Mittwoch, 6. Juli 2016

Rezension - Memiana 6 - Hetzjagd von Matthias Herbert


Titel: Memiana (6) - Hetzjagd
Autor: Matthias Herbert
Verlag: Amazon/Selfpublisher
Ausgabe: eBook
Seiten: 355
ASIN: B01238GAZ0
Preis: 3,99 €
Quelle des Covers: Amazon



Jarek und Ko konnten nur knapp dem Hinterhalt von Ollo´s Bande entkommen. Doch trotz ihrer Flucht sind die beiden nicht in Sicherheit, denn zum einen ist Jarek verwundet und zum anderen naht das Graulicht und damit lauern neue und noch gefährlichere Feinde auf die beiden. So sehen sich die beiden nicht nur von den Mördern, sondern auch von vielen Reißern verfolgt. Treu zur Seite steht ihnen ihr Kron (Reittier). Werden die beiden es schaffen, vor Einbruch des Graulichts einen Schutzwall zu erreichen? Die Lage scheint fast aussichtslos zu sein, denn niemand weiß, wo die beiden sich gerade aufhalten, auch nicht Jareks Freunde. Wieder einmal muss Jarek einen schier ausweglosen Kampf bestreiten. Nicht nur gegen die Mörder von Ollo´s Bande, sondern auch gegen die Reißer von Memiana.


Das Ende von Band 5 "Der Verdammte" (Rezension) war mega fies und daher war ich sehr neugierig ob und wie es Jarek gelingen könnte mit Ko zu fliehen. Ich wurde nicht enttäuscht, denn der Titel "Hetzjagd" könnte nicht passender gewählt sein. Matthias Herbert versteht es sehr gut, trotz der langen Flucht hier jederzeit die Spannung aufrecht zu erhalten und sogar noch etwas zu steigern.

So fieberte und zitterte ich während dem Lesen mit Jarek und Ko auf ihrer schier ausweglosen Flucht vor den Mördern von Ollo´s Bande und den gefährlichen Reißern Memianas. Während dem Lesen kam es mir so vor, als würde ich an Stelle von Ko auf dem Kron sitzen und mich ständig nach hinten umschauen, ob es einem der Reißer gelungen ist, uns einzuholen. Hier versteht es Matthias Herbert perfekt die richtigen Worte zu finden.

Doch Jarek wäre nicht Jarek, wenn er sich der Gefahr nicht stellen würde. Doch sind seine Gegner diesmal in der besseren Position?

Während der Flucht erfuhr ich einiges über Ko und ihr Leben als Solo. Ihr Leben hat mich sehr schockiert, denn sie musste schon so einiges Einstecken und Verarbeiten in ihrem noch recht jungen Leben.



Der Titel ist hier im wahrsten Sinne des Wortes Programm. Die Geschichte besticht durch ihre gnadenlose Furcht vor den scheinbar übermächtigen Gegnern. Hierzu trägt auch der tolle Schreibstil von Matthias Herbert bei, der die einzelnen Szenen und Gedanken seiner Charaktere so fantastisch beschreibt.

Ich bin nach wie vor sehr angetan von dieser Reihe und kann sie euch nur ans Herz legen. Memiana ist eine gefährliche und brutale Welt und doch hat sie ihre Reize, denen ich erlegen bin.

Und da das Ende von Band 6 so gemein war, musste ich gleich zum 7. Band "Abseits des Pfades" greifen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen