Freitag, 8. Januar 2016

Rezension - Hamburg Rain 2084 - Risse im Fundament (Teil 5) von Stella M. Lieran



Titel: Risse im Fundament
Hamburg Rain 2084
Autor: Stella M. Lieran
Verlag: Droemer Knaur
Ausgabe: eBook
Seiten: 200
ISBN: 978-3-426-43751-3
Preis: 3,99 €






Mehrere teils heftige Erdbeben erschüttern Hamburg. Fast ein ganzes Viertel versinkt in den Tiefen und da, wo bis vor kurzem noch Häuser und Straßen waren, ist Nichts mehr. Die Ursache liegt ganz tief unten, wo schon sehr lange niemand mehr war. Bürgermeister Van Dycken schickt den Soldaten Kor und Dr. Eryk Benner auf diese gefährliche Reise, vorbei an Gangstern und Warlords. Zeitgleich macht sich aus den Tiefen ein Aussiedler mit dem Namen Rasmus an den Aufstieg. Sein Ziel, die Menschen oben auf den Verfall aufmerksam zu machen. Als sich die Wege von Kor, Eryk und Rasmus treffen, deuten alle Anzeichen auf die Heimat von Rasmus hin. So unterschiedlich sie auch sein mögen, nur eine Zusammenarbeit wird die Stadt vor dem Untergang retten, denn die Erde bebt unaufhörlich weiter.


Das Konstrukt "Hamburg" steht, auf Grund des fortwährenden Regens, auf einem sehr instabilen Fundament. Ständig müssen die äußeren Hüllen überprüft und repariert werden, damit kein Wasser eindringen kann. Als die Erde anfängt zu beben, wird ein ganzes Stadtviertel in die Tiefe gerissen. Selbst die Außenhülle wird teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Viele Menschen sterben bei diesem Erdbeben oder sehen keinen Sinn mehr in ihrem Dasein und stürzen sich in die Tiefe...

Auch der junge Soldat Kor ist am Unfallort und versucht Überlebende zu finden und zu retten. Durch ihn bekommen wir einen Einblick in die grauenhafte Szenerie und die sich dort abspielenden Schicksale. Bürgermeister Van Dycken muss handeln und schickt ein Team tief unter die Erde, um den Grund für die Erdbeben zu finden. Diese Aufgabe fällt Dr. Eryk Brenner zu und Kor soll ihn als Soldat begleiten und beschützen. Kor, der ein sehr ausgeprägtes Pflichtgefühl hat, willigt ohne zu zögern in den Auftrag ein. Es kam mir fast wie ein Helfersyndrom bei ihm vor. Selbst seine Freundin Noora lässt er über diesen Auftrag und den damit verbundenen Risiken im Unklaren. Noora gefällt dies absolut nicht und stellt ihn vor die Wahl Sie oder der Auftrag. Es dürfte jedem klar sein, für was sich Kor entscheidet und so begleiten wir die beiden Männer auf dem Weg in die Tiefen von Hamburg, wo seit Jahren kein Mensch mehr war. 

Noora hatte keine leichte Kindheit. Der Vater hat die Familie früh verlassen, was ihre Mutter in die Arme von vielen Männern und dem Alkohol trieb. Kor ist alles für sie und doch kann sie dieses Leben mit ihm so nicht weiterführen. Noora war mir zu Beginn der Geschichte sehr unsympathisch, da sie ihr eigenes Glück über das der Anderen stellt. Doch im Laufe der Geschichte, wandelt sie sich und findet ihr Kämpferherz (warum und wieso müsst ihr selbst lesen). Diese Veränderung hat mir aber gut gefallen und für mich nachvollziehbar.

Zur gleichen Zeit überprüft der Aussiedler Rasmus tief unten die Schäden durch die Erdbeben und beschließt, sich an den Aufstieg zu wagen. Sein Ziel, die Menschen "oben" vor dem drohenden Untergang zu warnen. Rasmus hat mir gut gefallen. Aufgewachsen tief unter der Erde, kennt er das "obere Leben" nur aus Erzählungen von seinem Mentor und Ziehvater Prof. Wilhelm. Und Rasmus ist neugierig auf diese Welt.

Wird es Ihnen gelingen, den Grund für die Erdbeben zu finden?
Was hat die Heimat von Rasmus damit zu tun?



Diese Geschichte besticht durch eine sehr dichte Atmosphäre mit sehr willensstarken Charakteren und einem tollen Plot.

Der Schreibstil von Stella M. Lieran ist sehr bildlich und ich ertappte mich das eine oder andere Mal beim Lesen, wie ich meinen Kopf einzog. Nicht nur wegen der Spannung, sondern ich fühlte mich als Mitglied dieser Gruppe und wollte mir den Kopf nicht an einem der Steine anstoßen. Klingt verrückt, oder?

Aber gerade das macht für mich ein gutes Buch aus. Völlig abtauchen in die Geschichte, live dabei sein und dabei seine Umgebung ganz zu vergessen. Vielen Dank für dieses Erlebnis, liebe Stella M. Lieran. Sehr gerne mehr davon.

Das Ende ist allerdings ein ganz fieser Cliffhanger !!!

Kommentare:

  1. Hallo Uwe,

    die Reihe hält anscheinend konstant die Qualität, da darf ich mich ja weiterhin auf etwas freuen (und sollte mir wohl vorsichtshalber einen Helm beim Lesen aufsetzen - man weiß ja nie ...)

    Liebe Grüße & guten Start ins Wochenende,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ja das hast du richtig erkannt mit der Qualität :) und einen Helm brauchst du auf jeden Fall und du wirst noch an meine Worte denken :D

      Dir ebenfalls ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen