Donnerstag, 9. April 2015

Rezension - Bis aufs Haar von K. A. Harrington



Titel: Bis aufs Haar
Autor: K. A. Harrington
Verlag: Magellan
Ausgabe: Klappenbroschur
Seiten: 285
ISBN: 978-3-7348-5006-6
Preis: 14,95 €
Quelle des Covers: Magellan Verlag


 

WENN DU DIESES MÄDCHEN SIEHST:
LAUF WEG.
SPRICH NICHT MIT IHR.
SCHAU SIE NICHT AN.
LASS SIE IN RUHE UND VERGISS SIE.
SO ALS HINGE DEIN LEBEN DAVON AB.

S. 108

 

Morgan lebt mit Ihren Eltern in der kleinen Stadt River´s End in den USA und geht dort noch zur Schule. Bis auf ihre beste Freundin Toni und Ihrem Freund Flynn hat sie nicht wirklich viele Freunde. Und dann stirbt Flynn bei einem Autounfall. Doch es gibt keine Beerdigung, keinen Unfallbericht der Polizei oder Unterlagen aus dem Krankenhaus in das er noch eingeliefert wurde. Um mit Ihrer Trauer abzuschließen, beginnt Morgan Nachforschungen anzustellen. Als Sie dann auch noch Evan begegnet, der genauso aussieht wie Flynn, weiß Morgan nicht mehr was Wahrheit und Lüge ist.



Gleich zu Beginn im Prolog müssen wir und Morgan miterleben, wie Ihr Freund Flynn bei einem Autounfall mit Fahrerflucht getötet wird. Sie alarmiert die Polizei und einen Krankenwagen und bleibt bei ihm, aber im Krankenhaus stirbt Flynn. Morgan ist am Boden zerstört und flüchtet sich in Ihrer Trauer in ihr Hobby, die Fotografie. Sie besucht verlassene Orte in der Stadt, um dort Bilder für ein Schulprojekt zu machen. Ihre beste Freundin Toni steht Ihr mit Rat und Tat immer zur Seite. Eines Nachmittags schlägt Toni vor, ein Bild von Flynn über eine Sozial Media Plattform namens FriendShare zu machen, um damit abzuschließen. Morgan weiß nicht, ob dies so eine gute Idee ist, entschließt sich aber dann doch dazu. Als das Bild von Flynn hochgeladen ist, versucht die Software diese mit Usern abzugleichen und schlägt einen Jungen namens Evan vor. Morgan und Toni stockt der Atem, als sie das Bild sehen ... Ist Flynn Evan? Was geht hier vor und lebt Flynn vielleicht noch?

Morgan´s Gedanken drehen sich wie wild im Kreis und sie beschließt dieser Sache auf den Grund zu gehen. Dabei stößt sie immer wieder auf neue Fragen, ohne Antworten zu erhalten. Und bald weiß sie nicht mehr, was wahr ist und was nicht und vor allem wem sie noch glauben kann/soll.

Mit jeder neuen Seite nimmt die Spannung zu und so flogen die Seiten nur dahin.

Morgan war mir von Beginn an sympathisch, sie ist ruhig, denkt lieber gründlich nach und plant alles bis ins Detail. Und sie lässt nicht locker und versucht den Dingen auf den Grund zu gehen.

Toni, ihre beste Freundin, ist genau das Gegenteil. Sie ist wild und immer für einen Spaß oder Flirt zu haben. Aber man muss sie mögen. Die beiden gehen durch dick und dünn und sind immer für einander da.

Flynn ist ein schwieriger Charakter, er ist seltsam, eigenbrötlerisch, depressiv und hat kein gutes Verhältnis zu seinen Eltern. Er kam mir zu Beginn der Geschichte wie der böse Bube vor, doch je weiter man liest, umso mehr lernt man ihn kennen.

Evan sieht Flynn auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Doch bei näherer Betrachtung fällt einem auf, dass er ganz anders ist. Evan weiß um sein Aussehen und dessen Wirkung auf das andere Geschlecht und doch ist er schüchtern. Evan als Charakter hat mir gut gefallen.




"Mir stockte der Atem. Ich wußte nicht, ob ich neugierig, traurig, enttäuscht oder wütend sein sollte."


Seite 45


"Wenn die Toten erst einmal von uns gegangen sind, kehren sie nicht zu uns zurück."

Seite 156



K. A. Harrington hat einen tollen und fesselnden Schreibstil und die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Die Charaktere sind toll beschrieben und haben eine gewisse Tiefe. Auch kann man bei diesem Buch gut zwischen den Zeilen lesen, bezüglich der Probleme unserer Jugend und unserer ganzen Gesellschaft. Ein tolles Jugendbuch mit einem Touch Thriller. Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch dieses wirklich tolle Cover, denn es spiegelt auch sehr gut die Geschichte wider. Ich kann dieses Buch nur empfehlen zu lesen.




Vielen Dank an den Magellan Verlag für das sehr nette Gespräch auf der Leipziger Buchmesse und die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Wer von euch hat das Buch schon gelesen?

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Die Rezi hört sich echt toll an, aber das Cover!!! Brrrr das ist ja echt gruselig, ich kann Clowns gar nicht leiden O.O
    Aber ich werd das mal im Auge behalten :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen!

      danke dir und ja mach das auf jeden Fall!

      Was habt Ihr alle nur für ein Problem mit Clowns :D zu viel Stephen King ES geschaut ? ;)

      Liebste Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Jap, ich denke, es war ES, das mir die Clowns für immer verdorben hat *g* Ich find die einfach gruselig ... so eine ewig grinsende Maske ^^

      Löschen
  2. Hallo Uwe,

    da fuchtelst du mit dem Buch unter meiner Nase herum. Es klingt gut und ich beobachte es schon längere Zeit. Aber ich muss ehrlich sagen, das Cover schreckt mich ab. Ich gehöre zur Es-geschädigten Generation - daher, wenn es hier einzieht, dann wahrscheinlich als eBook. :-D

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich wusste gar nicht, das ich so lange Arme habe, um bei dir mit dem Buch unter der Nase zu wedeln :D

      "Es" war und ist ein genialer Film von Stephen King und ich liebe ihn!

      Aber unabhängig vom Cover, solltest du dir das Buch holen, denn es ist eine tolle Geschichte.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Hasi <3

    ENDLICH habe ich sie gelesen deine Rezi, hört sich sehr gut an, auch wenn ich schon ahnen kann, in welche Richtung das Buch geht. Ich glaube das muss ich auch haben/lesen :)

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Maus <3

      danke für deine Antwort und ja das Buch wird dir gefallen.

      Küsschen, Uwe

      Löschen