Samstag, 11. Juli 2015

Rezension - Memiana 4 - Der geheime Pfad von Matthias Herbert


Titel: Memiana 4 -
Der geheime Pfad
Autor: Matthias Herbert
Selfpublisher
Ausgabe: eBook
Seiten: 345
ASIN: B00S4T5IRY
Preis: 3,99 €

Quelle des Covers: Memiana Homepage


Mit diesem Link kommt Ihr zur REZENSION von Teil 3 - Die Spur der Herde



Jarek ist weiterhin als Memo mit dem Clan der Tyrolo auf dem Pfad bis hoch hinein ins Raakgebirge unterwegs. Schon während der Reise fiel Jarek auf, dass der Clan einen Plan verfolgt und als der Abstieg aus dem Gebirge beginnt, wird dieser Plan für ihn immer deutlicher. Aber wird dieser verwegene Plan gelingen? Sollte dies der Fall sein, so wird es das Leben auf Memiana gehörig verändern. Auch kann er endlich sein Memo Wissen dem Clan zur Verfügung stellen, seine Fähigkeiten einbringen und so geht er mit großem Elan ans Werk. Auch wenn seine Trauer um geliebte Menschen durch seine Aufgaben in den Hintergrund treten, holt ihn seine Vergangenheit schneller ein, als ihm lieb ist. Denn der Raubmörder Ollo hat seine Bande neu aufgebaut. Ebenso wächst der Handel mit dem Rauschmittel Coloro und wird immer mehr zur Bedrohung für die Menschen auf Memiana und vor allem für die Memo. Eine unerwartete Begegnung bringen Jareks Gefühle durcheinander und plötzlich sind seine Ziele, die des Clans und der Memo in größter Gefahr. Und so muss der Wächter und Beschützer in Jarek die Menschen, die er liebt, beschützen und retten.



Wir begleiten in diesem 4. Teil noch immer Jarek, der mit dem Clan der Tyrolo dem Pfad Memianas folgt und die Herde der Fooge führt. Mit dem Abstieg aus dem Raakgebirge wird für Jarek der Plan, den der Clan noch immer vorantreibt, immer klarer. Doch wird dieser Plan gelingen und falls ja, welche Auswirkungen wird es auf das Leben rund um den Pfad haben? 

Als sich der Plan der Clanführerin Lasti für Jarek tatsächlich offenbart, ist er einerseits verwundert und überrascht, sieht aber doch eine große Chance und Herausforderung für den Clan der Tyrolo. Jetzt ist sein Wissen als Memo und als Xeno mehr denn je gefragt und gefordert. In dieser Art der Hilfe geht Jarek förmlich auf und er erkennt seinen Nutzen für die Tyrolo.

Um was genau es sich handelt, verrate ich natürlich nicht - dass müsst Ihr schon selbst lesen. Nur soviel, es bleibt verdammt spannend!

Aber er spürt eine unterschwellige Bedrohung. Durch den Botenmemo, mit dem er immer vor Beginn eines jeden Graulichts seine Nachrichten und Informationen austauscht, erfährt er, dass der Raubmörder Ollo eine neue und größere Bande um sich gescharrt hat und der Handel mit Coloro immer mehr zu nimmt. Auch die Angst um seine ehemaligen Reisegefährten, Mareibe, Adolo, Carb und vor allem um Yala setzen ihm zu.

Jarek erkennt, dass er wieder einmal das Leben des Clans und das seiner Freunde beschützen und bewahren muss...



Die einzelnen Charaktere sind mit so viel Liebe zum Detail ausgearbeitet, das ich alle ins Herz geschlossen habe und mit jedem mitfiebere.

Besonders Syme, die jüngste Tochter von Lasti, hat es mir angetan und ich denke von ihr kann man noch so einiges erwarten... Darauf freue ich mich schon.

Auch diese Folge ist an Spannung, Liebe, Dramatik und Kampf kaum zu überbieten, denn einmal in die Welt rund um den Pfad eingetaucht, gibt es so viel zu entdecken, dass man gar nicht mit bekommt, wie die Zeit beim Lesen vergeht. So vergebe ich auch für diesen Teil 4 Nosinggläser.



Mit diesem Link kommt Ihr zur REZENSION von Teil 5 - Der Verbannte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen