Sonntag, 6. Juli 2014

Gelesen im Juni 2014

Hallo meine Lieben!

Hier kommt mein Lesemonat für den Juni 2014. Insgesamt habe ich 5 Bücher gelesen, das entspricht 2.268 Seiten. Auch wenn es jetzt nicht so viele Seiten waren wie im Monat Mai, bin ich trotzdem sehr zufrieden, da ich durchweg sehr gute bis gute Bücher gelesen habe.

Im Einzelnen waren dies.


Titel: Zero - Sie wissen, was du tust
Autor: Marc Elsberg
Verlag: Blanvalet
Seiten: 480
Gebundenes Buch
ISBN: 978-3-7645-0492-2
Preis: 19,99 €

Klappentext:

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen

Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden!

London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …


~ ~ ~ ~ ~


Titel: Christmasland
Autor: Joe Hill
Verlag: Heyne Verlag
Gebundenes Buch
Seiten: 800
ISBN: 978-3-453-26882-1
Preis: 24,99 €

Klappentext:

Kinder, wollt ihr ewig leben?
Charlie Manx ist ein sehr, sehr böser Mann mit einem sehr, sehr bösen Auto. Er entführt Kinder nach »Christmasland«, wo ewige Weihnacht herrschen soll. Die Kinder erwartet dort jedoch etwas Schreckliches, und es gibt keinen Weg zurück. Mit seinem Meisterwerk moderner Fantastik entführt uns der mehrfach preisgekrönte Bestsellerautor Joe Hill auf einen unvergesslichen Horrortrip.

Vicky, für ihren Vater einfach nur »das Gör«, hat die geheime Gabe, Dinge zu finden – verlorenen Schmuck, verlegte Fotos, Antworten auf unbeantwortbare Fragen. Dazu muss sie sich einfach nur auf ihr Fahrrad schwingen. Über die nahe gelegene alte Holzbrücke gelangt sie dann im Handumdrehen, wohin sie will, an all die meilenweit entfernten Orte, wo sich das Verlorene befindet. Der Kleinen ist klar, dass andere (ihre Eltern!) darüber nur ungläubig den Kopf schütteln würden. Sie glaubt es ja selbst nicht richtig.

Auch Charlie Manx hat eine spezielle Gabe. Er ist so in Kinder vernarrt, dass er sie gleich dutzendweise kidnappt. Über verborgene Wege bringt er sie in seinem unheimlichen Rolls-Royce nach »Christmasland«, wo er ewige Weihnacht zu feiern verspricht. Und da Vicky immer wieder Ärger anzieht, ist es kein Wunder, dass sich ihre Wege und die von Charlie irgendwann einmal kreuzen. Aber sie ist gewitzt genug, dem Häscher zu entkommen.

Das ist jetzt Jahre her, und aus dem einzigen Kind, das Charlie je entwischen konnte, ist eine junge Frau geworden, die am liebsten alles vergessen würde. Nur dass Charlie niemand ist, der etwas vergisst. Eines Tages nimmt er Vicky das Wichtigste in ihrem Leben. Kann sie es wiederfinden? Ein gnadenloser Kampf entbrennt, und Vicky will nur eines: Charlie endgültig vernichten ...


HIER könnt Ihr meine Meinung zu diesem Buch nachlesen.



~ ~ ~ ~ ~

Titel: Vernichtet
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 376
ISBN: 978-3-649-61185-1
Preis: 17,95 €

Klappentext:

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?




~ ~ ~ ~ ~
Titel: Chroniken der
Weltensucher 4 -
Der Atem des Teufels
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Loewe
Hardcover
Seiten: 464
ISBN:
978-3-7855-7049-4
Preis: 17,90 €

Klappentext:

Tief im Inneren der Erde haust das Volk der Steinernen.
Vor Jahrtausenden wurde es von dieser Welt verstoßen durch die Gier eines einzelnen Mannes. Betrogen und verraten, holt es sich jetzt zurück, was ihm einst gehörte. Zwölf Jahre nach dem verheerenden Ausbruch des Vulkans Krakatau in der Meerenge zwischen Java und Sumatra kommt die Erde nicht zur Ruhe. Tiefe Spalten, aus denen undurchdringlicher gelber Nebel quillt, öffnen sich quasi über Nacht. Seltsame gehörnte Kreaturen steigen heraus und versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Die Vorfälle rufen den Generalgouverneur Niederländisch-Indiens auf den Plan. Er wendet sich an seinen Außenminister, der wiederum den Rektor der Universität zu Berlin um Hilfe bittet. Und der kennt nur einen Mann, der das Rätsel der steinernen Teufel von Java lösen könnte: Carl Friedrich von Humboldt, Spezialist für unerklärliche Phänomene und Kopf seines unerschrockenes Teams der Weltensucher.



Am letzten Tag des Monats habe ich den 2. Teil von Raum 213 - Arglose Angst gelesen, da ich im Juli gleich mit einem neuen spannenden Fantasy Buch starte.


Titel: Raum 213 -Arglose Angst
Autor: Amy Crossing
Verlag: Loewe
Klappenbroschur
Seiten: 176
ISBN:
978-3-7855-7872-8
Preis: 7,95 €

Klappentext:

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben – oder hat es nicht überlebt!

Madison kann ihr Glück kaum fassen: Sie ist auf eine exklusive Party eingeladen, auf der auch ihr großer Schwarm Elijah sein wird! Aber die Party findet in Raum 213 statt – und jeder weiß, dass in diesem Raum unheimliche und lebensgefährliche Dinge passieren können. Madison geht das Risiko ein und rutscht schnell von der Party ihres Lebens in einen unfassbaren Albtraum.

Meine Meinung:

Zu dem Buch möchte ich nicht all zu viel sagen, denn der Klappentext verrät ja schon einiges, um was es im 2. Teil geht.

Ich war vom 1. Teil Harmlose Hölle begeistert. Auch der 2. Teil Arglose Angst hat mir gefallen, ich fand ihn spannender mit mehr Gänsehautmomenten, aber zum Schluss hin konnte er mich nicht ganz so überzeugen. Ich fand, dass das Ende mit Madison und den Anderen in Raum 213 zu schnell aufgelöst wurde. Es kam mir irgendwie abgehackt vor, so als wäre Amy Crossing kein besserer Übergang "in die Freiheit" eingefallen. Ich weiß noch nicht, ob ich diese Reihe weiterlesen soll.

Hat jemand von euch den 3. Teil Gefühlvolles Vertrauen schon gelesen?
Vielleicht könnt Ihr mir mal sagen, wie es euch gefallen hat.

Ich habe das Buch, trotz dem kleinen Makel 3,50 Sterne gegeben.

Mich würde interessieren, was habt Ihr so gelesen im Juni?
Habt Ihr eine Empfehlung für mich?

Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar hier auf meinem Blog oder bei Facebook auf meiner Gefällt-mir-Seite.

Kommentare:

  1. Hey,
    das waren auf jeden Fall sehr interessante Bücher, von denen ich zumindest 3 schon selbst gelesen habe :)
    Komischerweise gefiel mir bei Raum 213 der zweite Band besser als der erste ;)
    Den dritten Band hab ich leider noch nicht gelesen, erscheint ja auch erst in 2 Wochen mein ich. Will es jedenfalls schnellstens dann lesen :)
    Empfehlen kann ich Dir "Blind Walk" eins meiner Highlights im Juni ;)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ela!

      danke dir. Bei Blind Walk hat mir der Klappentext zwar gut gefallen, bin mir aber noch unschlüssig, ob es wirklich etwas für mich ist.
      LG Uwe

      Löschen
  2. Hmm könnte mir das aber bei Deinem Lesegeschmack gut vorstellen.
    Versuch es doch mal mit einer Leseprobe?

    AntwortenLöschen