Mittwoch, 30. Dezember 2015

Rezension - Love Letters to the Dead von Ava Dellaira


Titel: Love Letters to the Dead
Autor: Ava Dellaira
Verlag: cbt
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416
ISBN: 978-3-570-16314-6
Preis: 17,99 €
Quelle des Covers: cbt Verlag





Laurel fühlt sich schuldig am Tod Ihrer Schwester May, denn diese starb vor ca. 6 Monaten. Um nicht den Klassenkameraden und Freuden ihrer Schwester zu begegnen, wechselt Laurel an eine andere Schule. Dort ist sie eine Einzelgängerin, hat keine Freunde und fühlt sich alleine. So zieht sie sich verletzt und traurig in sich zurück und verbringt die Pausen abseits des normalen Geschehens. Ihre Eltern können Laurel in ihrer Trauer auch nicht zur Seite stehen, da diese sich haben scheiden lassen. Darüber hinaus zog die Mutter nach Kalifornien und es besteht nur vereinzelter Kontakt über das Telefon. So lebt Laurel abwechselnd bei ihrem Vater und ihrer Tante.

Als Laurel die beiden Mädchen Natalie und Hannah kennenlernt, entwickelt sich eine zarte Freundschaft zwischen den Dreien. Als Laurel auf den gutaussehenden Sky trifft, scheint sich das Leben für sie zum Guten zu wenden...



Obwohl dieses ja nicht mein bevorzugtes Genre ist, reizte mich die Tatsache, dass die Geschichte in Briefform geschrieben ist, doch sehr. Laurel bekommt im Englischunterricht die Aufgabe gestellt, einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit zu schreiben. Doch damit tut sie sich schwer, denn in ihrem Herzen fahren die Gefühle Achterbahn. So schreibt sie Ihre Gefühle nicht an eine Person, sondern an mehrere.

So beginnt jedes Kapitel mit der Überschrift an z. B. Kurt Cobain, Judy Garland, Amy Whinehouse, Janis Joplin und weitere Berühmtheiten. Wer jetzt denkt, hier bekommen wir ein "Tagebuch" zu lesen, irrt gewaltig. Ava Dellaira gelingt es nicht nur die Gefühlswelt von Laurel zu beschreiben, sondern wir lernen auch die angeschriebenen Personen näher kennen. Auch die anderen Charaktere, wie z. B. Ihre neuen Freundinnen Natalie und Hannah lernen wir kennen. Der Aufbau liest sich wie eine normale Geschichte, was mir gut gefallen hat.

Natürlich darf in dieser Geschichte auch die Liebe nicht zu kurz kommen. Als Laurel den ca. 3 Jahre älteren Sky kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Ihn umgibt eine mysteriöse Aura. Darüber hinaus sieht er natürlich gut aus und alle Mädels umschwärmen ihn und doch ist eine unsichtbare Anziehung zwischen den Beiden zu spüren.


"Ein wahrer Freund ist jemand, der dich voll und ganz du selbst sein lässt. Der nichts von dir erwartet. Der dich so nimmt, wie du bist, ganz egal, was auch immer du in einem Moment gerade fühlst - oder nicht fühlst. Das ist es, worauf es bei der wahren Liebe ankommt: den anderen sein zu lassen, was er wirklich ist."
Seite 199 eBook



Über dem Klappentext steht "Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres".

Dem kann ich nur zustimmen. Der Schreibstil von Ava Dellaira hat mir richtig gut gefallen und ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Jeder einzelner Charakter ist toll ausgearbeitet und haben eine gewisse Tiefe. Gerade die Idee mit der Erzählung in Briefform, fand ich sehr gelungen.

In dieser sehr bewegenden und berührenden Geschichte geht es um Schuld, Angst, Verlust, Freundschaft, der ersten Liebe und um kleine und große Geheimnisse.

Von mir gibt es daher sehr gute 4 Nosinggläser.


Wer von euch hat dieses Buch schon gelesen und wie hat es euch gefallen?

Kommentare:

  1. Hallo lieber Uwe,

    eine schöne Rezension. Ich mochte "Love Letters to the Death" ebenfalls ganz gerne. Besonders die besondere Form und Stimme der Briefe. In meiner Kindheit habe ich das Buch "Eine Schublade voller Briefe" gelesen. Ein schönes Buch, thematisiert auch Trauerbewältigung. An Laurels Geschichte gefiel mir, das der Ton leichter wird, sie ein Licht sieht, außerdem dass die Figuren mich am Ende von sich überraschen konnten.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      dankeschön und das hast du hast du absolut recht. Toll ausgedrückt :)

      Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hey Lieblings-Uwe,

    freut mich sehr das dir das Buch gefallen hat.
    Ich glaube nicht, dass es etwas für mich ist. Ich habe momentan mehr Lust auf Fantasy und Co. und ich tue mich auch gerade ein wenig mit "All die perfekten Tage" schwer. Ich glaube das geht ein wenig in die gleiche Richtung.

    Liebe Grüße und dicke Umarmung
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lieblings-Sandra,

      vielleicht nicht jetzt, aber später vielleicht magst du es mal lesen. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen und das soll bei mir und diesem Genre etwas heißen :) "All die perfekten Tage" kenne ich nur vom Titel her, weiß aber nicht um welches Thema es sich handelt.

      Liebe Grüße und dicke Umarmung zurück,
      Uwe :*

      Löschen
    2. Ja, ich dachte mir auch, dass das schon was zu bedeuten hat, wenn dir das Buch so gut gefallen hat :-)

      Löschen
    3. genau Sandra <3 :* da hast du absolut recht

      Löschen
  3. Hallo Uwe,

    mit der Rezension machst du mir so richtig Lust auf das Buch. Es wartet ja schon länger auf mich und sollte wohl mal gelesen werden. Grad die Idee mit den Briefen an verstorbene Persönlichkeiten finde ich sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      das mache ich doch immer wieder gerne :)

      Gerade die gewählte Erzählart mit den Briefen an verstorbene Persönlichkeiten war für mich ausschlaggebend und dank meinem Skoobe Abo konnte ich es ohne "Risiko" lesen.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und freue mich auf deine Meinung.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  4. Huhu Uwe,
    auf die Rezi habe ich gewartet und es klingt wirklich gut. Ich werde das Buch mal näher im Auge behalten.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mandy,

      na dann habe ich ja was richtig gemacht ;) und mach das, denn ich denke es wäre etwas für dich.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu Uwe,

    ich muss dieses Buch endlich lesen. Das steht seit einem Jahr signiert in meinem Schrank. Echt übel …

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      das ist doch mal ein guter Vorsatz für 2016 :) und du solltest das Buch endlich befreien.

      Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
      Uwe

      Löschen
  6. Hi Uwe,

    dieses Buch habe ich auch total gerne gelesen, obwohl die Meinungen dazu ja stark auseinander gehen... Besonders interessant fand ich, dass Cover und Story so gut zusammen passen. Allein schon wegen des Covers wusste ich, dass mir dieses Buch von der Atmosphäre her gefallen würde.

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacy,

      danke für deinen Kommentar und ja, das Buch und seine Schreibweise sind außergewöhnlich und obwohl es nicht mein bevorzugtes Genre ist, konnte es mich begeistern :) Das Cover ist wirklich stimmig, da gebe ich dir recht.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen