Freitag, 4. Mai 2018

Rezension - Diabolic 2 - Durch Wut entflammt von S. J. Kincaid

Titel: Diabolic (2) - Durch Wut entflammt
Übersetzer: Ulrich Thiele
Verlag: Arena
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 456
ISBN: 978-3-401-60272-1 
Preis: 19,00 €

Quelle des Covers: Arena Verlag



Tyrus hat sein Ziel erreicht und den Kaiserthron bestiegen. An seiner Seite weilt, als zukünftige Kaiserin, die Diabolic Nemesis. Die beiden sind sich ihrer Gefühle füreinander bewusst und möchten heiraten. Zwar stößt dieser Wunsch bei den Untertanen auf wenig Gegenliebe, doch Tyrus und Nemesis halten daran fest.

Seine weiteren Pläne sehen vor, Frieden in die Galaxie zu bringen, die Wissenschaft wieder aufleben zu lassen und den Überschüssigen zu mehr Rechten zu verhelfen. Dass diese Vorhaben auf großen Widerstand treffen, ist wenig verwunderlich und doch hält Tyrus dies nicht davon ab, seinen Weg weiter zu beschreiten.

Als sich in den Reihen der Imperianer, angeführt vom intriganten und macht besessenen Pasus, eine Rebellion abzeichnet, muss Nemesis alles tun, um Tyrus vor seinen Feinden zu schützen. Um dies bewerkstelligen zu können, muss sie wieder zu einer seelenlosen Diabolic werden, die sie einmal war.


Ich war sehr neugierig auf die Fortsetzung von Diabolic - Durch Wut entflammt von S. J. Kincaid, da mir der Auftakt dieser Trilogie richtig gut gefallen hat. Leider ließ mich die Story mit gemischten Gefühlen zurück.

Wie bereits in Diabolic - Vom Zorn geküsst bestimmen Intrigen und Machtkämpfe in diesem Buch zu großen Teilen die Handlung und ich war gespannt, ob und wie es Tyrus und Nemesis gelingen würde, die kühnen Pläne zu realisieren.

Nachdem Tyrus den Thron als Kaiser bestiegen hat, sieht er sich vielen Widerständen gegenüber. Macht zu haben, bedeutet nicht, diese auch unbedingt ausüben zu können. Dies wird Tyrus nur allzu schnell vor Augen geführt.

Der Einstieg gelang mir ohne große Probleme, da die Autorin mit geschickten Rückblenden dafür sorgte, dass mir die Geschehnisse aus dem ersten Teil noch gut in Erinnerung waren. Besonders freute ich mich auf Nemesis, die mich mit ihrer Stärke und Entschlossenheit beindrucken konnte. Aber genau hier liegt mein Problem bei diesem Teil der Reihe. 

Denn Nemesis kam mir mit zunehmendem Fortschreiten der Geschichte unentschlossener vor. Zwar hat dies einen Grund, den ich nicht näher erläutern möchte, aber nichtsdestotrotz hatte sie für mich mehr als einmal die Gelegenheit zum Handeln. Auch hier konnte ich bei der einen oder anderen Szene zwar ihre Beweggründe nachvollziehen, aber sie gingen mir mit jeder weiteren gelesenen Seite gegen den Strich. Ebenso kamen mir ihre gemachten Pläne halbgar vor und so waren diese für mich schon per se zum Scheitern verurteilt.

Konnte mich Tyrus mit seinem Handeln im ersten Band noch überzeugen, so sehr enttäuschte er mich, als er nun den Thron bestiegen hatte. Für mich litt er an Selbstüberschätzung und sein Tun wirkte auf mich im weiteren Verlauf oft arrogant und anmaßend. Kurzum er verkörpert all das, was er an seinem Onkel gehasst hat und ich hatte das Gefühl, dass er seine wahren Werte verriet. Zwar hatte sein Verhalten einen Grund, den ich nicht verraten möchte, aber ich konnte diese Charakterentwicklung nicht nachvollziehen. Dramaturgisch ist es natürlich ein geschickter Schachzug, der bei mir leider nicht so gezündet hat.

Neveni gefällt mir weiterhin gut, denn trotz der vielen schmerzlichen Erfahrungen, gibt sie nicht auf und verfolgt ihr Ziel unverdrossen weiter.

Auch Pasus bleibt sich selbst treu und ist auf sein Ziel äußerst fokussiert. Seine Beharrlichkeit und sein Ideenreichtum sind zwar beeindruckend, aber ich mag ihn nicht wirklich. Er ist ein A... wie er im Buche steht. Sein Machthunger ist so groß, dass er absolut skrupellos zu Werke geht und vor nichts und niemandem zurückschreckt. 

Der Weltenaufbau ist sehr facetten- und actionreich. Der Schreibstil ist darüber hinaus sehr detailliert, was mir beim Lesen des Buches ein wahres Kopfkino bescherte. Die Reisen durch die Galaxie und die Ideen von S. J. Kincaid konnten mich zu großen Teilen begeistern, doch leider nahmen mir die Charakterentwicklungen von Tyrus und Nemesis viel von meinem Lesevergnügen. Trotzdem muss ich gestehen, dass die Story selbst fesselnd war und so musste ich unbedingt wissen, wie alles endet.

Und gerade das Ende hat es nochmal richtig in sich, weshalb ich schwer am Überlegen bin, ob ich den finalen Band lesen soll.


Mir ist zwar bewusst, dass ich mit meiner Meinung wahrscheinlich eher in der Minderheit bin, aber mir kam es so vor, als wenn sich S. J. Kincaid in ihrer Geschichte etwas selbst verloren hat.

Spannung und Nervenkitzel sind wahrlich vorhanden und man möchte wissen, ob Tyrus und Nemesis ihre Ziele erreichen oder ob die Rebellen die Oberhand gewinnen. Mich störten allerdings, wie bereits erwähnt, die von der Autorin vollzogenen Wendungen der Protagonisten. Daher vergebe ich gute 2,5 von 5 Nosinggläser.





Meine Rezension zu:





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

    über das Buch haben wir uns ja bereits ausführlich unterhalten und ich kann mich nur wiederholen, ich finde es richtig toll, dass wir Mal nicht einer Meinung sind. :-) Gerade so gab es viel mehr zu diskutieren und ich kann durchaus verstehen, warum dir das Buch nicht so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

      oh ja, das haben wir und irgendwie finde ich es auch klasse, dass wir mal nicht einer Meinung sind.

      Danke dir und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hallo Uwe ^^

    mir ging es ganz ähnlich wie dir mit dem Buch. Ich gehöre auch zu denen, die ziemlich enttäuscht vom 2. Band sind. Nicht nur, dass mir die Charaktere nicht mehr gefallen haben, sondern auch dieses ganze hin und her und die erzwungenen Wendungen und Twists haben mir die Geschichte echt kaputt gemacht. Schön zu lesen, dass man mit der Kritik nicht alleine ist. Aber schade natürlich auch, dass es uns nicht mehr so begeistern konnte wie noch Band 1.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      deine Rezension zu diesem Buch habe ich kurz nach dem Beenden des Buches gelesen und war froh, nicht alleine mit meiner Meinung zu sein :)

      Generell finde ich die Idee mit dem Verdrehen des Charakters von Tyrus nicht schlecht, aber mir passte dies irgendwie nicht so. Spannend ist die Story auf jeden Fall und man will wissen, wie alles ausgeht und doch störten mich die oben genannten Punkte.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Schnuffi, <3

    es ist echt schade, dass dich der zweite Band nicht so arg begeistern konnte. Tyrus Entwicklung an sich hat mir natürlich auch nicht gefallen, aber sie ist extrem spannend einfach in Bezug auf die Geschichte an sich. Und ich habe große Hoffnungen, dass sich hier noch etwas ändern wird :) Nemesis hingegen fand ich großartig, da sie so menschlich ist und so viel Gefühl zeigt. Leider kann sie ja die meiste Zeit nicht so handeln wie sie will.

    An sich fand ich das Buch echt spannend, weil einfach soooooo viel passiert!

    Und deine Rezi ist definitiv mega gut geschrieben <3

    Drück dich Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prinzessin <3,

      ja, da hast du recht und das wir mal völlig anderer Meinung bei einem Buch sind, hatten wir so massiv auch noch nicht :) Allerdings hat es Spaß gemacht, mich mit dir darüber zu unterhalten und ich kann deine Argumente nachvollziehen. Und es freut mich, dass es dir umso mehr gefallen hat :*

      Danke für dein Kompliment <3,

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  4. Lieber Uwe,

    wie schade dass dich die Fortsetzung nicht überzeugen konnte. Ich fand das zweite Buch ja mega gut. Es war mein April Highlight. Aber ich kann deine Begründung durchaus verstehen. Ich denke, dass die Entwicklung der Charaktere bei einigen Lesern anecken wird, auch wenn ich begeistert war :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      ich bin wirklich einer der wenigen BloggerInnnen dem der 2. Band nicht so zugesagt hat. Auch war es bei vielen, wie ja auch bei dir, eines der Highlights im Lesemonat. Das Setting und die Story an sich, finde ich klasse und gerade das Ende machen es mir verdammt schwer zu entscheiden, ob ich den 3. Band lesen soll oder nicht - grrr.

      Es freut mich aber, dass es dir so gut gefallen hat ^^

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Guten Morgen lieber Uwe,

    oh je, da hat „Diabolic2“ auf den falschen Fuß erwischt. Aber ich kann das auch gut nachvollziehen, ich habe auch lange meine Probleme gehabt, aber aus anderen Gründen.

    Nun und ich habe bis zu letzt an Tyrus geglaubt, nun ja. Allerdings empfand ich die Richtung der Autorin auch konsequent und schonungslos. Am Ende habe ich schon Angst was in Band 3 kommen wird. Es kann mir nur alles abverlangen.

    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      nein, leider nicht und es freut mich, dass du meine Kritik verstehst :)

      Was Tyrus angeht, habe ich auch gehofft und gebangt, ob er es schaffen würde. Bezüglich das, was du zur Autorin geschrieben hast, kann ich dir nur zustimmen. Das hat sie konsequent durchgezogen!!

      Was das Ende von dieser Trilogie betrifft, kann ich mir das bei dir gut vorstellen ;) Ich hoffe aber, das es anders für dich kommt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Hi Uwe,
    Band 1 fand ich grandios. Nach deiner Rezension habe ich nun Angst Band 2 zu lesen. xD Aber bisher besitze ich es auch nicht, also mal sehen. Band 1 kann an sich ja auch für sich alleine stehen bleiben.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy,

      ich fand es auch sehr schade, dass mich der zweite Band nicht so gut gefallen hat. Das Setting und die Story an sich sind ja weiterhin top, aber die Charakterentwicklung konnte mich nicht üerzeugen - leider !

      Lass meine Meinung hier mal außen vor und ich denke, es wird dir auf jeden Fall gefallen. Ally und Sandra sind ja begeistert.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Ok, gut zu wissen, mal sehen, wann ich dazu komme. :)

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z. B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG (verlinkt).