gegen ein noch viel effektiveres und schlaueres Erebos zu kämpfen. Auch wenn die Story an der einen oder anderen Stelle ein paar Schwächen erkennen ließ, hat mich das Buch gut unterhalten und ich fieberte mit den Charakteren mit, weshalb ich gute 4 von 5 Nosinggläser vergeben habe.





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hey Lieblings-Uwe, <3

    hier sind wir mal wieder einer Meinung. Ich finde, Erebos 2 kommt bei weitem nicht an den ersten Teil heran, auch wenn die Geschichte wirklich nicht schlecht ist!
    Eigenständig betrachtet finde ich das Buch ok, aber das Ende war mir doch ein wenig zu konstruiert und zu viel Zufall.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uwe,

    ich wusste, dass es dir gefällt! :D

    Ich weiß, was du meinst. Dieser Wow-Effekt geht hier ab. Vielleicht liegt es daran, dass wir durch Band 1 schon mit dem Schema der Handlung vertraut sind? Spaß hat's aber gemacht, und das ist die Hauptsache.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo lieber Uwe,
    ich habe jetzt mal nur dein Fazit gelesen, weil ich das Buch ja auch bald lesen möchte. Ich finde es etwas schade, dass es für dich nicht ganz an Band 1 herangekommen ist. Aber Band 1 war auch schon megagenial. Wir sprechen auf jeden Fall nochmal darüber, wenn ich es denn gelesen habe :o)
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Schnuffi, <3

    ich bin echt gespannt, wie es mir beim Lesen ergehen wird. Auch wenn der zweite Band nicht so stark ist wie der Erste, bin ich immer noch froh, dass er dennoch gut und auch spannend ist.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
  5. Huhu mein lieber Uwe <3,

    oft weiß ich gar nicht mehr so wirklich, welches Buch mich in ein bestimmtes Genre gebracht hat. Es war dann halt irgendwie so. Aber im Bereich der Jugendthriller weiß ich es noch ganz genau, auch wenn das bestimmt schon 7 oder 8 Jahre her war. Es war "Erebos"! Dies war auch zeitgleich mein erstes der Autorin und ich weiß noch genau, dass ich die ganze Nacht gelesen habe, weil mich dieses Buch einfach nicht loslassen konnte.

    Und durch deine Rezi habe ich mich genau an das Gefühl zurückerinnert gefühlt. Dass jetzt nun der 2. Band nach so vielen Jahren da ist, lässt mich etwas unschlüssig zurück. Aber darüber hatten wir uns ja auch schon unterhalten, was deine Bedenken hierzu angeht.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich den 2. Band lese, gerade wenn du auch schreibst, dass er etwas schwächer als sein Vorgänger ist, lass ich glaub ich Erebos als Einzeltitel stehen. Zumal ich den eh noch mal lesen müsste, weil es bei mir wirklich ewig her ist.

    Trotzdem freut es mich, dass du beiden Teilen die Chance gegeben hast und du dich vor allem gut unterhalten gefühlt hast. Das ist ja auch das tolle an Ursulas Büchern, oder?

    Vielen Dank für deine schöne Rezi :)

    Fühl dich gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
  6. Hi lieber Uwe,

    ich habe das Buch auch noch auf meinem SUB und habe nun schon gemischte Stimmen dazu gelesen. Ich freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat und ich bin gespannt, ob ich auch wieder in den Zauber von Erebos eintauchen kann. Derek hört sich vor allem nach einem sehr spannenden Charakter an!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  7. Hi Uwe,
    an den ersten Erebos Band kam diese Fortsetzung meiner Meinung auch nicht heran, aber dennoch mochte ich es. Ich kann den Gefühl am Ende aber verstehen. Sehr schön, dass du nun auch endlich den ersten Band gelesen hast. Erebos zählt immer noch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. :)
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z. B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).