Dienstag, 5. Januar 2016

Rezension - Hamburg Rain 2084 - Zerfall (Teil 4) von Thomas Zeller


Titel: Zerfall
Hamburg Rain 2084
Autor: Thomas Zeller
Verlag: Droemer Knaur
Ausgabe: eBook
Seiten: 200
ISBN: 978-3-426-43750-6
Preis: 3,99 €






Robert Montero entdeckt bei Wartungsarbeiten ein seltsames Kabel, welches Strom aus dem Netz abzweigt. Wohin führt das Kabel und wer benötigt so viel Strom? Er macht seine Vorgesetze Gabriela auf das Kabel aufmerksam und sie vermerkt es in ihrem Wartungsbericht. Für den Abend haben sich die beiden auf ein Bier in einer Bar verabredet, doch Gabriela erscheint nicht. Beunruhigt macht sich Robert auf den Weg zu ihrer Wohnung und findet die Wohnungstür offen vor. Als er eintritt und das Licht anmacht, sieht er die Leiche von Gabriela auf dem zerstörten Tisch. Robert stockt der Atem. Geschockt, ruft er die Polizei und macht seine Aussage. Niemanden scheint der Tod von Gabriela zu interessieren, denn die Ermittlungen werden eingestellt! Niedergeschlagen geht Robert nach Hause und wird dort von zwei Männern erwartet, die ihn zu einem Gespräch nach "oben" bringen sollen - zu Bürgermeister Van Dycken. Der Stromdiebstahl schlägt nämlich hohe Wellen und so bekommt Robert den Auftrag, der Sache auf den Grund zu gehen. Unterstützung bekommt er von dem jungen Postboten Sebastian, der sich in den unteren Ebenen bestens auskennt. Trotz großer Bedenken und mit einem mulmigen Gefühl treten die beiden ungleichen Männer die Reise an.

Trotz einiger Schwierigkeiten erreichen die beiden ihr Ziel - das Gebiet der Mara Trucha, der gefährlichsten Bande von ganz Hamburg. Kaum dort angekommen, werden sie auch schon gefangen genommen. Während ihrer Gefangenschaft erfahren sie den perfiden Plan des Anführers "El Baboso". 

Können Sie den Plan verhindern? Denn nicht nur ihr Leben steht auf dem Spiel, sondern das aller Menschen von Hamburg...


Zerfall ist der 4. Teil dieser eBook-Reihe und man bekommt immer mehr einen Einblick in die gesamte Struktur von Hamburg. Jede "Partei", egal ob unten oder oben, kämpft jeder auf andere Weise um ein besseres Leben. Die einen wollen ihren Status unter allen Umständen behalten und die anderen ihn unbedingt verbessern. Und ich kann es ihnen nicht verdenken. Aber eines haben beide Parteien gemeinsam, sie wollen herrschen und kontrollieren.

Robert ist ein schlauer Kerl und doch bringt er sich immer wieder in Schwierigkeiten. Nun hat er die schwere Aufgabe, das Rätsel des Stromdiebstahls zu lösen. Ich mochte Robert, denn trotz so mancher ausweglosen Situation, versucht er immer eine Lösung zu finden und gibt nicht auf.

Sebastian ist ein Draufgänger und kleiner Drogendealer. Auch ihn mochte ich und gerade zusammen mit Robert, bilden die beiden ein fast unschlagbares Team.


Die Geschichte besticht durchweg durch Spannung und jede Menge Kampfszenen und bietet einen genialen Showdown, der ganz schön an meinen Nerven gezogen hat.

Ich bin begeistert von diesem Setting und freue mich schon auf die nächsten Teile. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen