Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension - Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir


Titel: Elias & Laia (2) - 
Die Fackel im Dunkel der Nacht
Autor: Sabaa Tahir
Übersetzerin: Barbara Imgrund
Verlag: Bastei Lübbe/ONE
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 510
ISBN: 978-3-8466-0038-2
Preis: 17,00 €

Quelle des Covers: Bastei Lübbe/ONE



Nachdem Elias und Laia aus Schwarzkliff fliehen konnten, befinden sich die beiden auf dem Weg nach Kauf, um Laias Bruder Darin zu befreien. Darins Wissen könnte für die Kundigen Rebellen von enormem Vorteil im Kampf gegen den Imperator sein. Helena, der neue Blutgreif des Imperators Marcus, hat den Auftrag erhalten, Elias zu jagen und zu töten. Innerlich zerrissen zwischen ihrer Liebe zu Elias und der Verpflichtung gegenüber dem Imperium, nimmt Helena die Verfolgung auf.


Der erste Band "Die Herrschaft der Masken" (Rezension) konnte mich absolut begeistern und hatte von mir die volle Punktzahl erhalten. Daher war ich auf den zweiten Band sehr gespannt. Die Autorin Sabaa Tahir hält sich auch nicht mit langen Vorreden auf, sondern wirft den Leser sofort mitten ins Geschehen. So hetzen wir gemeinsam mit Elias und Laia durch die Katakomben von Schwarzkliff, verfolgt von Imperialen Soldaten. Ich fieberte sofort wieder mit den beiden Protagonisten. Zwar hat mir der nahtlose Übergang von Band eins zu zwei gut gefallen, aber eine kleine Rückblende bzw. Zusammenfassung hätte sich angeboten. Doch mit jeder weiteren Seite, die ich las, kam mir die Geschichte wieder ins Gedächtnis.

Ein wesentlicher Unterschied zu Band eins ist, dass die Brutalität innerhalb der Geschichte weiter zunimmt, was aber absolut zur Story und der düsteren Atmosphäre passt. Gerade manche Schilderungen, im Hinblick auf das Gefängnis in Kauf, könnten zartbesaitenden Lesern kurz den Atem stocken lassen. Mich hat dies nicht gestört, beschreibt es diese Welt und deren Machtkämpfe doch sehr gut.

Ein weiterer Pluspunkt sind einige völlig überraschendenen Wendungen, bei denen sich niemand sicher sein kann, was als nächstes geschieht. Dabei ist die Spannung und Angst auf fast jeder Seite spürbar und lässt den Leser jederzeit mitfiebern. Erzählt wird die Geschichte wieder abwechselnd aus der Sicht von Elias und Laia sowie nun auch aus der Sicht von Helena.

Gerade das Helena einen größeren Part in diesem Band einnimmt, hat mir sehr gut gefallen. Ich finde sie sehr authentisch und spürte ihre innere Zerrissenheit zwischen ihren Gefühlen zu Elias und dem Imperium. Und doch zeigt Helena Willensstärke und ihren Mut, das Richtige zu tun und für das einzustehen, woran sie glaubt. Dies hat Sabaa Tahir sehr toll beschrieben. Ich liebe den Charakter von Helena.

Auch Laia ist willensstark und sehr stark fokussiert auf die Befreiung ihres Bruders. Dabei nimmt sie jede Hilfe an, die sie kriegen kann. Auch ihre "Fähigkeit" kommt immer mehr zum Vorschein und sie setzt diese nun bewusster ein.

Elias konnte mich mit seiner grenzenlosen Hilfsbereitschaft wieder in seinen Band ziehen. Was dieser junge Mann ertragen musste und muss, ist schon sehr heftig. Daran wäre so mancher zerbrochen. Doch Elias steht immer wieder auf und ich bin gespannt, wie er sich weiter entwickeln wird. Gerade hinsichtlich seinem neuerlich erlittenen Schicksalsschlag.


Auch der zweite Band "Elias & Laia - Die Fackel im Dunkel der Nacht" von Sabaa Tahir, erschienen im Bastei Lübbe/ONE Verlag konnte mich durch die außergewöhnlichen und willenstarken Charaktere sowie den unerwarteten Wendungen begeistern. Der Leser kann sich nie sicher sein, was als nächstes geschieht.

Zwar ist das Ende zum Glück dieses Mal kein Cliffhanger, aber ich bin doch gespannt, wie und vor allem was sich die Autorin noch so alles einfallen lassen wird - sehr gute 4 von 5 Nosinggläser.


Kommentare:

  1. Huhu Uwe,
    schön, dass es dir gefallen hat. Ich bin ja froh, dass es nicht so einen Cliffhanger hat, wie der erste Band. ich fand das Warten so schlimm.
    Liebste Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy,

      die Geschichte kann einem ja nur gefallen ;) und was den Cliffhanger angeht, stimme ich dir zu. Wäre jetzt zu fies gewesen!!!

      Liebste Grüße
      Uwe

      PS: Sehen wir uns eigentlich in Leipzig?

      Löschen
  2. Huhu Lieblings-Uwe, <3

    bzgl. der Brutalität kann ich dir absolut zustimmen. Sie war zwar ziemlich heftig, aber passte perfekt zu der düsteren Stimmung und dem Verlauf der Geschichte.
    Schön das Helena dir auch so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lieblings-Sandra <3,

      ich danke dir und da sind wir absolut einer Meinung :) Ich freue mich schon auf den 3. Band.

      Liebe Grüße, drück dich,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    und wieder eine Rezi, die Lust auf das Buch macht. Ich freue mich schon sehr darauf und finde es gut, dass Helena mehr Raum in der Handlung bekommt. Von der Brutalität her hat ja schon der 1. Band manche Leser geschockt, wobei ich das gar nicht so schlimm gefunden habe.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      oh, vielen Dank und das freut mich zu lesen :)

      Ich mag Helena einfach sehr gerne und hoffe, dass sie auch im 3. Band wieder eine ebenso große Rolle einnehmen wird/darf.

      Ja, das stimmt, aber ich finde, dass es absolut zur Geschichte passt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Huhu Schnuffi <3

    ich freue mich dank deiner Rezi immer mehr auf die beiden Büchern und plane diese zumindest mal für Sommer ein, mal sehen ob das klappt :) Tolle Rezi, wie immer!!!

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prinzessin <3,

      das kannst du auf jeden Fall und du musst die Bücher auf jeden Fall bis spätestens Sommer gelesen haben. So lange kannst du mich nicht auf deine Meinung warten lassen ;)

      Danke für dein Kompliment :*

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu Uwe <3

    Eine super tolle Rezension die mir wieder vor Augen geführt hat, was für tolle Schätze noch ungelesen in meinem Regal stehen. Jetzt wird es echt Zeit
    auch zu diesem Buch zu greifen. Deine Rezi macht echt richtig Lust auf das Buch.

    Was die Brutalität angeht, kann ich nur das sagen, was ich noch aus Band 1 weiß. Es passt einfach wunderbar und fügt sich sehr gut in diese düstere Stimmung ein und genau das liebe ich an dieser Reihe. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird :)

    Ich wünsche dir einen schönen Abend ♡
    Deine Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caterina,

      ich danke dir :) und ja, unser geliebter SUB ;)

      Du kannst dich auf jeden Fall auf die Geschichte freuen und ich bin auf deine Meinung gespannt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Tolle Rezension!
    Den zweiten Band hab ich auch verschlungen, ziemlich schnell sogar und auch Helena ist mir mehr ans Herz gewachsen. Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte hat mir besonders gut gefallen.

    Liebe Grüße!
    Ani von Tiefseezeilen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ani,

      ich danke dir für deinen lieben Kommentar.

      Helena ist eine meiner Lieblinge in dieser Geschichte und ich hoffe, dass sie im letzten Band wieder eine ähnlich große Rolle spielt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen