Sonntag, 22. November 2015

Hamburg Rain 2084 - Die Entstehung - Ein Interview mit Rainer Wekwerth


Hallo meine Lieben!

Im dritten Beitrag Hamburg Rain 2084 - Teil 4 bis 6 habe ich euch ja bereits das Projekt etwas näher vorgestellt. Zum Abschluss möchte ich den Ideengeber und Autor Rainer Wekwerth zu Wort kommen lassen. 


Ich wünsche euch viel Spaß.



Er stand mir freundlicher Weise zu einem Interview zur Verfügung.

1) Wie bist du auf die Idee zu "Hamburg Rain 2084" gekommen?

R. W. - Vor ungefähr 15 Jahre hatte ich die Idee zu "Der schwarze Regen", dem heutigen Prequel der Serie und habe eine Kurzgeschichte dazu geschrieben. Jahrelang wartete diese Geschichte auf ihren Tag und der kam, als mich mein Agent fragte, ob ich eine Science Fiction Ebook Serie entwerfen könnte. Also nahm ich die Kurzgeschichte "Der schwarze Regen" und entwickelte aus ihr eine ganze Welt. Droemer Knaur erfuhr von dem Projekt, war sofort begeistert und nun planen wir schon die 2. Staffel.

2) Was erwartet uns in dieser Reihe und warum sollte man sich diese Reihe nicht entgehen lassen?

R. W. - Unverbrauchte Ideen, erfrischende Schreibstile, Zukunftsvisionen, Abenteuer und grandiose Geschichten, die es in dieser Form noch nicht gab.

3) Die Geschichte spielt in Hamburg. Hat dies einen bestimmten Grund?

R. W. - Hamburg ist eine Weltstadt mit viel Atmosphäre, aber sie bot sich auch wegen ihrer geografischen Lage an, denn in der Zukunft sind die Pole geschmolzen und das Meer reicht bis an die Stadtgrenze.

4) Gibt es in der Geschichte einen Protagonisten, der dir besonders gut gefällt? 

R. W. - Mir gefallen alle Protagonisten, die Autoren haben tolle Arbeit geleistet, aber wenn ich eine Figur herausheben soll, dann würde ich mich für Daira aus "Sundown" entscheiden. Sie ist ein ungewöhnlicher Charakter, der ein wenig an John McClaine, gespielt von Bruce Willies in "Die Hard" erinnert.

++ Anmerkung von U.-L. - dem kann ich absolut zustimmen * lach * ++

5) Die Geschichte wurde von 6 Autoren geschrieben. Wie kam es dazu?

R. W. - Nach Vorstellung des Projektes bei meinem Agenten machte ich mich auf die Suche nach geeigneten Autoren, die mit mir an dieser Buchreihe arbeiten könnten. Ich entschied mich auf bekannte Namen und erfahrene Profis zu verzichten und stattdessen Nachwuchsautoren eine Chance zu geben. Ich wollte unverbrauchte Ideen und Schreibstile. Die Ungewöhnlichkeit der Grundidee der Buchreihe sollte sich auch in den einzelnen Bänden widerspiegeln und meine Hoffnungen wurden mehr als erfüllt. Entstanden sind sechs eigenständige Romane, die vor Phantasie und Vielfalt nur so strotzen.

6) Wie muss man sich eine Zusammenarbeit mit 6 Autoren vorstellen? Schreibt jede/jeder für sich oder gibt es einen "Leitfaden"?

R. W. - Es gibt einen Leitfaden, die sogenannte "Bible", in der alle wesentlichen Merkmale der Welt von Hamburg Rain 2084 festgehalten sind. Gleichzeitig sprechen wir uns über Details und Merkmale dieser Welt in einer Facebook Gruppe ab, das betrifft aber nicht den Inhalt der einzelnen Romane, die jeder Autor selbstständig entwickelt hat. Meine Aufgabe dabei war es zu unterstützen und zu koordinieren, alles mit dem Verlag und dem Agenten zu organisieren und das Marketing zu planen. Bei den einzelnen Geschichten habe ich versucht den Autoren mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, aber die eigentliche Arbeit haben sie gemacht und ich bin sehr stolz auf jeden einzelnen von ihnen.

7) Die Reihe erscheint im Moment nur als eBook. Besteht denn die Möglichkeit, dass die Geschichte auch als Print erscheinen wird?


R. W. - Darüber wurde noch nicht gesprochen, ich denke aber, dass es im Erfolgsfall eine Printversion der Gesamtausgabe geben wird, allerdings hätte die dann einen Umfang von 1200 Seiten. * lacht *



Vielen Dank für das tolle und ausführliche Interview sowie einen Blick hinter die Entstehung dieser tollen eBook Reihe lieber Rainer und ich drücke dir und den Autor/Innen die Daumen für dieses außergewöhnliche Projekt.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Irgendwo habe ich von dieser Reihe schon mal gehört, ich weiß nur nicht mehr wo ... Irgendeines der klassischen Displaysysteme mit Werbung drauf war es jedenfalls nicht. Muss entweder durch ein Blog oder durch Lovelybooks gewesen sein, denke ich. Aber egal. Die Idee finde ich ja durchaus interessant, aber was für mich jetzt noch nicht so deutlich geworden ist (Okay, vielleicht habe ich es aber auch überlesen): Kann man die Teile unabhängig voneinander lesen oder zieht sich ein roter Faden hindurch?

    Liebe Grüße
    Claire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claire,

      die Idee hinter dieser eBook-Reihe ist sehr interessant und du kannst die Geschichten unabhängig lesen, wobei natürlich verschiedene Personen (z. B. Bürgermeister usw.) in der einen oder anderen Geschichte wieder auftaucht. Aber jede Folge ist in sich abgeschlossen.

      Probiere es einfach aus, denn für den Preis machst du definitiv nichts verkehrt. Falls du dich zum Kauf entschließen solltest, würde mich deine Meinung natürlich interessieren.

      Auf meinem Blog findest du zu den Teilen 1 bis 3 bereits meine Rezensionen. Vielleicht helfen sie dir weiter :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hallo Uwe,

    mir gefällt die grundlegende Thematik und der experimentelle Charakter der Reihe. Finde es total faszinierend, wenn sich mehrere Autoren an ein Thema machen. Aber mich muss man ja nicht mehr überzeugen. :-P

    Spannend übrigens, was sich aus einem Schubladenentwurf nach so vielen Jahren entwickelt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      dein dich habe ich schon infiziert mit der Serie :D und ich fand es auch sehr interessant, was daraus entstehen kann.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Lieber Uwe,
    danke für das tolle Interview. Da kann man ja sehr gespannt auf weitere Folgen sein. Ich hoffe sehr, dass dieses Projekt ankommt und weitergeführt wird. Ich zumindest, finde es spitzenmäßig.
    Übrigens: Diara ist bisher auch mein absoluter Liebling :-)
    LG
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Loralee,

      sehr gerne und es freut mich, dass es dir gefallen hat :)

      Ja, Diara ist bisher auch mein Liebling ;)

      Wie weit bist du mit der Reihe?

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    2. Haha, da hast du mich erwischt: Ich habe nur den Prolog und Sundown gelesen. V2 habe ich übersprungen, weil die Rezis dazu mich nicht angesprochen haben. Im neuen Jahr werde ich mir die anderen Teile einverleiben und evtl. V2 eine Chance geben. Ich freue mich schon sehr darauf. :-)
      LG
      loralee

      Löschen
    3. Also mir hat V2 gut gefallen und das Einverleiben klingt gut ;)

      Löschen
  4. Wenn du das sagst, überlege ich es mir mit V2 nochmal. :-)
    Wünsche dir einen schönen 2. Advent!
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das Loralee und ich wünsche dir ebenso einen schönen 2. Advent.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen