Samstag, 31. Januar 2015

Lesemonat Januar 2015


Hallo meine Lieben!

Ich hoffe, Ihr habt das Jahr 2015 gut begonnen und hattet einen schönen und vorallem erfolgreichen Lesemonat Januar.



Habt Ihr etwas Zeit? Denn es war viel los im Januar. Macht es euch gemütlich mit einer Tasse Tee oder Kaffee und einer Kleinigkeit zum Essen, denn es könnte etwas länger dauern ;)



Mein Lesemonat war zu Beginn etwas schleppend, aber ab der Mitte wurde es immer besser. Insgesamt wurden es 7 Bücher mit 2.623 Seiten sowie 2 Hörbücher.



Am Samstag, den 24.01.2015 fand bei der lieben Alexandra von Bücherkaffee in Zusammenarbeit mit Anka von Ankas-Geblubber die 1. Wohnzimmerlesung in diesem Jahr statt. 

Cover by Ankas-Geblubber

Als Gast durften wir den Autor Arno Strobel begrüssen, der uns sein aktuelles Buch "Das Dorf" vorgestellt und natürlich daraus vorgelesen hat.

Es war ein toller und lustiger Abend in geselliger Runde und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. 

Mehr über dieses Event könnt Ihr HIER nachlesen.


Zum Beginn des Januars wollte ich meinen SUB von "Leichen" befreien. Vor 2 Jahren fiel mir eine neue Krimi-Reihe von Michael Koglin ins Auge. Die jeweiligen Klappentexte klangen vielversprechend und gingen dann aber in Vergessenheit, da andere Bücher früher gelesen werden wollten/mussten :) Wer kennt das nicht.

Titel: Bluttaufe
Autor: Michael Koglin
Verlag: Goldmann
Ausgabe: eBook
Seiten: 384
ISBN: 978-3-641-04315-5
Preis: 3,99 €
Eine zerstückelte weibliche Leiche wird in einem kleinen Waldstück in der Nähe Lüneburgs gefunden. Der Fall wird an den Hamburger Kommissar Peer Mangold übergeben. Den erinnert die Tat an den amerikanischen Serienkiller Ted Bundy. Kopiert der Mörder ein berüchtigtes Vorbild? Um diese Frage zu klären, erhält Mangold Unterstützung von der Profilerin Kaja Winterstein. Dann meldet sich der Täter überraschend bei der Mordkommission. Er scheint die Polizei zu einem makabren Wettkampf herauszufordern. Es gibt Hinweise darauf, dass es sich bei dem Täter um einen sogenannten Savant handelt, einen Inselbegabten mit einem außergewöhnlichen Gehirn. Will er seine geistigen Kräfte messen, oder geht es ihm um ein einzelnes Mitglied der Mordkommission? 


                             Bild & Klappentext - Quelle: Goldmann Verlag


Titel: Blutengel
Autor: Michael Koglin
Verlag: Goldmann
Ausgabe: eBook
Seiten: 384
ISBN: 978-3-641-05767-1
Preis: 3,99 €

  Geheimnisvolle Botschaften, in die Haut der Opfer
  geritzt, ein perverser Serienmörder, Kommissar
  Mangold steht vor einem Rätsel. Die 35-jährige Tanja
  Binkel wurde in ihrer Berliner Wohnung mit einem Fuß
  an der Decke aufgehängt. In ihren Oberschenkel wurde
  ein lateinischer Spruch geritzt: „Semper aliquid
  haeret.“– „Es bleibt immer etwas hängen.“ An der
  Ostsee wird eine weitere Leiche mit einem eingeritzten
  Satz entdeckt. Dann ein Opfer in München und ein
  grausam hingerichteter Priester in Florenz. Der
  Hamburger Kommissar Mangold und seine Sonder-
  kommission, zu der auch die Profilerin Kaja Winterstein
  gehört, arbeiten mit Hochdruck. Aber der Täter treibt
  ein perverses Katz-und-Maus-Spiel … und die Tatorte
  werden immer bizarrer.

              Bild & Klappentext - Quelle: Goldmann Verlag


Mich konnten beide Bücher nicht wirklich überzeugen. Zu langatmig, keine Spannung, zu viele und schnelle Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren, wo ich erstmal überlegen musste, wer erzählt hier jetzt. Ein ganz großer Minuspunkt für mich ist, dass das Ermittlerteam nicht zusammenarbeitet, sondern jeder für sich ....





Daher kann ich den beiden Büchern nur jeweils 2 Nosinggläser geben und der 3. Teil wird vorerst auf dem SUB bleiben.

Nach dieser Enttäuschung wollte ich etwas anderes lesen und griff zu Lauren Oliver´s neuem Buch "Panic - Wer Angst hat, ist raus".

 Titel: Panic
Autor: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen
Ausgabe: eBook
Seiten: 368
ISBN: 978-3-646-92675-0
Preis: 12,99 €

HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Bild & Klappentext - Quelle: Carlsen Verlag


Aber auch dieses Buch konnte mich nicht überzeugen.


Wer meine Meinung zu diesem Buch lesen möchte hier der Link zur Rezension.

Durch die liebe Steffi von Steffis Bücherbloggeria und Ihrem Beitrag "Neuzugänge der KW 3/2015" bin ich auf das Buch "Still  Chronik eines Mörders" von Thomas Raab aufmerksam geworden.

Bisher war mein Lesemonat Januar nicht so toll gestartet und ich hoffte, das dieses Buch mich packen und begeistern kann, denn der Klappentext und vor allem dieses Cover hatten es mir angetan. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Mein LESEHIGHLIGHT im Januar !!!

Titel: Still 
Chronik eines Mörders
Autor: Thomas Raab
Verlag: Droemer Knaur
Ausgabe: eBook
Seiten: 313
ISBN: 978-3-426-42574-9
Preis: 17,99 €


Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des Lärms dieser Welt: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zu bringen. Und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Ein Schatz, der alles ändert. 

Bild & Klappentext - Quelle: Droemer Knaur Verlag









Wie Ihr ja wisst, ist das Genre Thriller eines meiner meist gelesenen Bücher, aber es ist mir noch nie passiert, dass ich Mitgefühl für einen Massenmörder (!) - hallo geht´s noch - empfunden habe. 

Doch Karl Heidemann hat es geschafft !! Wieso und Weshalb könnt Ihr in meiner Rezension dazu nachlesen. UND DAS SOLLTET IHR :)

Im letzten Jahr erschien mit "Die Kälte in Dir" sein Debütroman im Egmont-Lyx Verlag. Durch unseren Bücher- und Blubberstammtisch durfte ich den Autor, Oliver Kern, näher kennenlernen. Seinen Debütroman hatte ich im Januar 2014 gelesen und dieser konnte mich begeistern. Im Dezember 2014 kam sein zweites Buch "Geist des Bösen" heraus und diesen wollte ich natürlich lesen. Denn ich war gespannt, wie es mit den Protagonisten Kristina Reitmeier & Daniel Wolf weiter geht.

Titel: Geist des Bösen 
Autor: Oliver Kern
Verlag: Egmont-Lyx
Ausgabe: eBook
Seiten: 316
ISBN: 978-3-8025-9681-0
Preis: 8,99 €

Bei einer Razzia wird die Leiche eines Nigerianers gefunden. Die Lage scheint eindeutig: Ein Päckchen Kokain – versteckt im Jackensaum – lässt Kommissarin Kristina Reitmeier vermuten, dass ein Streit unter Drogenhändlern schieflief. Doch seltsame Schnittwunden im Gesicht des Toten passen überhaupt nicht ins Bild und deuten auf einen Mord mit fremdenfeindlichem Hintergrund hin. Aber auch ein religiöses Motiv ist nicht auszuschließen. Die Waiblinger Polizei ermittelt in alle Richtungen, als auf einmal eine unglaubliche Entdeckung aus der Vergangenheit des Opfers alles in Frage stellt …

Bild & Klappentext - Quelle: Egmont-Lyx Verlag



Auch dieses Buch konnte mich wieder begeistern, denn die Geschichte beginnt gleich spannend und dies bleibt bis zur letzten Seite, denn es gibt so viele Wendungen, wo der Leser sich fragt, wer könnte der Mörder sein.




Ein Buch was ich nur empfehlen kann. Meine Rezension könnt HIER nachlesen.

Das letzte Buch, welches ich im Janaur gelesen habe, war "Extinction" von Kazuaki Takano, erschienen im C. Bertelsmann Verlag (Random House).

Titel: Extinction 
Autor: Kazuaki Takano
Verlag: C. Bertelsmann
Ausgabe: Paperback
Seiten: 559
ISBN: 978-3-570-10185-8
Preis: 14,99 €

Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht? Yeager weigert sich, das Kind zu töten. Er setzt alles daran, den Jungen in Sicherheit zu bringen. Eine gnadenlose Jagd auf die beiden beginnt.

Bild & Klappentext - Quelle: C. Bertelsmann Verlag



Ein sehr spannendes und anspruchsvolles Buch, da sehr viele technische und wissenschaftliche Themen eingebaut wurden. Der Schreibstil war sehr gut und das Buch hat meine Erwartungen erfüllt.



Meine ausführliche Meinung findet Ihr HIER.

Zum Abschluss des Monats hatte ich an einer Leserunde von der lieben Andrea (LeseBlick) mit dem Buch "Sorry" von Zoran Drvenkar teilgenommen.

Titel: Sorry
Autor: Zoran Drvenkar
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400
ISBN: 978-354-828-183-4
Preis: 9,99 €
Die fetten Jahre sind vorbei. Eine gute Geschäftsidee ist gefragt. Frauke, Tamara, Kris und Wolf, vier junge Berliner, stört, dass sich niemand mehr für nichts verantwortlich fühlt. Sie setzen auf die heilsame Kraft eines einfachen »Sorry« und gründen eine »Agentur für Entschuldigungen«. Erstaunt stellen sie fest, dass die Resonanz überwältigend ist. Bis Kris eines Tages am vereinbarten Treffpunkt nicht den Klienten, sondern eine brutal zugerichtete Leiche findet. Und den Auftrag, sich bei ihr zu entschuldigen. Die vier lassen sich auf ein gefährliches Spiel mit dem Mörder ein, das immer perfider und grausamer wird.
Ihr Angebot rüttelt die Geschäftswelt auf, denn sie entschuldigen sich für die Vergehen von Unternehmen. Sie bieten den Schuldigen Unterstützung an und helfen den Opfern. Sie selbst verdienen viel Geld damit, die vier jungen Berliner, die diese clevere Geschäftsidee hatten, irgendwann, bevor alles anfing. Immer mehr Menschen erleichtern über sie ihr Gewissen - als ihnen eines Tages jemand den Auftrag erteilt, eine Tote um Verzeihung zu bitten für die unvorstellbaren Qualen, unter denen sie starb. Hier schnappt die Falle zu. Die Lektion, die der Auftraggeber ihnen ab jetzt erteilt, ist voller Dunkelheit: Wie Schachfiguren werden sie auf eine Spur der Grausamkeit gesetzt, auf der es keine Vergebung gibt, kein Schwarzweiß mehr zwischen Opfer und Täter. Zoran Drvenkars verstörender neuer Roman erzählt auf zwingende Weise von einer Welt, in der wir der Gewalt nicht mehr ausweichen können.

Bild und Klappentext: Ullstein Verlag

Das Buch und die Story hat mir gut gefallen. Meine Rezension bekommt Ihr in der 1. Februarwoche zu lesen.



Titel: Magisterium 1 -
Der Weg ins Labyrinth
Autor: Holly Black &
Cassandra Clare
Verlag: Bastei Lübbe
Ausgabe: Hörbuch
Zeit: 433 min.

ISBN: 978-3-7857-5020-9
Preis: 19,99 €


Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen …


Bild & Klappentext - Quelle: Lübbe Verlag






Die Geschichte hat mir an sich schon gut gefallen, allerdings hatte es teilweise auch so seine Längen und eine richtige Spannung konnte ich nicht feststellen.
Erst gegen Ende wurde es besser, aber den Endschluss von Callum konnte ich nicht wirklich nachvollziehen .... 




Gespannt, wie es mit Callum und seinen Freunden weitergeht bin ich schon und werde die Geschichte weiter verfolgen.


Titel: Die Zwerge 4 -
Das Schicksal der Zwerge
Autor: Markus Heitz
Verlag: Piper
Ausgabe: Klappenbroschur
Seiten: 624
ISBN: 978-3-492-70152-5
Preis: 15,99 €
Viele Zyklen sind vergangen, seit der tapfere Zwerg Tungdil Goldhand in der Schwarzen Schlucht verschwand. Das Geborgene Land treibt unaufhaltsam dem Untergang entgegen. Drachen, Magier und die grausamen Albae haben das Reich unter sich aufgeteilt. Die Zwergenstämme wurden in die finsteren Stollen zurückgedrängt oder fast völlig vernichtet. Dann kehrt ein Zwergenkrieger in einer schwarzen Rüstung zurück, der sich Tungdil nennt. Für seinen treuesten Freund Ingrimmsch und seine Gefährten bedeutet das neue Hoffnung. Doch bald mehren sich Zweifel – ist es wirklich Tungdil, oder führt der Zwerg etwas ganz anderes im Schilde? Es geht um die Zukunft des Geborgenen Landes – und um das Schicksal aller Zwerge.


Bild & Klappentext - Quelle: Piper Verlag


Ich liebe diese Reihe um Tungdil Goldhand und seine Freunde. Es ist immer wieder ein Genuss dem Sprecher Johannes Steck zu lauschen und in die Welt von Zwergen, Oarks und anderen Scheusalen einzutauschen. Wer Fantasy mag, sollte sich diese Geschichten nicht entgehen lassen !!!



Wie war euer Lesemonat Januar?
Seit Ihr zufrieden und welche Bücher habt Ihr gelesen? 

So, gleich haben wir es geschafft :)

Mich würde interessieren, wer von euch bis zum Schluß mitgelesen hat, dann hinterlasst mir doch in den Kommentaren das Wort "Zwerge".

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Wow, da hast du ja einiges weggelesen! Ich musste grad schmunzeln wegen "Still", hab grad vorhin eine 2 Sterne Rezi dazu gesehen ... scheint ja recht ungewöhnlich zu sein, das Buch ;)

    Das Magisterium - da gibts ja auch sehr unterschiedliche Meinungen, ich möchte es auf jeden Fall damit versuchen, wird aber noch eine Weile dauern, bis ich dazu komme.

    Mein Januar war richtig gut, vor allem deshalb, weil ich anfangs noch Urlaub und sehr viel Lesezeit hatte. Und ich hab auch richtig viele Wälzer für mein Challengemotto geschafft!

    Achja ... "Zwerge" :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      ja der Monat Januar war von der Anzahl der Bücher nicht schlecht ;) (auch weil ich die letzten beiden Januar Wochen Urlaub hatte), allerdings von der Qualität eher mittelmäßig (Anfang) und wurde aber zum Ende hin zum Glück besser. Die Bücher "Still" und "Magisterium" werden bestimmt polarisieren. Du warst aber auch nicht ganz untätig, wie ich deinem Beitrag entnommen habe :D und danke für´s zu Ende lesen ;)
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Huhu! :)

    Toll, dass dich Still so begeistern konnte. Das Buch ist definitiv auf meiner Wunschliste, der Klappentext klingt einfach super! Magisterium fand ich auch sehr süß, da bin ich wirklich gespannt wies weitergehen wird. ;)
    Ich wünsch dir einen schönen neuen Lesemonat Februar!

    Schneeflockengrüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina!

      Es freut mich, das ich dich mit "Still" begeistern konnte und bin gespannt wie es dir gefallen wird. Deine Meinung würde mich dazu interessieren. Ich wünsche dir auch einen schönen Lesemonat Februar und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. "Still" ist auch auf meiner Wunschliste. Ich habe es gestern schon in der Bücherei entdeckt...allerdings wurde es erst in Folie geshclagen und katalogisiert. Aber es wird definitiv irgendwann die nächste Zeit mit nach Hause kommen. Thomas Raab Schreibstil ist ja sehr ungewöhnlich...ich bin schon gespannt. Seit ich eine seiner Lesungen besucht habe, kann ich mich mit dem Schreibstil besser "identifizieren" ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      da du den Schreibstil von Thomas Raab ja schon kennenlernen durftest, wird dir "Still" bestimmt gefallen. So gut mir dieses Buch auch gefallen hat, weiß ich noch nicht, ob ich in naher Zukunft ein neues Buch von ihm lesen werde.
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Auch für mich war "Still" das absolute Highlight im Januar, ein richtig tolles und außergewöhnliches Buch.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      das freut mich zu lesen, also bin ich mit meiner Meinung zu "Still" nicht alleine :)
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu lieber Uwe,

    Wahnsinn warst du fleißig, so ein Urlaub ist schon was tolles ;)

    Zum Glück hattest du ja auch schöne Highlights zu den etwas schwacheren Büchern.

    Grüßchen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally,

      danke und natürlich haben meine 14 Tage Urlaub dabei kräftig mitgeholfen :)

      Grüße zurück

      Löschen
  6. Huhu Uwe,
    da hast du aber eine Menge geschafft. "Extinction" möchte ich jetzt nach den ganzen tollen Meinungen unbedingt haben. Und endlich mal eine positive Meinung zu "Still". Habe bis jetzt fast nur 2 Sterne Bewertungen gesehen. Aber da es viele mit "Das Parfüm" vergleichen, was mir unglaublich gut gefallen hat, muss ich "Still" wohl auch bald noch lesen.

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia,
      danke und das aber nur dank meinem 14-tägigen Urlaub ;) Sonst wären es wahrscheinlich nur 4 Bücher geworden. Ich habe zwar nur den Film zu "Das Parfüm" gesehen, aber ich verstehe, warum viele den Vergleich zu "Still" heranführen. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt und freue mich auf deine Meinung.
      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen