Sonntag, 23. Dezember 2018

Rezension - Warcross - Das Spiel ist eröffnet von Marie Lu

Titel: Warcross - Das Spiel ist eröffnet
Autor: Marie Lu
Übersetzerin: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Verlag: Loewe
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416
ISBN:  978-3-7855-8772-0
Preis: 18,95 €

Quelle des Covers: Loewe Verlag




Mit dem Videospiel Warcross ist dem Erfinder Hideo Tanaka ein ganz großes Wurf gelungen. Von vielen Menschen wird er fast wie ein Gott verehrt und die von seiner Firma, Henka-Games, durchgeführten Turniere füllen ganze Stadien. 

Nun steht das größte Event kurz bevor - die Weltmeisterschaft der besten Spieler in Warcross. Durch einen Zwischenfall, während des Eröffnungsspiels zur WM, bekommt die junge Kopfgeldjägerin Emika völlig unerwartet ein lukratives Angebot von Hideo. Sie soll für ihn als Spionin am Wettkampf teilnehmen und so den Hacker ausfindig machen, der Henka-Games und die Warcross-WM sabotieren will.

Dabei muss Emika alles auf eine Karte setzen, will sie hinter die Identität des Hackers, mit dem Namen Zero, kommen.


Ich mag es, wenn eine Geschichte sowohl in der realen, als auch in einer Computer generierten Welt spielt. So auch Marie Lu´s neuestes Werk Warcross - Das Spiel ist eröffnet aus dem Loewe Verlag. Daher war ich sehr neugierig, wie der Autorin die Umsetzung gelungen ist. Der Schreibstil ist locker und flüssig, was mir den Einstieg in die Handlung zusätzlich erleichterte. 

Emika ist eine kleine Rebellin, die nach dem Tod ihres Vaters auf der Suche nach dem rechten Weg ist. Die Mutter ist früh abgehauen und da sonst keine Familienmitglieder mehr vorhanden sind und sie noch minderjährig ist, landet sie deshalb im Heim. Auch in der Schule läuft es nicht so, wie es sollte und sie eckt mit ihrer Art überall an. So ist Emika eine Außenseiterin, die eher abseits steht und mit den anderen Jugendlichen nicht viel zu tun haben möchte.

Doch als eine Mitschülerin gemobbt wird, gewinnt ihr Gerechtigkeitssinn die Oberhand und so ergreift Emika für das Mädchen Partei, was ihr letztlich jedoch nur Ärger einbringt. So wird sie von einem Gericht wegen Hackerei verurteilt und ist nun vorbestraft. In dieser schweren Zeit steht ihr niemand zur Seite und das Heim kommt ihr vor, wie der Vorhof zur Hölle, weshalb sie kurzerhand abhaut. Mehr schlecht, als recht kämpft sie sich durchs Leben, immer auf der Suche nach einem Auftrag, der ihr Geld für Wohnung und Essen verspricht. So ist es wenig verwunderlich, dass Emika zu einer der besten Hacker in New York wird.

Neben dem jagen von Verbrechern, spielt sie leidenschaftlich gerne Warcross. Damit das Spielen nicht für Konflikte bei ihrer Arbeit als Kopfgeldjägerin sorgt, spielt sie anonym, was ihr mehr Sicherheit gibt. Als sie durch einen genialen, wie gefährlichen Hack im Eröffnungsspiel der Warcross-Weltmeisterschaft ihre Tarnidentität verliert, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Jeder kennt ihren Namen, ihre Anschrift und für die Reporter ist das Auftauchen von Emika eine willkommene und lukrative Story.

Auch Hideo Tanaka, der Erfinder des Spiels Warcross und zugleich Chef von Henka-Games, wird durch diesen Hack auf Emika aufmerksam. Hideo unterbreitet Emika ein gefährliches, wie äußerst interessantes Angebot. So soll sie, getarnt als Spielerin, während der WM, den Cyperterroristen Zero ausfindig machen und so viele Beweise über ihn sammeln, wie es ihr möglich ist. 

Emika mochte ich sofort, da sie mir sehr sympathisch war und auch nicht unbedingt auf den Mund gefallen ist. Sie ist tough und scheut sich nicht, gewisse Risiken einzugehen, um ihr Ziel zu erreichen. Auch wenn dies bedeutet, sich in Gefahr zu bringen.

Hideo gefiel mir zwar auch, aber er blieb mir teilweise zu undurchsichtig. Seine Kindheit wurde durch ein Ereignis geprägt, was ihn dazu animierte das Computerspiel zu entwickeln. Allerdings konnte ich manchmal seine Beweggründe nicht ganz verstehen. Trotzdem finde ich, dass er ein interessanter Charakter mit Ecken und Kanten ist. Nur zögernd lässt er sich auf Emika ein, was mir gut gefiel, da sich ihre Gefühle füreinander langsam entwickelten und ich sie deshalb als authentisch empfand.

Gebannt verfolgte ich das Training und das Kennenlernen der Teamkameraden von Emika und hier zeigt sich, welche tollen und genialen Ideen Marie Lu hat. Da Emika trotz ihrer Erfahrungen in Warcross nach wie vor als Rookie gilt, muss sie sich gegenüber ihren Teamkollegen immer wieder beweisen. Dabei kann sie mit einigen gewagten Sprüngen und anderen Tricks aufwarten, was ihr schon bald Respekt innerhalb ihrer Mannschaft einbringt. Hierbei zeigt sich, dass Zusammenhalt und Vertrauen untereinander, ein wesentlicher Schlüssel zum Sieg sein kann. Beim Lesen entstanden bei mir sofort Bilder im Kopf, die das Ganze so realistisch zeichneten, dass ich alles um mich herum vergaß und mir vorkam, als wäre ich selbst in diesem Computerspiel.

Zwar hatte ich ab ungefähr der Hälfte des Buches eine Vermutung, wer hinter Zero stecken könnte, was mein Lesevergnügen aber eher beflügelte, als hemmte. Die Autorin wartet kurz vor Schluss nochmal mit einem Twist auf, mit dem ich nicht gerechtet habe, der mich aber nun umso neugieriger auf die Fortsetzung macht.


Marie Lu ist mit Warcross - Das Spiel ist eröffnet (Loewe Verlag) eine spannende und facettenreiche Geschichte gelungen, die mir beim Lesen ein wahres Kopfkino bescherte. Der Schreibstil ist sehr bildhaft, witzig und fesselte mich so regelrecht an die Seiten. 

Das Ende und auch die überraschende Wendung lassen mich auf die Fortsetzung hinfiebern - 4,5 von 5 Nosinggläser.










Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hey Lieblings-Uwe, <3

    ich glaube, das Buch werde ich mir irgendwann aus der Bücherei ausleihen. Denn ich habe echt zu viel Angst, dass es mir nicht gefallen könnte. Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lieblings-Sandra <3,

      bezüglich deinen Bedenken hinsichtlich des Buches haben wir uns ja schon ausgetauscht und ich kann sie nachvollziehen. Allerdings glaube ich schon, dass es dir gefallen würde und drücke dir die Daumen, dass du es ausleihen kannst. Du musst mir auf jeden Fall berichten :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hallo Uwe,

    das Buch werde ich sehr wahrscheinlich morgen zu Weihnachten bekommen. Ich habe es mir von meiner Patentante gewünscht, hoffentlich bekomme ich es von ihr. Auf Warcross bin ich schon so gespannt. Super, dass dir das Buch so gut gefallen hat, hoffentlich wird das bei mir auch so sein. :D

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten!

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,

      ich hoffe, dass das Buch unter deinem Weihnachtsbaum lag und freue mich auf deine Meinung zu dieser Geschichte.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    es freut mich wahnsinnig, dass dir Warcross auch so gut gefallen hat! Ja, mit Zero stimme ich dir zu, zum Glück tut es dem Lesevergnügen wirklich keinen Abbruch. Dafür hat mich die Autorin am Ende noch mal richtig geflasht :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      deinem Kommentar entnehme ich, dass es dir mit Zero ähnlich erging?! Und auch wenn es offentsichtlich war, tat es der Handlung und Spannung keinen Abbruch. Das Ende war so genial und ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Hallo Schnuffi, <3

    ich freue mich sehr, dass dir Warcross auch so gut gefallen hat wie mir. Die Mischung aus Game und dem Rest fand ich genial, ebenso die rasanten Szenen und gefühlvollen Momente. Ich freue mich schon sehr auf Finale.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prinzessin <3,

      die Mischung ist absolut genial und das Buch hat meine Erwartungen voll erfüllt, weshalb ich natürlich auch sehr auf den 2. Band gespannt bin.

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  5. Hallo lieber Uwe,
    ich bin ja auch ein totaler Fan von Computerspiel-Büchern. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich selber immer gerne gespielt habe und es auch noch tun würde, wenn ich denn mehr Zeit hätte. Deine Rezension zu Warcross klingt wirklich sehr vielversprechend und hat mich gerade auch sehr neugierig auf das Buch gemacht. Vielen Dank für diese gelungene Rezension und diesen interessanten Einblick in die Geschichte.

    Allerdings war ich heute erst sehr groß Buchshoppen. Ich denke das reicht, um mein SuB-Limit zu sprengen (sprich die SuB-Stapel zum Einsturz zu bringen).

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Tanja,

      das lese ich doch gerne und dann solltest du dir "Warcross" nicht entgegen lassen.
      Meine Spielekonsole ist auch weggeräumt, da ich kaum bis keine Zeit dafür habe, zu spielen - leider. Es freut mich, dass dich meine Rezension zu diesem Buch neugierig gemacht hat und ich hoffe, dass es bald bei dir einziehen wird.

      Das du heute Buchshoppen warst klnigt toll und da bin ich gespannt, welche Bücher es geworden sind und wieviele ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Huhu Lieblings-Uwe <3,

    auf diese Rezi habe ich ja schon eine ganze Weile gewartet. Und das Warten hat sich gelohnt! Denn auch wenn ich noch nicht so viel Bezug zu virtuellen Realitäten ect. hatte, hast du mich mit deinen Worten dennoch sehr neugierig gemacht. Ich glaub das wird auch einer der Reihen sein, die ich mir nächstes Jahr vornehmen werde. Denn bereits durch "Legend" weiß ich, wie fesselnd und spannend die Autorin schreibt!

    Tausend Dank für deine Meinung!

    Ich drück dich,
    Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catalein <3,

      "Warcross" ist eine tolle Geschichte und das Buch sollte auf jeden Fall auf deine "WuLi". Gerade, wenn dir der Schreibstil von Marie Lu gefällt. Vor allem es ist nur eine Dilogie und ich bin sehr neugierig, wie alles enden wird.

      Sehr gerne und du weißt ja, das ich deine WuLi gerne auffülle ;)

      Fühl dich auch gedrückt, liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z. B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).