Sonntag, 18. Januar 2015

Rezension Panic - Wer Angst hat, ist raus von Lauren Oliver

Hallo meine Lieben!

Ich möchte euch heute meine Meinung und Gedanken zum Buch "Panic - Wer Angst hat, ist raus" von Lauren Oliver mitteilen.



Habt Ihr Lust?


http://www.carlsen.de/hardcover/panic-wer-angst-hat-ist-raus/51606
Titel: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Autor: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen
Ausgabe: Hardcover (Seiten 368)
Ausgabe: eBook (Seiten: 291)
ISBN (HC): 978-3-551-58329-1
ISBN (eBook): 978-3-646-92675-0
Preise: 17,99 € (HC) / 12,99 € (eBook)
 




Jedes Jahr findet in der Ortschaft Carp, New York ein verbotenes Spiel namens "Panic" statt. Teilnehmen dürfen nur die Schulabgänger. Zu gewinnen gibt es sehr viel Geld und im schlimmsten Fall verlierst du dein Leben .....



Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Heather und Dodge erzählt und ist zudem in Tagesabschnitte eingeteilt, so dass der Leser ein Zeitgefühl für die Geschichte bekommt.

Das Spiel "Panic" findet einmal jährlich nach dem Schuljahr statt und es dürfen nur die Schulabgänger daran teilnehmen. Jede(r) Schüler/in zahlt während der gesamten Schulzeit ein "Zwangsgeld" für dieses Spiel ein. Aus dieser Summe wird der Gewinn, abzüglich den Kosten (für die Punktrichter und Ausgaben) ausgezahlt. Dieses Jahr beträgt der Gewinn über 670.000 $.

Zu Beginn lernen wir Heather, ein junges Mädchen, das keine einfache Kindheit/Jugend hat, kennen. Sie wohnt mit Ihrer kleinen Schwester Lily und Ihrer Alkohol- & Drogenabhängigen Mutter in einem Wohnparktrailer. Was sie da tagtäglich erleben muss, ist schon ein hartes Stück Brot!! Doch trotz Ihres nicht gerade einfachen Lebens, kämpft Heather für sich und Ihre Schwester, um eine bessere Zukunft. Ihre Beweggründe, an dem Spiel teilzunehmen, waren somit zwangsläufig vorprogrammiert. Heather war mir zwar sympathisch, aber ich bin nicht so ganz warm mit Ihr geworden.

Dodge ist ein unscheinbarer Junge, der entweder ignoriert oder niedergemacht wird. Auch er hat eine nicht so tolle Kindheit/Jugend hinter sich. Er lebt mit seiner behinderten Schwester Dayna und seiner Mutter in einem heruntergekommenen Haus neben der Kneipe seiner Mutter. Auch Dodge´s Grund, an diesem Spiel teilzunehmen, erklärt sich von selbst. Dodge habe ich gemocht, obwohl er keine Freunde auf der Schule hat, setzt er sich für Heather & Natalie ein, auch wenn dies bedeutet, sein Ziel eventuell nicht zu erreichen.

Natalie, genannt Nat, ist Heather´s beste Freundin und auch sie nimmt an Panic teil. Ihr Grund passt zu ihrem Charakter, einem wohlhabenden verwöhnten jungen Mädchen, was von sich eingenommen und unreif ist. Um an Ihr Ziel zu gelangen, würde sie ALLES tun! Ich mochte Sie absolut nicht !!!


"Der Mut bestand darin, weiterzumachen, egal was geschah. Irgendwann würde sie vielleicht wieder springen müssen."

Seite 278 eBook

"Sie wusste jetzt, dass es immer Licht gab - jenseits der Dunkelheit und der Angst, außerhalb der Tiefen; es gab eine Sonne, nach der man sich recken konnte, und Luft und Raum und Freiheit."

Seite 279 eBook




Mich konnte das Buch und auch der Schreibstil von Lauren Oliver nicht wirklich begeistern. Die Geschichte konnte mich von Anfang an nicht mitnehmen und es gab kaum Spannung. Die Idee, das Spiel aus mehreren Sichtweisen zu beschreiben, hat mir gefallen, jedoch fand das Spiel als solches für mich nur nebensächlich statt. Zwischen den einzelnen Runden, war viel blabla ... Irgendwie hat mir die Tiefe gefehlt.

Ein ganz großer Kritikpunkt für mich ist, jeder weiß, dass das Spiel verboten ist, es findet jedes Jahr statt und doch wird es von der Polizei nicht verhindert. Die Jugendlichen spielen mit Ihrem Leben und dem der anderen Teilnehmer und doch tun alle Erwachsenen in diesem Buch so, als ob sie das alles nichts angehen würde. Es interessiert niemanden großartig, wenn während dem Spiel Unbeteiligte sterben ..... Dies ist für mich sehr unrealistisch und ich gebe dem Buch 2 Nosinggläser - mehr ist leider nicht drin! Ich habe mir mehr davon versprochen.


Ist unsere Gesellschaft mittlerweile so "verblödet" und die Eltern interessieren sich nicht mehr für das, was Ihre Kinder tun?
 
Wenn dem so ist, dann gute Nacht Gesellschaft!!!

Wie seht Ihr das?

Liebe Grüße,
Uwe

Kommentare:

  1. Oh je! Irgendwie habe ich in letzter Zeit schon einige verhaltene Meinungen gelesen. Der Inhalt klingt echt gut, aber ich muss es wohl dann doch nicht so unbedingt haben! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jan!

      Ja, der Inhalt/Klappentext klingt richtig toll und das Cover dazu hat mich auch sehr neugierig auf das Buch gemacht. Aber außen Hui und innen .... na ja! Ich kann das Buch nicht empfehlen.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Es ist immer schade wenn Geschichten uns nicht erreichen können :/
    Ich denke, ich werde dennoch versuchen es irgendwann zu lesen und dann mal sehen ob es mich ebenfalls packt oder eben wie in deinem Fall, nicht packt.
    Was die Logik angeht, so bin ich da recht locker, für mich müssen Geschichten nicht immer völlig realistisch sein ;)
    Da es ja keine Autobiographie ist sondern eben "nur" eine Geschichte, beziehe ich das nicht unbedingt auf die Realität :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,

      mit dem "nicht immer völlig realistisch sein" gebe ich dir schon recht und normalerweise ist dies für mich auch kein Problem, aber hier ist es mir sehr extrem aufgefallen und ich fand es bei der Geschichte unlogisch :)

      Ich bin auf deine Meinung gespannt.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu lieber Uwe,

    hm du hast ja schon erzählt, dass dir "Panic" nicht so sonderlich gut gefallen hat. Deine Meinung ist auf jeden Fall die bisher negativste die ich zu dem Buch gelesen habe. Ich bin sehr gespannt, ob es mir auch so wenig gefällt wie dir, oder ob ich es besser finden werden.

    Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ally,
      ja mir hat das Buch leider nicht gefallen. Ich bin auf deine Meinung dazu gespannt.
      Grüße Uwe

      Löschen
  4. Hallo Uwe!

    Schade, dass dich das Buch nicht begeistern konnte. :( Ich hab es mir auch schon öfter angesehen, doch noch hat es den Weg zu mir nach Hause nicht gefunden. Mal sehen ob mich die Geschichte erreichen kann, wenn ich mich dann ans Lesen wagen sollte.

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina!

      danke für deinen Kommentar und versuche es, vielleicht gefällt dir die Geschichte wirklich besser, als mir :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Hallo Uwe,

    Der Schreibstil der Autorin hat mich gepackt, ich finde er hat etwas magisches an sich. Panic hat mir gut gefallen, wobei es dem ganzen Hype nicht 100% gerecht wird. Mir hat z.Bsp etwas der Gänsehaut Effekt gefehlt...

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,

      mit dem Hype muss ich dir recht geben und bisher konnte mich ein gehyptes Buch nicht voll überzeugen. Einen Gänsehaut Effekt konnte ich auch nicht finden ;)
      Gruß, Uwe

      Löschen
  6. Und um zum Schluss meines kleinen Kommentier Marathons zu kommen :D

    Das Buch habe ich noch nicht gelesen, es aber schnell wieder von meiner Wunschliste gekickt... Deine Meinung ist aber bisher noch die negativste von allen :D
    Da bin ich froh, dass ich es nicht gelesen habe und es wohl auch nie tun werde. Vielleicht werde ich mal in das Hörbuch hören, ist aber eher unwahrscheinlich :D

    Liebste Grüße^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ich weiß, das meine Kritik sehr heftig ausgefallen ist, aber es musste sein, denn es ist meine ehrliche Meinung zu dem Schreibstil und der Thematik. Möchte es so authentisch wie möglich wiedergeben, was mir beim Lesen aufgefallen ist. Zum Glück gibt es ja verschiedene Meinungen ;)
      Danke und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  7. Huhu Uwe,

    Sorry, dass ich schon so lange nichts mehr von mir habe hören lassen, irgendwie sind momentan 24 Stunden pro Tag einfach zu wenig :(

    In Leipzig haben wir uns auch verpasst. Leider... Vielleicht ja dann in FFM :)

    So, nun zu Panic. Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte... Ich hab es hier liegen und Trau mich ehrlich gesagt, gerade nicht ran :/
    Vor allem, weil ich jetzt nacheinander 2 Highlights gelesen habe, da kann es eigentlich nur durchrasseln... Naja, mal sehen. Vielleicht traue ich mich mal im April ran ;)

    LG und einen schönen Abend an dich!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacqueline, das macht doch nix und das Problem Zeit kennen wir alle :) und schade, dass wir uns in Leipzig nicht getroffen haben. Kann zwar deinen Grund zwar nachvollziehen, aber wenn du Lust auf das Buch hast, lies es. Ich stehe mit meiner Meinung zu dem Buch etwas Abseits ;)
      Wünsche dir ebenfalls einen schönen Abend.
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. das Problem ist, dass die Lust mittlerweile etwas geringer ist, da ich jetzt mehrfach gehört habe, dass das Buch nicht sooooo prickelnd sein soll... Naja, wir werden sehen, die Leseplanung für April steht ja noch aus :D

      LG
      Jacqueline

      Löschen
    3. Oh echt, das habe ich gar nicht mehr so mitbekommen. Plane es doch gegen Ende April ein ;) Bin auf jeden Fall auf deine Meinung gespannt.
      LG Uwe

      Löschen
  8. Hallo Uwe :)
    ich habe das Buch nun auch endlich gelesen und kann deine Meinung voll nachvollziehen. Es war sehr seltsam das es überhaupt keine Eltern gibt die sich dafür interessieren und die Polizei war auch sehr unfähig!
    Mir hat aber gefallen wie die Freundschaften thematisiert werden :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nenatie,

      danke für deine Rückmeldung :) und schön, dass du meine Meinung teilst, was die Eltern und Polizei angehen. Bei dem anderen kann ich dir zustimmen.
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen