Dienstag, 5. April 2016

Rezension - Silent Scream von Angela Marsons


Titel: Silent Scream
Wie lange kannst du schweigen?
Autor: Angela Marsons
Übersetzer: Elvira Willems
Verlag: Piper
Ausgabe: Klappenbroschur
Seiten: 464
ISBN: 978-3-492-06034-9
Preis: 14,99 €

Quelle des Covers: Piper Verlag






Als auf einem Brachland in der Nähe des ehemaligen Kinderheims Crestwood im Black Country Distrikt von Birmingham ein Messegerät eines forensischen Teams auf die menschlichen Überreste stößt, ahnt Detective Kim Stone schlimmes. Kurz entschlossen gibt Kim den Befehl zur Grabung. Gibt es eine Verbindung zwischen den gefundenen menschlichen Überresten und dem Mord an einer ehemaligen Angestellten des Kinderheims? Auch das Leben der anderen Mitarbeiter scheint in großer Gefahr. Will der Mörder mit aller Macht verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt? Der Fall scheint unlösbar und dabei sieht sich Kim mit ihrer eigenen Kindheit konfrontiert. Kim ahnt nicht, mit wem Sie es zu tun hat...



Der Einstieg beginnt in der Vergangenheit und wir beobachten fünf Menschen, die vor einem offenen Grab stehen und einen Eid schwören, das Geschehene niemals zu erzählen. Im nächsten Kapitel lernen wir eine dieser Menschen, nämlich Teresa Wyatt, kennen und müssen erleben, wie sie getötet wird. Hat sie den Eid gebrochen und musste deshalb sterben? Oder steckt vielleicht viel mehr dahinter?

Warum erzähle ich euch das? Nun, weil mir der Einstieg in die Geschichte etwas schwer fiel. Der Schreibstil von Angela Marsons sowie die Charaktere fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, um es mal so auszudrücken. Doch im weiteren Verlauf konnte ich mich damit arrangieren und die Geschichte nahm mich für sich ein. Lasst euch also nicht vom Anfang oder gar den etwas knorrigen Charakteren abschrecken. Gerade die Figur Kim Stone erinnerte mich an Smoky Barrett von Cody McFadyen und ich liebe diesen Charakter und deren Geschichte.

Kim hatte keine einfache Kindheit. Durch diesen Fall kommen all diese Geschehnisse wieder in ihr hoch. Kim ist eine Einzelgängerin und Alphatier. Sie lässt neben ihrer Meinung kaum eine andere gelten und verlässt sich lieber nur auf sich selbst. Doch gerade in ihrem Job als leitende Ermittlerin der Mordkommission muss sie mit ihren Untergebenen und Kollegen zusammenarbeiten, um diesen Fall nicht zu verlieren. Ihr Team bestehend aus den Mitgliedern Stacey Wood, Kevin Dawson und Detective Sergeant Bryant, versucht sie Licht in das Dunkle zu bringen. Dies gelingt ihnen zunächst jedoch nicht, da kaum bis keine Spuren an den menschlichen Überresten zu finden sind. Auch die tote Teresa Wyatt gibt hier nicht viel her. Doch als Kim merkt, dass sie sich auf ihr Team verlassen kann und die Zügel etwas lockerer lässt, zeigen sich erste Erfolge. 

Kim machte für mich im Laufe der Geschichte eine kleine Wandlung durch, die nicht zuletzt dank ihres freundlichen und liebenswerten Kollegen DS Bryant zu verdanken ist. 



Insgesamt besticht die Geschichte durch eine gute Grundspannung, die sich gerade zum Ende hin noch etwas steigern konnte. Bis kurz vor Schluss hatte ich zwar eine Vermutung, wer hinter dem Ganzen steckt und als ich gerade dachte, genau so war es, baute Angela Marsons eine für mich unerwartete Wendung ein, was mir gut gefallen hat.

Zwar ist die Handlung in gewissem Masse vorhersehbar, doch ich fand gerade die Entwicklung der einzelnen Charaktere im Verlauf der Geschichte gelungen und so störte mich dieser Punkt nicht so sehr.

Eine eigenwillige Kommissarin mit gutem Bauchgefühl, die sich festbeißt und nicht mehr los lässt, gepaart mit einer spannenden Geschichte.

In Ihrer Danksagung gibt die Autorin einen kleinen Hinweis, dass dieses Ermittlerteam der Auftakt zu einer Reihe sein kann/wird. Ich bin gespannt und werde die Autorin im Auge behalten.

Wer mehr über die Autorin Angela Marsons erfahren möchte, gelangt hier zur Homepage.

Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Guten Abend lieber Uwe,

    neue Rezension, neuer Besuch + Kommentar. "Silence Scream" ist eher ein Krimi oder? Deine Inhaltsangabe fand ich großartig, hat Spannung erzeugt. Gibt es hierzu ein Hörbuch? Ich kann doch nicht alle Bücher lesen, allerdings könnte ich mir ein Hörbuch anhören. Uwe, du erweiterst meinen Horizont. Hab einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Cindy,

      toll das du wieder vorbeischaust :)

      Ich finde es ist ein Mix aus Krimi & Thriller und es freut mich, dass dir meine Rezi gefallen hat. Das Buch gibt es auch als Hörbuch (z. B. Audible) und vielleicht schaust du dir es mal näher an. Ich erweitere doch gerne deinen Horizont :)

      Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Mh, klingt ja gar nicht so schlecht :)
    Hatte es wegen dem Cover + Titel auf dem Schirm, nur der Inhalt hatte mich noch vom Kauf abgehalten (was ja am wichtigsten ist XD)
    Aber nuuuuunm behalte ich es mal im Auge, falls es mir erneut im Buchladen begegnet :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      ich denke, dass das Buch für dich etwas sein könnte und ich bin auf deine Meinung gespannt, sofern du es lesen solltest.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    das Buch finde ich eigentlich recht interessant, aber wenn ich hier von Einzelgängern lese und man im Grunde schon weiß, worauf es hinausläuft, dann lasse ich lieber die Finger davon. Man muss ja nicht alles gelesen habe.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,

      die Geschichte ist schon lesenswert und ist spannend geschrieben. Mich konnte das Buch, gerade wegen Kim begeistern. Hast du die Smoky Barrett Reihe von Cody McFadyen gelesen?

      Aber ich gebe dir recht, alles Bücher kann/muss man nicht gelesen haben.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Hallo Uwe,

    das Buch habe ich letzte Woche bei Lovelybooks gewonnen *freu* Ich habe zwar noch das ein oder andere Buch vor mir, aber das werde ich jetzt bald mal dazwischen schieben, klingt ja eigentlich ganz gut, wenn man denn in der Geschichte angekommen ist. ;)

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      herzlichen Glückwunsch und dann kannst du ja bald in die Geschichte eintauchen :). Bin gespannt, wie es dir gefallen wird und wünsche dir angenehme Lesestunden.

      Dir auch ein schönes Restwochenende bzw. Sonntag,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu!

    Das Buch möchte ich auch noch lesen, und dann weiß ich ja, dass ich nicht zu schnell verzweifeln sollte... ;-) Aber ich mag knorrige Charaktere oft sehr gerne.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mikka,

      das freut mich und man sollte für das Buch, was den Beginn betrifft, einen etwas längeren Atem haben, aber danach und gerade die Protagonistin, macht dies mehr als wett. Ich freue mich auf deine Meinung und bin gespannt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Danke Uwe, dass du mich bei meinem damaligen Post zum Buch nochmal drauf gestoßen hast :) Und ich bin ebenso froh, dass ich es gelesen und nicht gehört habe :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,

      habe ich doch gerne gemacht und es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat. Als Hörbuch kann ich es mir wirklich nicht vorstellen :)

      Deine Rezi werde ich versuchen am WE zu lesen.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen