Sonntag, 10. Mai 2015

Rezension - Das unendliche Meer von Rick Yancey




Titel: Das unendliche Meer
Autor: Rick Yancey
Verlag: Goldmann
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 352
ISBN: 978-3-442-31335-8
Preis: 16,99 €


Quelle des Covers: Goldmann Verlag

Bereits sein Debütroman "Die 5. Welle" (Rezension) hatte mich überzeugen können und dank dem fiesen Cliffhanger am Ende fieberte ich der Fortsetzung entgegen. Heute könnt Ihr meine Meinung zu Teil 2 lesen.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!



 
Die Wellen Eins bis Vier sind über die Erde hinweg gefegt und haben bis zu sieben Milliarden Menschen getötet. Nachdem die Vierte Welle vorüber war, wussten die Überlebenden nicht mehr wem sie trauen konnten... Cassie ist eine dieser Überlebenden und muss sich nun in dieser völlig anders artigen Welt zurecht finden. Denn diese Welt ist nur noch von Verzweiflung, Misstrauen und Verrat geprägt. Die kleine Widerstandstruppe um Cassie, Ben, Ringer und den Anderen bleibt nichts anderes übrig, als zu kämpfen, denn die Fünfte Welle hat bereits begonnen. Während die Gruppe ums Überleben kämpft, hofft Cassie noch immer, dass Evan die Explosion überlebt hat und wieder zu Ihr zurückkommt. Bis plötzlich ein Fremder im Unterschlupf steht.



ACHTUNG!
Diese Rezension kann unter Umständen
SPOILER zu Teil 1 enthalten !


Die Überlebenden des Anschlages auf "Camp Haven" halten sich nicht weit vom Ort des Geschehens in einem ehemaligen Hotel versteckt. Der Widerstand bestehend aus Cassie und Ihrem Bruder Sam, Ihrem Schulfreund Ben sowie Ringer, Teacup, Poundcake und Dumbo versuchen dort zur Ruhe zu kommen und schmieden weitere Pläne, wie sie den Winter überstehen und den Kampf gegen die Außerirdische führen sollen. Ein großes Problem ist Nahrung und Wasser, welches kaum bis gar nicht vorhanden ist. Auch die Kälte setzt den jungen Leuten mächtig zu, denn ein Feuer zu machen ist nicht möglich.

Wurde der 1. Teil überwiegend aus der Sicht von Cassie oder Evan erzählt, so kommen im 2. Teil mehrere Protagonisten, wie z. B. Ringer zu Wort und wir erleben die Geschichte aus Ihrer Sicht.

Ringer ist dabei ein sehr interessanter Charakter. Eine junge Frau, die bei den Wellen Eins bis Vier alles verloren hat und dachte in "Camp Haven" einen Zufluchtsort gefunden zu haben. Sie ist auf der Suche nach einem Unterschlupf für sich und die Anderen, um dort geschützt den Winter zu überstehen. Dank Ihrer "Ausbildung" kann sie sich im Gelände gut fortbewegen und ahnt Gefahren schon weit vorher. Und doch ist dies nicht genug! Ihre Geschichte ist einer dieser genialen Einfälle des Autors, wodurch die Geschehnisse nochmals eine andere Wendung nehmen und zusätzlich noch mehr Spannung aufbauen. Ich konnte einfach nicht genug von ihr bekommen. Einfach genial!

In der Zeit, wo die Widerständler im Hotel ausharren spürt man beim Lesen geradezu die Angst, Nervosität und Paranoia. Man klebt regelrecht an den Seiten und traut sich nicht, das Buch zur Seite zu legen.

Ebenso tauchen wir wieder in die Gefühlswelt von Cassie ein. Auf der einen Seite ist sie froh, Ihren Bruder Sam wieder an Ihrer Seite zu haben, doch er lässt sie nicht so recht an sich ran. Was hat er alles in "Camp Haven" erlebt? Auch hegt Cassie die Hoffnung, dass Evan den Anschlag überlebt hat und den Weg zu Ihr zurück findet. Ist Evan wirklich noch am Leben?

Was haben die Außerirdischen nur vor? Was sind Ihre Gründe für das Massaker an der Menschheit? Kann unsere Widerstandstruppe diesen Kampf gewinnen? 

Denn die Fünfte Welle ist bereits angelaufen und soll zur Vernichtung der Menschheit führen...


"Die Anderen haben den Tod nicht erfunden; sie haben ihn nur perfektioniert. Haben dem Tod ein Gesicht gegeben, um ihn uns vor die Nase zu halten, da sie wissen, dass das der einzige Weg ist, um uns zu vernichten."
Seite 104 eBook



Insgesamt ist die Stimmung in dieser Geschichte wieder sehr düster und bedrückend und man fiebert mit den einzelnen Protagonisten mit. Dabei scheut sich Rick Yancey nicht, den einen oder anderen lieb gewonnenen Charakter über die "Klinge" springen zu lassen. Auch gibt es wieder reichlich Action und Kampfszenen. Die Ideen, die Rick Yancey sich hat einfallen lassen, sind kein billiger Abklatsch aus irgendwelchen SciFi-Serien oder anderen Büchern, sondern sehr intelligente und geniale Ansätze. Ein guter zweiter Mittelteil der Trilogie, mit ein paar kleinen Schwächen bzw. Fragen, die sich mir noch nicht ganz erschlossen haben oder noch nicht ausreichend beantwortet sind.

Warum sind die Außerirdischen da? Was wollen Sie? Was sind Ihre Beweggründe für das Abschlachten der Menschheit?

Ich hoffe, dass diese Fragen und noch weitere im letzten Teil ausreichend und befriedigend für mich beantwortet werden. Daher gebe ich dem 2. Teil folgende Bewertung.



Wie seht Ihr den 2. Teil?
Wurden eure Fragen beantwortet oder geht es euch ähnlich wie mir?

Kommentare:

  1. Hallo Uwe,

    ich habe jetzt nur mal sachte drüber gelesen, weil ich Teil 1 noch vor mir habe. Schaut aber gar nicht so schlecht aus, immerhin 4 Weingläser. Bei anderen ist es nicht so gut weggekommen. Jedenfalls machst du mir Mut und ich werde bald damit beginnen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      danke dir und ich kann dir die beiden Bücher sehr empfehlen, da meine "Kritik" nur eine kleine ist ;)

      Übrigens sind es keine Weingläser, sondern Nosinggläser (Whisky). Aber eine Ähnlichkeit besteht ja :D

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Huhu mein Alterchen! :)
    Ich bin mir ganz sicher, dass Herr Yancey uns extra zappeln lässt und den Grund warum die Außerirdischen da sind erst im Abschlussband verrät (es sei denn er überlegt sich da dann spontan, dass er noch weitere Teile schreiben will :D :D).
    Eine schöne Rezension hast du da geschrieben! Wir sind uns ja wieder einig *g* Ich liebe ja diese rasanten Wendungen und die Action! :D Da geht mein Herz auf :)
    Drück dich <3
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir sind uns einig, was unsere Meinung zu dem Buch betrifft, mein Küken :) Ich hoffe, doch sehr, dass wir die ganzen offenen Fragen beantwortet bekommen und dies nicht erst in Band vier oder fünf :D :D
      Action und Co. mag ich auch sehr ;)
      Drück dich <3

      Löschen
  3. Ahh, ich wusste ja gar nicht, dass der zweite Teil schon rausgekommen ist. "SCHÄM"

    Ich habe den ersten Teil auch geliebt, das Buch muss ich mir unbedingt besorgen!!!!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Jessi tue das und du wirst auch den 2. Teil lieben.
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Huhu lieber Uwe,

    düster und bedrückend?? Muss ich haben :-D Aber ich hab schon zu Laura gesagt, dass ich wohl warten werde bis die Reihe komplett ist. Nachdem ihr beide so tolle Rezis geschrieben habt hoffe ich, dass ich die Wartezeit überstehe ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sandra,

      dir wird die Trilogie gefallen, da bin ich mir sicher. Aber du kannst doch nicht warten ;) nein, auf keinen Fall :D

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Mal sehen wie lange ich warten kann :-D
      Aber so lange ich nicht mit Band 1 angefangen habe halte ich das glaube ich durch ;-)
      LG

      Löschen