Donnerstag, 6. November 2014

Rezension - Mindreader von Patrick Lee


Titel: Mindreader
Autor: Patrick Lee
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: rororo
Seiten: 432
ISBN: 978-3-499-26802-1
Preis: 9,99 €



*** Worum geht es ***



Sam Dryden (36) begegnet beim nächtlichen Joggen am Strand von El Sedero/USA einem jungen Mädchen namens Rachel (12). Diese ist auf der Flucht vor schwer bewaffneten Männern. Sam rettet die Kleine und auf Ihrer Flucht vor Ihren Verfolgern erfährt er, was Ihr zugestoßen ist. Denn das junge Mädchen hat eine "Gabe" und dies macht Sie zur Staatsfeindin Nr. 1.

«Mindreader» ist der Auftakt zu einer neuen Serie um den Ermittler Sam Dryden - so lautet der letzte Satz auf dem Klappentext des Buches!

*** Meine Meinung ***


Sam Dryden ist ein ehemaliger Elitesoldat und führt ein zurückgezogenes Leben in El Sedero/USA. Denn nach einem schweren Trauma vor 5 Jahren, als bei einem Autounfall seine Frau und sein Kind getötet wurden, haben sich seine Freunde von ihm abgewandt. Er lebt nur so in den Tag hinein. Doch in der letzten Zeit hat er nachts immer häufiger das Bedürfnis am Strand joggen zu gehen und so macht er sich auch an diesem Abend, trotz Nebels, auf. Während dem joggen überkommt ihn immer an der selben Stelle ein Gefühl, als ob er dort auf etwas oder jemanden warten soll. Als er an dieser besagten Stelle eine kleine Verschnaufpause einlegt, hört er auf dem Bohlenweg schnelle Schritte durch den Nebel auf sich zu kommen und plötzlich rennt ein kleines Mädchen in ihn hinein. Völlig verängstigt schaut ihn das junge Mädchen an und dann wieder auf den Weg zurück von wo sie herkam. Sam spricht das Mädchen an und erfährt das sie auf der Flucht vor bewaffneten Männern ist. Und diese Männer sind ihr dicht auf den Fersen und so beschließt er ihr zu helfen und flüchtet mir Ihr. Dieser Abend wird seine Welt auf den Kopf gestellt. Auf Ihrer Flucht quer durch die USA erfährt er von Rachel nach und nach, was ihr zugestoßen ist und wer die Männer sind, die sie verfolgen. Aber wer ist Rachel wirklich, woher kam Sie und was hat es mit Ihrer "Gabe" auf sich?

Sam ist ein harter Hund, analytisch und kampferprobt und doch sympatisch, hilfsbereit und ein liebenswerter Mensch. Auf der Flucht übernimmt er mehr und mehr die "Vaterrolle" für Rachel und sie wächst ihm ans Herz.

Auch Rachel mag Sam, doch sie ist ein "gespaltenes" Mädchen. Auf der einen Seite das junge unschuldige Mädchen von Nebenan und auf der anderen Seite ein für Ihr Alter abgezocktes und rachsüchtiges Früchtchen. Aber kann man es ihr verdenken?
 
Ein Charakter, der mir nicht so gefallen hat und einer der Bad Boys in dieser Geschichte ist Martin Gaul. Er ist Chef einer Rüstungsfirma und versucht mit all ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, Rachel zu jagen und zu töten, denn sie darf ihr Gedächtnis nicht wieder erlangen. Dieser Mann ist skrupellos und geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, ohne Rücksicht auf Verluste und nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Aber es muß nun mal einen Bösewicht in einem Thriller geben und diese Rolle ist ihm "wie auf den Leib geschrieben" :)

In dieser Geschichte gibt es noch drei Charaktere, die für die Geschichte wichtig sind, zum einen Holly sowie Sandra & Audrey. Allerdings möchte ich über diese drei Damen nicht zu viel verraten, aber jede Frau hat einen großen Anteil an dieser tollen Geschichte. Jede hat mir auf Ihre Art gefallen und ich konnte jederzeit Ihre Schritte und Beweggründe nachvollziehen.

*** Zitat ***


"In einigen Jahren werden wir die Welt, in der wir leben, nicht wiedererkennen, fürchte ich."
Seite 262 eBook


*** Fazit & Bewertung ***


Patrick Lee´s Schreibstil ist einfach genial und pregnant. Knappe Textpassagen und Kapitel. Eine sich schier ins unermesslich ziehende Spannung schon nach den ersten paar Seiten. Die Geschichte und Charaktere fesseln einen regelrecht ans Buch. Schon seine Bücher "Die Pforte", "Dystopia" und "Labyrinth der Zeit" haben mich begeistern können, aber mit seinem neuesten Werk ist er zu einem der besten Thrillerautoren aufgestiegen! Und so kann ich diesem Meisterwerk nur 5 Nosinggläser geben. 


Und wie immer meine Fragen zum Schluß:

Wer hat schon eines seiner Bücher gelesen?
Wie findet Ihr seinen Schreibstil und seine Bücher?

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension mein Lieber <3

    und auch wenn ich ja nicht wirklich so der mega Thriller Fan bin, hört sich die Geschichte echt gut und spannend an.

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
  2. Hallo lieber Uwe,

    jetzt hast du wirklich meine Neugier geweckt, das Buch muss auf meine Wunschliste! Toll geschrieben und man möchte einfach mehr wissen, ist dir gut gelungen :-)

    Dicken Drücker und liebe Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Inga, das freut mich. Bin auf deine Meinung gespannt.
      Dicken Drücker zurück und liebe Grüße
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    jetzt hast du mich aber sehr neugierig gemacht! Von dem Autor kenne ich noch nichts, aber das ändert sich hoffentlich bald! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nenatie, danke und so soll es doch sein ;) und ich denke das dir der Autor und die Geschichten gefallen werden! Kannst mir ja mal bescheid sogar, sobald du eines seiner Bücher gelesen hast.
      Liebe Grüße Uwe

      Löschen
  4. Klingt spannend, werde ich mir vielleicht demnächst mal näher anschauen.
    Du hast mich angefixt :0

    Ich hüpfe auf deine Leserliste, ich hoffe das macht dir nichts.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    P.S. Bin beeindruckt, der zweite Mann, den ich kennengelernt habe, der einen Blog führt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainbow und danke für deine lieben Worte. Patrick Lee ist ein begnadeter Autor und ich kann ihn nur empfehlen! Es macht mir nichts aus, das du mir folgst ;)
      Liebe Grüße zurück

      Löschen