Freitag, 24. Juni 2016

Rezension - Die Auslese (3) - Nichts ist, wie es scheint von Joelle Charbonneau


Titel: Die Auslese (3) - 
Nichts ist, wie es scheint
Autor: Joelle Charbonneau
Verlag: Penhaligon
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 384
ISBN: 978-3-7645-3119-5
Preis: 16,99 €

Quelle des Covers: Penhaligon Verlag



Obwohl Cia, Tomas und die Anderen zum Ende des 2. Bandes die Auslese überlebt haben, sind die Verfolgung und das Überwachen noch immer nicht beendet. Cia weiß nicht wem Sie trauen kann. Kraft für das Erreichen des Ziels gibt ihr ihre Liebe zu Tomas. Cia und Tomas tun gut daran, genau zu prüfen, wem sie vertrauen. Dabei kann sie auf ihr Bauchgefühl, welches sie bisher niemals im Stich gelassen hat, vertrauen. So "testet" Cia ihre Kameraden und muss dabei genau Abwegen, was Wahrheit und was Täuschung ist, denn diese liegen sehr nah beieinander. Zudem steht das ganze System auf sehr wackeligen Beinen, denn die Anzeichen verdichten sich, dass ein Bürgerkrieg bevor steht. Als Cia von der Präsidentin einen riskanten Auftrag erhält, ergibt sich für die beiden eine Möglichkeit, die Auslese, zu beenden. Doch hierbei gilt es sehr wachsam zu sein, denn nichts scheint so zu sein, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.


Die Geschichte beginnt nahtlos da, wo der 2. Band geendet hat und obwohl der 2. Band für mich schon etwas länger her war, hatte ich keine Probleme mit dem Abschlussband. Die Geschehnisse gerade nach dem fiesen Cliffhanger von Band 2 waren für mich noch allgegenwertig. Cia ist von dem Erlebten noch immer geschockt und weiß nicht, ob sie Enzo vertrauen kann. Bisher hat er sich loyal ihr gegenüber verhalten. Auch Raffe versucht ihr Vertrauen zu gewinnen und möchte ihr ein treuer Verbündeter sein. 

Raffe ist ein interessanter Charakter, der mir gut gefallen hat. Seine Motivation Cia zu helfen konnte ich absolut nachvollziehen. 

Als Cia einen riskanten Auftrag von der Präsidentin erhält, ergibt sich endlich eine Möglichkeit die Auslese zu beenden. Und doch ist sie hin und hergerissen zwischen all dem Wissen und sie muss gut überlegen, was das Richtige ist. Zudem plagen Sie Gewissensbisse und Ängste, die die Aufgabe für alle Beteiligten mit sich bringt. Gemeinsam mit Tomas und ihrer besten Freundin Stacia "testen" sie Kameraden, ob diese loyal zu ihrer Sache stehen. Eine große Hilfe bei diesem Auftrag wäre auch Ian, doch kann Cia ihm wirklich vertrauen oder gilt seine Loyalität jemand anderem.

Als bei einem Unfall in Cia´s Zimmer ein Mitschüler verletzt wird, muss sie den Campus schnellstmöglich verlassen. Nun gibt es kein Zurück mehr für die kleine Gruppe und so schmiedet Cia einen tödlichen Plan. Unerwartete Hilfe kommt noch von einem geglaubten "Feind", der sich doch als "Freund" erweisen wird.

Während dem Lesen spürte ich bei Cia Mut, Verzweiflung, Angst und ihren unbändigen Willen. Dabei gibt ihr die Liebe zu Tomas Kraft, dass zu tun, was nötig ist. Es war schön zu lesen, wie sie sich während dieser Trilogie stetig weiterentwickelte. Hier zeigt sich, wie viel ein Mensch aushalten und bewegen kann.

Tomas Gefühle gegenüber Cia sind tief, rein und bedingungslos. Er würde einfach alles für Sie tun! Ich mochte ihn von Beginn an.


Ein für mich würdiger und gelungener Abschluss einer beeindruckenden Trilogie. Bis zum Schluss wusste ich ebenso wenig wie Cia, wem ich vertrauen sollte.

Der letzte Band dieser Trilogie ist von Politik und Machtkämpfen zwischen der Regierung, dem Gremium, welches die Auslese überwacht sowie den Rebellen geprägt. Und mitten drin zwischen allen Fronten befinden sich Cia und ihre Freunde. Der Schreibstil von Joelle Charbonneau ist nach wie vor fesselnd und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.

Die Idee der Auslese, so brutal sie auch sein mag, macht diese Geschichte zu etwas besonderem und so vergebe ich 4 Nosinggläser.




Danke an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Rezensionen zu Band 1 "Die Auslese - Nur die Besten überleben" und Band 2 "Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben" könnt Ihr mit einem Klick auf den jeweiligen Titel lesen.

Kommentare:

  1. Hey Uwe,

    ach ich freue mich so, dass dir die Reihe im Gesamten so gut gefallen hat. Ich komme geradewegs von deiner Rezi zu Band eins und zwei, bzw von den Faziten (?) und finde es wirklich toll, dass slle drei Teile die selbe Bewertung bekommen haben.

    Jetzt hast du meine Neugier wirklich geweckt und die Trilogie ist nun markiert. Vielen Dank dafür <3

    Liebste Grüße,
    deine Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caterina,

      schön, dass ich dich auf die Bücher neugierig und aufmerksam machen konnte :)
      Auf jeden Fall solltest du nicht all zu lange damit warten und da die Trilogie (leider) abgeschlossen ist, kannst du sie schön hintereinander weg lesen :)

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit Cia & Tomas und freue mich auf deine Meinung.

      Drück dich und liebste Grüße <3,
      Uwe

      Löschen
  2. Huhu Uwe,

    ich werde mir die Reihe irgendwann mal aus der Bibliothek ausleihen. Will ja schon wissen wie es nach Band 1 weitergeht.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lieblings-Sandra <3,

      mach das auf jeden Fall und ich kann dir die Trilogie nur empfehlen.

      Drück dich & liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Schnucki <3

    was für eine absolut tolle Rezension, wirklich großartig! Wir sind uns, wie wir ja bereits festgestellt haben, absolut einig was diesen Finalband betrifft :). Cia und auch Tomas finde ich nach wie vor ebenfalls fantastisch, auch deren Entwicklung wie du so schön schreibst. Tomas war auch der Einzige dem ich immer getraut habe, abgesehen von Cia natürlich. Auch das Ende finde ich sehr realistisch und passend, da die beiden ja auch noch sehr jung sind. Raffe fand ich auch echt interessant und ich fand die Wandlung vom ehemalig geglaubtem "Feind" toll. Ich bin auch definitiv zufrieden vom letzten Band.

    Küsschen, drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ally-Maus <3,

      ich danke dir für deine sehr schönen Worte und es freut mich, dass dir meine Rezi so gut gefällt. Bin ganz gerührt :)

      Bei dieser Trilogie sind wir uns mal wieder einig und es bleibt eine unserer Lieblings Trilogien <3

      Als ich das Ende gelesen hatte, dachte ich erst, so das wars und nun? Aber nachdem ich etwas darüber nachgedacht hatte, passt dieses Ende absolut. Es ist die logische Konsequenz in der Entwicklung von Cia!

      Oh ja, mit unserem "Feind" hätte ich absolut nicht gerechnet, war aber toll zu lesen. Auch hier passt es sehr gut in das Gesamtbild der Geschichte. Ich bin ebenfalls sehr zufrieden mit dem letzten Band.

      Drück dich und Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  4. Huhu lieber Uwe,

    Ich habe gestern mit dem dritten Band begonnen und hoffe, dass ich wieder genauso begeistert sein werde wie du! Ich hatte am Angang klitzekleine Startprobleme, meine Erinnerungen an das Ende des zweiten Bandes wieder aus den Untiefen meines bücherverschlingenden Kopfes hervorzukramen.

    Ganz herzliche Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dani,

      ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen des 3. Bandes und bin auf dein Fazit gespannt. Ich hatte keine "Startprobleme", da mir das Ende vom 2. Band noch relativ gut im Gedächtnis war.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen