Donnerstag, 12. Juni 2014

Rezension - Die Zuflucht von Ann Aguirre

Im Januar hatte ich den 1. Teil von Ann Aguirres Trilogie Die Enklave (Rezension) gelesen und war vom Schreibstil und der Thematik gefesselt. Daher freute ich mich schon auf den 2. Teil Die Zuflucht.


Titel: Die Zuflucht
Autor: Ann Aguirre
Seiten: 384 (E-Book)

Verlag: Blanvalet
 ISBN: 978-3-442-26835-1

Klappentext:


Ein atemberaubender Endzeitroman voller Abenteuer und großer Gefühle. Im Untergrund galt die junge Zwei als Erwachsene. Auf der Oberfläche für die Menschen in der Zuflucht ist sie jedoch nur eine Göre, die noch eine Menge lernen muss. Und auch ihr alter Jagdpartner Bleich hält Zwei auf Distanz. Verwirrt und einsam sucht sie nach einem Ausweg und schließt sich der Sommerpatrouille an, die die Menschen auf den Erntefeldern beschützen soll. Eigentlich ein Routinejob, doch die Freaks sind schlauer geworden. Sie beobachten, warten und planen. Und sie haben nicht vor, die Zuflucht zu verschonen.
Quelle: http://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Zuflucht-Roman/Ann-Aguirre/e359308.rhd

Zum Buch:


In Die Zuflucht lernen wir am Anfang des Buches die Protagonisten Zwei, Bleich, Pirscher und Tegan noch etwas näher kennen und wie Ihr neues Leben in der Stadt "Erlösung" aussieht. Während Tegan und Pirscher sich schnell mit den neuen Regeln und Gepflogenheiten der Stadt anfreunden, hat Zwei so Ihre Probleme damit. Auch das sich Ihr Partner Bleich von Ihr distanziert hat, nagt an Ihr.


Die Autorin versucht nochmals über Rückblenden von Zwei auf den 1. Teil einzugehen, was mir aber etwas zu langatmig war und teilweise mehrmals wiederholt wurde. Ab ca. Seite 90 baute sich dann still und heimlich wieder diese Spannung auf und das Kribbeln wie im 1. Teil begann bei mir wieder. Ich hoffte, das Ann Aguirre sich auch mehr mit den Freaks (den Bösen) beschäftigt und sie näher "vorstellt" und ich wurde nicht enttäuscht!


Fazit & Bewertung:

Auch der 2. Teil dieser Dystophie hat mir gefallen, allerdings musste ich an der Bewertung leider einen 1/2 Stern abziehen (etwas zu viel Rückblenden am Anfang des Buches). Als ich dieses überwunden hatte, ließ mich das Buch bis
zur letzten Seite nicht mehr los. Ich bin schon ganz gespannt, wie es weiter-
geht. Leider sind zum 3. Teil noch keine Informationen bekannt.

Bewertung: 4,0 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen