Donnerstag, 22. September 2016

Rezension - Am Ende aller Zeiten von Adrian J Walker


Titel: Am Ende aller Zeiten
Autor: Adrian J Walker
Übersetzer: Nadine Püschel
und Gesine Schröder
Verlag: Fischer Tor
Ausgabe: Klappenbroschur
Seiten: 432
ISBN 978-3-596-03704-9

Preis: 14,99 €

Quelle des Covers: Fischer Tor Verlag
 

 

Edgar Hill lebt mit seiner Familie in Schottland. Er ist Mitte dreißig und mit sich und allem recht unzufrieden. Er liebt zwar seine Frau Beth und die beiden Kinder, Alice und Arthur, doch irgendwie ist er der Meinung, dass sein Leben vorbei ist. Dabei hat er einen guten Job und ist Besitzer eines eigenen Hauses. Die Kindererziehung und den Haushalt überlässt er zu großen Teilen seiner Frau, denn schließlich braucht ein Mann nach getaner Arbeit Zeit für seine Hobbies, wie sich zu betrinken und bis spät in die Nacht fern zu sehen. Seiner Meinung nach ist sein Leben nur noch ein Trümmerhaufen, dabei ahnt er nicht, wie nah er dem Abgrund wirklich ist.

Denn durch mehrere Asteroiden- und Meteoritenschauer werden England und Schottland fast dem Erdboden gleichgemacht. Alles ist zerstört und ein Großteil der Bevölkerung wurde getötet. Die Wirtschaft und Infrastruktur brechen innerhalb kürzester Zeit zusammen. Nur dank ihres Kellers überlebt die Familie diese Katastrophe fast unbeschadet.

Nachdem sie nach einer Woche von ein paar Soldaten gefunden und befreit werden, müssen sie erkennen, dass die Welt, wie sie sie kannten, nicht mehr existiert. Als eine großangelegte Evakuierung durch andere europäische Länder erfolgt, wird Edgar von seiner Familie getrennt. So bleibt ihm nur eine Wahl, er muss zu Fuß von Edinburgh an die Küste nach Cornwall wandern, will er seine Familie wiedersehen. Gemeinsam mit Harvey, Bryce, Grimes und Richard begibt sich Edgar auf diese beschwerliche und gefährliche Reise. Und die Zeit drängt...


Mit "Am Ende aller Zeiten" ist Adrian J Walker ein sehr realistisches apokalyptisches Szenario, wie es sich tatsächlich abspielen könnte, gelungen.

Gefesselt von einem sehr guten Schreibstil und gut ausgearbeiteten Charakteren, inhalierte ich das Buch regelrecht. Dabei behandelt die Geschichte gleich mehrere Themen, wie den Überlebenskampf, der Umgang zwischen den Menschen, Gewalt und Brutalität, das Recht des Stärkeren, der Kampf um Lebensmittel und Wasser, Zerstörung der Infrastruktur, aber auch der Glaube an die Menschlichkeit sowie der Zusammenhalt unter Fremden, die zu Freunden werden. Es dürfte uns allen klar sein, dass in so einer Situation jeder erstmal nur an sich und seine Familie denkt. Doch was ist, wenn der Wille um das blanke Überleben über allem steht? Zu was ist der Mensch alles fähig? Diese Fragen und noch einige mehr beantwortet Adrian J Walker mit dieser Geschichte. 

Während dem Lesen fühlte ich mich wie ein Teil der Gruppe rund um Edgar, Harvey, Bryce, Grimes und Richard. Ich lief mit Ihnen Kilometer um Kilometer, schlief mit ihnen im Freien und spürte dabei ihren Schmerz, den Hunger und Durst, aber auch ihre Angst. Denn die Gefahr könnte schon hinter dem nächsten Busch oder der Häuserecke lauern.

Edgar, genannt Ed, machte für mich einen kompletten Charakterwandel durch. Zu Beginn kam er mir wie ein desillusionierter Mann vor, der der Meinung ist, etwas verpasst zu haben, seit er Vater ist. Doch auf seiner Reise spürt er immer deutlicher, dass dem nicht so ist und er eher ein schlechter Ehemann und Vater war, der seine Familie vernachlässigt hat. Plötzlich ist ihm nicht mehr alles egal und so versucht er verzweifelt zu seiner Frau und den Kindern zu kommen. Koste es, was es wolle!

Auch Bryce, ein großgewachsener und bulliger Mann hat mir gut gefallen. Zu Beginn ist er recht distanziert, Typ Einzelgänger, doch auf dem Weg nach Cornwall taut er immer mehr auf und freundet sich mit Ed und den anderen an. Gerade der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe hat mir gefallen und konnte mich überzeugen. Hier werden Fremde zu Freunden, die füreinander einstehen und sich helfen.



Mit "Am Ende aller Zeiten" bescherte mir Adrian J Walker tolle Lesestunden, obwohl die Thematik alles andere als angenehm ist. Ein sehr realistisches Szenario, verknüpft mit einem fesselnden Schreibstil und glaubwürdigen Charakteren, ließen mich Seite um Seite mitfiebern. So könnte die Apokalypse aussehen...

Daher vergebe ich sehr gute 4 von 5 Nosinggläser und kann nur eine Leseempfehlung aussprechen.



Vielen Dank an Fischer Tor für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Huhu Uwe,
    das hört sich echt gut an! :D Das landet direkt auf der WuLi.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alica,

      super und das freut mich. So soll das sein :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hui, ein echt grausiges Szenario. Für Ed wohl auf jeden Fall ein "Wake up call". Deine Rezi hat mir gut gefallen. Obwohl ich das Buch bisher nicht auf dem Schirm hatte, werde ich es nun im Auge behalten.
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anka,

      ja absolut und was Ed betrifft stimme ich dir zu.

      Ich danke dir und bin gespannt, wie es dir gefallen wird.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    warum musst du mir denn schon wieder die Wunschliste anfüllen? :D Ich hatte ja heimlich gehofft, dass es dir nicht so gut gefällt, weil das Buch bei mir auf der Kippe stand. Dann muss es wohl wieder auf die WL wandern, denn die Leseempfehlung nehme ich an.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ja, weil die letzte Zeit keine Bücher mehr von mir auf deiner WuLi gelandet sind und da dachte ich mir, das muss geändert werden ;)

      Es freut mich, dass es das Buch wieder auf deine WuLi geschafft hat und freue mich auf deine Meinung.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. XD Du weißt ja gar nicht, was ich alles so still und heimlich ansammle, da war sicher das eine oder andere WL-Buch von dir dabei.

      Löschen
    3. :D :D jetzt hast du mich aber sehr neugierig auf diese Liste gemacht ;)

      Löschen
  4. Huhu Schnuffi <3

    siehst du, wenn ich ein Buch aussuche kann es ja nur gut sein *dance*. Es klingt auch wirklich sehr spannend, total realistisch und wirklich grausam. Schön, dass die Männer zu so guten Freunden geworden sind.

    Tolle Rezi :)

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Prinzessin <3,

      "Schnuffi" gefällt mir :* und dann solltest du wohl in Zukunft immer meine zu lesenden Bücher auswählen :D :D

      Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen, da es wirklich sehr nahe an der Realität ist. Bei der Gruppe/Männer spürt man regelrecht den Zusammenhalt der durch die gemeinsamen Situationen entstanden ist. War toll zu lesen.

      Vielen, vielen Dank :)

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  5. Tolle Rezension. Mich hatte das Buch auch begeistert besonders Gloria ist bei mir hängen geblieben ;-)
    Grüße und eine schöne Lesezeit
    Kasin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kasin,

      ich danke dir für deinen lieben Kommentar und dir ebenfalls eine schöne Lesezeit.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Huhu lieber Uwe,

    ich war echt neugierig auf deine Rezi, aber leider komme ich erst jetzt dazu, sie zu lesen, bzw zu kommentieren.

    Ich habe mir das Hörbuch bei Audible heruntergeladen und höre das geradewegs und ich kann dir bisher in allen Punkten zu stimmen. Ein krasses Szenario, was der Autor hier beschreibt und absolut fesselnd. Mal schauen, wie mir das Hörbuch weiterhin gefällt ;)

    Danke für die schöne Rezi <3
    Liebste Grüße und eine dicke Umarmung :*
    Deine Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebste Caterina,

      das ist ja ein Zufall und es freut mich das es dir bisher gefällt. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Hören und bin auf dein Fazit gespannt.

      Drück dich auch und noch ein schönes Rest Wochenende :*
      Uwe

      Löschen
  7. Huhu Lieblings-Uwe, <3

    das klingt doch sehr vielversprechend und eigentlich habe ich auch mal wieder richtig Lust auf so ein Buch.
    Allerdings werde ich es mir in nächster Zeit nicht kaufen, da stehen dann doch andere Bücher höher auf meiner Wuli.
    Trotzdem vielen Dank für deine tolle Rezi :-*

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Sandra <3,

      jetzt hab ich doch glatt vergessen, auf deinen Kommentar zu antworten. Bitte verzeih :*

      Die Geschichte könnte dir gefallen und vielleicht schnupperst du mal in eine Leseprobe rein. Aber schön, dass es zumindest auf deiner WuLi gelandet ist :)

      Sehr gerne und danke für dein Kompliment :*

      Drück dich,
      Uwe

      Löschen
  8. Uuuuuuhhh Uwe,
    Wie schon bei unserem letzten (sehr schönen) Treffen gesagt, denke ich, das Buch ist was für mich. Danke für' aufmerksam machen!
    Liebste Grüße
    von uns 5! <3 :*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dani <3,

      das ist aber schön, dass du mal wieder vorbeischaust. Freut mich sehr :)

      Das Buch wäre absolut etwas für dich und dieses habe ich dir ja auch schon gesagt ;)

      Liebste Grüße zurück
      von uns 4 :*

      Löschen