Sonntag, 18. September 2016

Rezension - Demon Road von Derek Landy


Titel: Demon Road - Hölle und Highway
Autor: Derek Landy
Übersetzer: Ursula Höfker
Verlag: Loewe
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 480
ISBN: 978-3-7855-8508-5
Preis: 19,95 €
Quelle des Covers: Loewe Verlag



Die 16 Jahre alte Amber muss eines Abends feststellen, dass Ihre Eltern keine gewöhnlichen Menschen sind, sondern Dämonen. Noch viel schlimmer ist, dass ihre Eltern beschlossen haben, sie zu töten und zu verspeisen. Auf ihrer Flucht bekommt sie unerwartete Hilfe von Imelda, einer Freundin ihrer Eltern. Aber kann Amber ihr trauen?

So begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Doch die Antworten die sie findet, hätte sie besser nie bekommen...

Ihr bleibt nichts anderes übrig, als wieder zu fliehen, denn ihre Eltern und deren Freunde habe die Verfolgung bereits aufgenommen. Gemeinsam mit Milo treten die beiden die Flucht in einem schwarzen Charger an. Ihre Reise führt sie quer durch die USA auf der Suche nach einer Lösung für Ambers Problem. Dabei treffen sie auf den witzigen und etwas tollpatschigen Glen. Dieser junge Ire hat ein ähnliches Problem wie Amber und so schließt er sich den beiden an.

Auf ihrer Reise bekommen sie es mit aller Hand Monstern, wie Serienmördern, Vampiren, Hexen und anderen gefährlichen Wesen zu tun. 

Der Roadtrip to Hell hat begonnen! Macht euch auf eine action- und temporeiche Geschichte gefasst.


Ich muss gestehen, dass ich sehr auf das Buch hin gefiebert habe. Ich hatte hohe Erwartungen und Derek Landy konnte diese erfüllen, ja sogar noch übertreffen. Kurz gesagt ich bin sehr beeindruckt von dieser neuen Reihe.

Die Story spielt in unserer Zeit in den USA und an der Seite von Amber erfahren wir, dass es neben uns Menschen doch all die Monster unserer Fantasie gibt. Sie sehen aus wie Du und Ich, es könnte dein Nachbar, der Briefträger oder die Verkäuferin von nebenan sein, die sich plötzlich als etwas ganz anderes entpuppt. Die Idee und Umsetzung zu dieser neuen Reihe hat mich gleich in ihren Bann gezogen.

Amber ist ein gewöhnliches und unscheinbares Mädchen. Sie hat keine Freunde und ihre Eltern interessieren sich nicht wirklich für sie. Sie ist eine graue Maus, hat kein Selbstvertrauen, ist etwas füllig und doch mochte ich sie sofort. Denn Amber ist nicht gerade auf den Kopf gefallen. Nachdem sie verstanden und akzeptiert hat, was sie ist und zu was sie in der Lage ist, nutzt sie dies zu ihrem Vorteil aus. Dabei will sie manchmal mit dem Kopf durch die Wand. Sobald sie zum Dämon wird, ist sie hübsch, ja fast schon sexy, selbstbewusst und strotzt nur so vor Kraft. Es war schön zu lesen, dass sich diese Eigenschaften im Verlauf der Geschichte auch auf die "normale" Amber übertrugen. Die Entwicklung hat mir gut gefallen.

Auch Milo, ihr Fahrer und Begleiter, hat mir gut gefallen, wird um ihn und seine Herkunft ein großes Geheimnis gemacht. Was genau sich dahinter verbirgt, werde ich euch natürlich nicht verraten, das müsst ihr schon selbst lesen. Teilweise erinnerte er mich ein wenig an Skulduggery Pleasant. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck und auch wenn er seine Gefühle nicht so wirklich zeigen kann, mag er Amber und fühlt sich für sie verantwortlich.

Glen, ist ein wirklich gelungener Charakter. In einem Moment ist er noch einfältig und tollpatschig, nur um mich ein paar Zeilen weiter über seinen wachen Verstand und seiner Auffassungsgabe staunen zu lassen. Er brachte mich oft zum Schmunzeln. Zu Beginn dachte ich noch, ob er lange überleben wird, doch der Bursche ist verdammt zäh.



Mit "Demon Road" beweist Derek Landy wieder einmal seinen Ideenreichtum und lässt den Leser regelrecht an den Seiten kleben. Die Geschichte besticht durch viel Action, ist turbulent und immer spannend - ein regelrechter Roadtrip auf der schwarzen Straße. Sie konnte mich von Beginn an begeistern, mitreißen und lässt den Leser kaum zu Atem kommen.

Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat ist, dass sich Derek Landy hier bei mehreren Klassikern aus der Horrorliteratur bedient hat. So konnte ich mich an einige Szenen oder Gegenständen aus Büchern von Stephen King oder der erfolgreichen Fernsehserie "Supernatural" erfreuen, ohne jedoch dabei klischeehaft zu wirken. 

So macht es verdammt viel Spaß dieses Buch zu lesen und ich musste immer wieder schmunzeln, denn auch der teilweise schwarze Humor kommt, wie bereits erwähnt, nicht zu kurz.

Wer Skulduggery Pleasant mochte, wird Demon Road lieben!

Eine klare Leseempfehlung von mir und daher vergebe ich
5 von 5 Nosinggläser.



Vielen Dank an den Loewe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Uwe!

    Schön zu sehen, dass es doch auch noch andere so begeistert hat!
    Die Idee ist schon wirklich sehr abgefahren, aber das kennen wir ja schon von Skulduggery xD
    Das junge Mädchen mit dem älteren Beschützer hat Derek Landy ja anscheinend ganz gerne - und es funktioniert super! Nur öde, dass wir jetzt wieder so lange auf die Fortsetzung warten müssen!!! :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      das stimmt und ich habe das Gefühl, dass wir im Moment in der "Minderheit" sind :D

      Was die Idee betrifft hast du recht und ja, dies ist bei Skulduggery ähnlich angelegt.

      Es wäre klasse, wenn wir schon weiterlesen könnten, aber dafür reicht mein englisch leider nicht aus ;) Aber es gibt ja noch andere Bücher, die wir lesen können und es bleibt uns die Vorfreude auf ein weiteres Abenteuer von Milo & Amber.

      Liebste Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hallo Uwe,

    das Cover hatte ich vor einiger Zeit irgendwo entdeckt und da hat es mich bereits neugierig gemacht.
    Skulduggery habe ich noch nicht gelesen, habe es aber noch im Regal liegen. Von Landy habe ich allgemein noch nichts gelesen. Die Story hört sich aber wirklich interessant an und macht mich echt neugierig!
    Ich habe jetzt gerade mal bei Amazon geguckt - und sehr merkwürdig: in der Übersicht wird eine 2-Sterne-Bewertung angezeigt - geht man aber in die Details, gibt es nur 2 5-Sterne- und eine 4-Sterne-Bewertung. So ein Fehler ist mir bei Amazon auch noch nie aufgefallen...

    Trotzdem hast du mich überzeugt, das Buch wandert auf meine WuLi. :)

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      das freut mich, dass dich die Story anspricht und das es dank meiner Rezi sogar auf deine WuLi geschafft hat. Wenn dich eine skurrile, abgedrehte und actionreiche blutige Story nicht abschrägt, ist es genau ein Buch für dich :)

      Was die Bewertungen bei Amazon angeht, habe ich da noch nicht nachgeschaut. Kenne es allerdings, wie von dir beschrieben, so auch nicht - seltsam.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Uwe,

    schöne Rezi! Ich bin so gespannt auf das Buch!! :))

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Pamela,

      dankeschön und du kannst dich auf eine skurrile und actionreiche Geschichte freuen. Ich wünsche dir viel Spaß :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Wow, Uwe!

    Du hast von der Bewertung her echt den Vogel abgeschossen ;) Wirklich schön, dass es dir so gut gefallen hat! Über alles andere haben wir ja schon ausführlich gequatscht :D
    Schöne Rezi!

    Hab einen schönen Sonntag und komm gut in die neue Woche.

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Claudia,

      wie meinst du das denn "mit dem Vogel abgeschossen"? Kann es ehrlicher Weise gerade nicht einordnen :)

      Danke und ja, ich mag die Ideen und abgedrehten Geschichten von Zeit zu Zeit sehr gerne ;) und das stimmt, darüber haben wir uns schon unterhalten.

      Dir auch einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Sorry, war wohl nicht klar genug ausgedrückt. Ich meinte damit nur, dass du bisher die beste Bewertung abgegeben hast. Eine Bestwertung habe ich sonst noch nicht gelesen :) Alles gut.

      LG :)

      Löschen
    3. Kein Problem Claudia und ich dachte mir schon, dass es nichts schlimmes war :D :D

      Löschen
  5. Huhu Hasi <3

    ich freue mich echt für dich, dass dir das Buch so mega gut gefallen hat. Du darfst mir dann auf jeden Fall erzählen was in Band 2 passiert und wie es mit Amber und Milo weiter geht. Deine Rezi ist super und du machst damit auf jeden Fall Lust auf das Buch. Ich hoffe ja sehr, das SP anders ist als DR.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Prinzessin <3,

      dankeschön und mag ja manchmal so angefahrene Geschichten :D und klar erzähl ich dir, was im 2. Band geschieht. Freut mich, dass sie dir gefallen hat und ich bin gespannt, wie dir SP gefallen wird.

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
    2. Mir dann bitte auch erzählen was in Band 2 passiert, Uwe :-D
      Und Ally, SP ist in einigen Punkten anders und besser (finde ich zumindest) ;-)

      Löschen
    3. Aber natürlich mache ich das, Lieblings-Sandra :*

      Löschen
  6. Hey Lieblings-Uwe, <3

    ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nicht ein Stephen King Buch bzw. eine Supernatural Folge gesehen habe :-D
    Glen hat mir leider den letzten Nerv geraubt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lieblings-Sandra <3,

      das macht doch nichts :D und zumindest bei der Serie haben wir etwas gemeinsam.

      Was habt ihr nur alle gegen Glen? *prust*

      Drück dich und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Glen = nervtötend, trottelig und ... erwähnte ich schon nervig? :-DDD

      Löschen
  7. Guten Morgen lieber Uwe,

    Deine Rezension zu "Demon Road" macht mich richtig neugierig drauf. Bestimmt werde ich das Buch bald lesen.

    Hab einen schönes Wochenende und liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy,

      das freut mich und ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird.

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen