Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension - Hamburg Rain 2085 "Fukkatsu" von Claudia Pietschmann



Titel: Hamburg Rain 2085
"Fukkatsu" 
Autor: Claudia Pietschmann 
Verlag: Droemer Knaur 
Ausgabe: eBook
Seiten: ca. 200 Seiten 
ISBN: 978-3-426-44365-1
Preis: 2,99

 Quelle des Covers: Droemer Knaur




Die 21-jährige Japanerin Tashi hat mit 12 Jahren ihren Vater, einen Ninja-Meister und Mitglied der Yakuza von Hamburg, verloren. Seither ist sie auf der Suche nach dem Mörder. Hilfe verspricht sie sich vom untergetauchten Yakuzaboss Omamoto, der sie als Attentäterin benutzt und in seinem Namen Morde verüben lässt. Immer mehr zweifelt Tashi an den Motiven von Omamoto und seiner angeblichen Hilfe. Unterstützung erhält sie von ihrem Ziehvater Tanaka. Auf ihrer Suche nach den Hintergründen gerät sie Zusehens in das Visier des Polizisten David Rosen, der nach dem Ghost fandet. Einem Phantom, dem mehrere Morde zur Last gelegt werden. Kann Tashi ihr Ziel erreichen?


Bereits mit V2 (Link) aus der ersten Staffel konnte mich Claudia Pietschmann überzeugen und da ich die beklemmende Grundstimmung innerhalb der Geschichten von Hamburg Rain mag, musste ich natürlich ihr neuestes Werk ebenfalls lesen. Und was soll ich sagen - einfach nur wow.

Die Story ist packend, spannend, nervenaufreibend und sie war leider viel zu schnell zu Ende. 

Tashi verdient sich ihren Lebensunterhalt mit Morden, die sie im Auftrag des Yakuzabosses Omamoto ausführt. Doch dies tut sie nur, weil sie hofft, so den Mörder ihres Vaters zu finden. Dabei kommt sie der Wahrheit sehr nahe und muss plötzlich selbst um ihr Leben fürchten. Tashi ist eine taffe und sehr schlagkräftige, schlaue junge Frau mit der man sich besser nicht anlegt. Ich mochte sie sehr.

David Rosen kennt der Leser bereits aus der ersten Staffel von Hamburg Rain aus dem Buch Rehab (Link) von Ralf Wolfstädter. Er ist ein abgehalfterter, korrupter und versoffener Polizist, der im Grunde mit dem Leben abgeschlossen hat. Im weiteren Verlauf erfährt man, wie es dazu kam und warum er am liebsten sterben möchte. So stürzt er sich immer wieder in Gefahren, die normalerweise niemand überleben würde.

Doch zwischendrin arbeitet David an seinem großen Fall, nämlich den Ghost zur Strecke zu bringen. Als er auf Tashi trifft, müssen beide feststellen, dass sie aufeinander angewiesen sind und eine Zusammenarbeit unausweichlich ist.

Gerade dieses Zusammenspiel der einzelnen Autoren bei diesem Projekt und die Aufnahme von Charakteren in deren Büchern stellen für mich einen großen Reiz dar.


Fukkatsu von Claudia Pietschmann ist eine sehr interessante und spannende Geschichte über Ehre, Verlust und der große Wunsch nach Vergeltung. Die Story ließ mich nicht mehr los und dementsprechend flogen die Seiten. 

Allerdings ist das Ende mehr als fies... - 4 von 5 Nosinggläser.

Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Uwe,

    habe ich das richtig verstanden, dass hier die japanische Yakuza mit Hamburg als Schauplatz verworben sind? Klingt jedenfalls sehr interessant.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy,

      ja das hast du richtig verstanden. Die ganze Atmosphäre rund um Hamburg Rain mit seinen verschiedensten Gangsterbanden, korrupten Polizisten und Würdenträgern ist richtig spannend. Leider ist es eine reine eBook-Reihe, was mich aber nicht stört.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen