Montag, 22. Februar 2021

Neuzugänge 02/2021


Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine Neuzugänge zeigen, die bei mir vor kurzem eingezogen sind.

Der Krieg zwischen den Menschen und den Alben scheint unausweichlich zu sein. Um diesen zu verhindern müssen Sheera und Lysander die Verschwörer am Albenhof enttarnen. Dabei wäre es der Nachtalbe Sheera niemals in den Sinn gekommen, dass sie ausgerechnet einem Menschen, und schon gar nicht dem Kronprinzen von Amberan, Lysander, vertrauten könnte. Sheera spürt allerdings auch, dass ihre Magie von Tag zu Tag stärker wird und sie somit Lysander in Gefahr bringt.

Der Auftaktband Moonlight Touch konnte mich fesseln und begeistern, weshalb ich mich schon sehr auf die Fortsetzung von Midnight Soul. Chroniken der Dämmerung (Ravensburger) von Jennifer Alice Jager freue und ich bin sehr neugierig, wie die Story weitergehen wird. Und auch, ob die Liebe zwischen Sheera und Lysander eine Chance haben wird.

 
Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Alle Bewohner des Fürstentums Nemija kennen das ungeschriebene Gesetz. "Hüte dich vor dem dunklen Lord - denn in dieser Welt können Wünsche wahr werden - und nichts könnte schlimmer sein!" Als ihr Verlobter Desmond von den Schergen des Daemalords entführt wird, will Laire unbedingt ins Reich der Daema, um den Lord um Gnade zu bitten. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Vika und dem Paladin Jero bricht Laire zu einer gefährlichen Reise auf. Das Land der Daema ist wild, ungezügelt und voller Magie, die ihren Preis hat. Um an ihr Ziel zu gelangen, muss Laire sich ausgerechnet mit Alaric, der ihr schon einmal das Herz gebrochen hat, verbünden. Ob dies eine kluge Entscheidung ist?

Als ich erfuhr, dass es eine weitere Dilogie aus der Welt von Lyaskye geben wird, stand für mich sofort fest, dass ich Her Wish So Dark - Das Reich der Schatten (Ravensburger) von Jennifer Benkau auf jeden Fall lesen möchte. Ich habe bereits mit dem Buch begonnen und ich bin bisher richtig begeistert vom Setting, den Charakteren und dem Schreibstil der Autorin.

 
Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Das Leben von Josh ist alles andere als einfach. Das Verhältnis zu seinem Vater ist nicht das Beste und er brach schon früh die Schule ab, um im elterlichen Hotel mitzuhelfen. Als sein älterer Bruder nach Neuseeland auswandert, muss Josh noch mehr Verantwortung für das Familienunternehmen übernehmen, als sowieso schon. Doch als sein Vater spurlos verschwindet, steht für ihn fest, dass er ihn finden muss. Gemeinsam mit seinen Freunden begibt er sich auf die Suche. Mit dabei ist auch die etwas seltsame Kia, die fest davon überzeugt ist, dass Joshs Vater nicht zufällig verschwand. 

Bereits mit seinem Debütroman Heldenhaft konnte mich Andreas Thamm von seinen Ideen und seinem Schreibstil überzeugen. So ist es wenig verwunderlich, dass Wenn man so will, waren es die Aliens (Magellan) bei mir einziehen durfte. Ich bin sehr gespannt, was mich zwischen den beiden Buchdeckeln erwarten wird.

Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Sara braucht strikte Regeln, damit ihr Leben eine gewisse Struktur hat. So stellt sie mehrere Regeln, wie z. B. sich mit jemanden anzufreunden, auf. Blöd nur, wenn man in der Schule mit niemandem spricht. Dies ändert sich, als Sara die aufgeschlossene Erin kennenlernt. Denn diese möchte unbedingt mit Sara befreundet sein und so geht Sara plötzlich ins Kino oder besucht eine Party. Fühlt sich so also normal an? Doch hinter der fröhlichen Fassade von Erin verbirgt sich ein dunkles Geheimnis und als Sara dahinter kommt, will sie Erin unbedingt helfen. Und so muss sie sich entscheiden, wie wichtig ihr die Freundschaft zu Erin ist.

Wesley King konnte mich bereits in Daniel is Different mit seinem einfühlsamen und prägnanten Schreibstil überzeugen. Und auch in dieser Vorgeschichte geht es wieder um Zwangsstörungen, Selbstliebe und Selbsthass, aber auch um Kontrollverlust und Angst, die in Sara auf der Suche nach Normal (Magellan) im Vordergrund stehen.

 
Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Sprache bedeutet Macht und mit Hilfe ihrer Worte kontrollieren die Barden die Magie. Die Barden regieren mit eiserner Hand und unterdrücken das Volk. Die junge Shae lebt in Montane, eben diesem Land und fürchtet sich vor den Barden. Denn Shae birgt ein gefährliches Geheimnis. Alles, was sie stickt, wird lebendig. Als etwas geschieht, muss sie sich offenbaren und sucht Antworten bei den Barden. Dabei ahnt Shae nicht, wie mächtig Worte sein können.

Die Thematik von Hush. Verbotene Worte (Loewe) von Dylan Farrow finde ich super spannend und die Story klingt ganz nach einem Buch für mich. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf diese Fantasy-Dilogie und kann es kaum erwarten in die Geschichte einzutauchen.

                                              Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Wäre es nicht perfekt in einer Stadt zu leben, die makellos, ordentlich und das Leben geradezu märchenhaft ist? Violet lebt in "Perfect" so der Name des Ortes an dem nichts ist, wie es den Anschein hat. Die Einwohner trinken speziellen Tee, führen ein Leben in völliger Gehorsamkeit und tragen sogar rosafarbene Brillen. Als Violet sieht, dass nachts Hüter durch die Straßen von Perfect laufen, ist ihr dies nicht geheuer. Deshalb setzt sie alles daran, um hinter das Geheimnis dieser Stadt zu gelangen.

Rätselhafte Ereignisse in Perfect. Hüter der Fantasie (Loewe) von Helena Duggan klingt nach einer mystischen und dystopischen Welt, die mich sofort gereizt hat und ich bin gespannt, was mich erwarten wird.

Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Da ich ein großer Fan der Luzifer Junior Reihe und von Cornibus im speziellen bin, musste natürlich auch sein zweites Soloabenteuer, mit dem Titel Cornibus & Co - Cornibus Verschwindibus (Loewe) von Jochen Till, illustriert von Raimund Frey, bei mir einziehen. Hier freue ich mich schon sehr auf das Wiedersehen mit dem kleinen Teufelskerl.
 
Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite

Last, but not least durfte auch noch die Fortsetzung von Rena Fischers Dilogie, Elbendunkel. Kein Weg zu dir (Thienemann-Esslinger) den Weg in mein Bücherregal finden. 
 
Nachdem Ash es geschafft hat, ein Teil der Rebellen zu werden, erhält sie auf Anweisung ihres Vaters Dusk, eine Ausbildung. Doch innerhalb der Gruppe sind nicht alle mit der Aufnahme von Ash einverstanden und so wird Ash zum Mittelpunkt von Intrigen. Dabei spielt ihr vermeintlicher Halbbruder Darel eine wesentliche Rolle. Neben diesen internen Querelen, geht der Kampf der Elben gegen die Unterdrückung durch die Menschen unvermindert weiter. Und als Ashs Stiefvater Jago zum alles entscheidenden Schlag ausholt, bleiben Darel und Ash keine andere Wahl, als wohl oder übel gemeinsam Seite an Seite zu kämpfen.
 
Dem Finale dieser Reihe habe ich sehr entgegen gefiebert, da mich das Setting, die Story und die Charaktere von Beginn an begeistert und in ihren Bann gezogen haben. Daher wird das Buch sicherlich nicht lange darauf warten müssen, von mir gelesen zu werden.
 
Mit einem Klick auf das Foto, gelangt Ihr zur Verlagsseite


Das waren meine neuen Bücher, die bei mir einziehen durften.
 

Kennt Ihr eines der Bücher, habt vielleicht schon eines davon gelesen oder es ist nun auf eure WuLi gewandert?





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung. Hierin befinden sich (zu informativen Zwecken) Verlinkungen zu verschiedenen Webseiten der erwähnten Verlage, in welchem die Bücher erschienen sind. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zu den Büchern, den Autoren sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.



Kommentare:

  1. Hallo Uwe,

    "Midnight Soul" ist tatsächlich mein erstes Highlight-Buch 2021 geworden <3 Ich hoffe sehr, dass dir die Geschichte genauso gut gefällt wie mir. "Her Wish So Dark" lese ich aktuell, aber bislag kommt das Buch nicht ganz an "One True Queen" heran - etwa 150 Seiten habe ich noch vor mir und ich bin gespannt, was noch passiert. "Hush" durfte ebenfalls bei mir einziehen und ich freue mich schon darauf, die Geschichte zu entdecken! Ich wünsche dir viele schöne Lesestunden mit deinen Neuzugängen.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      das "Midnight Soul" zu deinen Buch-Highlights in diesem Jahr zählt, kann ich gut nachvollziehen, da auch ich sehr begeistert davon bin/war. Auch was "Her Wish so Dark" angeht, sind wir uns einig. Die Story und die Idee ist grandios, aber mir fehlte etwas die Spannung, die ich in "One True Queen" verspürte. "Hush" lese ich aktuell noch und bin im letzten Drittel. Die Thematik ist interessant und auch die Umsetzung durchaus gelungen. Ich bin gespannt, wie es enden wird.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

    bei einigen Titeln von dir bin ich super neugierig wie sie dir gefallen werden.
    Vor allen Dingen deine Meinung zu Midnight Soul und Perfect.
    Mit Hush liebäugele ich noch, da warte ich schon ungeduldig auf die ersten Meinungen zu.
    Und Cornibus wird dir auf jeden Fall gefallen, da bin ich mir sehr sicher.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

      da ich fast alle Bücher aus diesem Beitrag schon gelesen habe, kennst du mein Feedback zu "Midnight Soul" & "Perfect" und sind durchaus nicht immer ein und der selben Meinung :). Zu "Hush" gebe ich dir bald (sobald ich es fertig habe) mein Fazit und "Cornibus" ist einfach nur zuckersüß gewesen <3

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallöchen Uwe =)

    Also jetzt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, bei so vielen tollen Titeln.
    Ganz besonders gespannt bin ich auf deine Meinung zu den beiden Magellan-Titeln. Diese interessieren mich nämlich auch sehr.
    "Hush" ist mir jetzt schon des Öfteren begegnet, auch wenn diese offensichtlich weit aufgebauschte Diskussion zu Familienverhältnissen der Autorin, völlig an mir vorbei ging. Ich denke bei diesem Titel werde ich eher passen. Das Konzept überzeugt mich nicht so ganz.
    Besonders gespannt bin ich darauf, was Jennifer Benkau hier tolles zu bieten hat. Der Klappentext spricht mich nicht direkt an, aber dir scheint es ja bisher sehr zu gefallen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und es sind wirklich tolle Titel dabei :)

      "Sara" konnte mich voll überzeugen, wo hingegen "Wenn man so will,.." etwas schwach daher kam. Zur Diskussion bei "Hush" möchte ich gar nicht näher drauf eingehen, fand es aber auch etwas überzogen. Die Story und der Schreibstil gefällt mir, auch wenn die Handlung recht ruhig ist und ich bin gespannt, was die letzten knapp 100 Seiten noch für mich bereithalten.

      "Her Wish so Dark" ist, was die Charaktere, die Welt und die genialen Ideen von Jennifer Benkau angeht, genau meins gewesen. Allerdings hätte es für mich noch ein wenig mehr Spannung und Action haben dürfen. Wobei es jammern auf hohem Niveau ist. Vielleicht versucht du es mal?

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Huhu Uwe,
    da hast du ja mega Neuzugänge. Auf das von "Moonlight Soul" freue ich mich auch sehr. Ich bin schon sehr gespannt, was du zu "Hush" und dem von Jennifer Benkau sagst. Ich wünsche dir definitiv ganz viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mandy,

      da hast du absolut recht *lach* und "Midnight Soul" hat mir richtig gut gefallen. Ich hoffe, dass es bei dir auch so ist/war. Gleiches gilt bei Jennifers Buch und bei "Hush" habe ich noch das letzte Drittel vor mir.

      Ich danke dir und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Hey Uwe,

    gelesen habe ich noch keines der Bücher, aber schon einige gesehen. Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß beim Lesen und bin gespannt, wie sie dir gefallen werden. :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich freue mich über deinen Besuch und deinen Kommentar. Mittlerweile habe ich fast alle Bücher gelesen und bis auf "Wenn man so will,..." waren diese auch sehr positiv.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Hallo Uwe,
    bei dir sind so schöne Bücher eingezogen. <3 Das Reich der Schatten habe ich gerade frisch durchgelesen. Mal wieder ein absoluter Volltreffer. Jennifer Benkaus Jugend-Fantasybücher sind für mich wirklich einfach ein garant für Lektüre, die auf ganzer Linie funktioniert. Über das Buch müssen wir demnächst unbedingt nochmal im Detail sprechen :o)

    Was Sara angeht, waren wir beide ja absolut begeistert von der Geschichte. Ich habe ja einige erwartet, aber die Erwartungen wurden noch übertroffen.

    Auf deine Meinung zu Elbendunkel freue ich mich auch schon sehr. Wie du ja weißt, steht der zweite Band bei mir auch weit oben auf der Wunschliste.

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen neuen Büchern <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      über "Her Wish so Dark" und "Sara" haben wir uns ja schon ausführlich drüber unterhalten und sind uns auch, bis auf wenige Ausnahmen, einig. "Elbendunkel 2" werde ich bald lesen und hier halte ich dich natürlich auf dem Laufenden.

      Ganz liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  7. Hallöchen Schnuffi, <3

    wie immer sind wirklich tolle Bücher bei dir eingezogen, die du zum Teil ja schon fleißig gelesen hast. Dass du von "Midnight Soul" so begeistert warst, freut mich immer noch sehr, mir ging es da ja leider etwas anders. Bei "Her Wish so Dark" werden wir einer sehr ähnlichen Meinung sein. Das "Sara auf der Suche nach Normal" so überzeugend ist, finde ich richtig toll, Magellan eben :).

    Dann bin ich sehr gespannt, was du letztendlich zu "Wenn man so will, waren es die Aliens" sagen wirst. Ebenso bin ich natürlich auch auf deine Meinungen zu "Hush - Verbotene Worte" und zu "Rätselhafte Ereignisse in Perfect" gespannt. Und natürlich auch, wie dir der zweite Band von "Elbendunkel" gefallen wird. "Cornibus" werden wir sicher beide sehr mögen :)

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prinzessin <3,

      das stimmt und ich habe mich über jedes einzelne sehr gefreut. Unsere Bewertung bei "Midnight Soul" ist, bis auf ein, zwei Punkte, doch recht positiv. Wobei ich deine kleineren Kritikpunkte durchaus nachvollziehen kann. Dafür sind wir uns bei "Her Wish so Dark" wieder mehr als einig.

      "Sara" ist ein typischer Magellan Titel, der so tolle Botschaften vermittelt und mich sehr beeindruckt hat. Was "Wenn man so will,..." angeht, konnte dieses Buch leider nicht an sein Debütroman heran reichen. Meine Meinung zu "Perfect" kennst du ja bereits und ich freue mich hier schon aufs Weiterlesen und über "Hush" unterhalten wir uns noch, wenn ich es beendet habe.

      "Cornibus" ist wieder super gewesen und ich liebe diesen kleinen Kerl ^^

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z. B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).